An die Christen: Wenn alle, die Jesus nicht angenommen haben in die Hölle kommen, was ist dann mit kleinen Kindern und Babys, die sterben?

20 Antworten

Du irrst (Mk.12,24).

Bei unserem "Gott" (Jes.45,22; Joh.14,6)

hat Jeder seine Chance (Jes.65,17-20; Offb.20,5.12-15).

Woher ich das weiß:Recherche

Es geht darum, ab wann ein Mensch gut und böse unterscheiden, bzw verstehen kann. Babys haben keinen Sinn dafür, deshalb werden sie nicht in der Hölle landen. Deshalb bin ich auch gegen eine Babytaufe. Die Taufe sollte mit vollem verstand und bewusstsein durchgeführt werden.

Hier eine Kundgabe, die Deine Frage betrifft:

BD 8772 Früher Tod der Kinder ....

Es wird euch immer wieder gesagt, daß Ich viele Schulhäuser habe in Meinem Reich, daß das gesamte Universum Schöpfungen birgt, die alle dem Ausreifen des einst-gefallenen Geistigen dienen .... Und jedes Schöpfungswerk hat seine eigene Bestimmung, es wird immer den Wesen zur Aufwärtsentwicklung dienen, deren Zustand den Lebensbedingungen jener Schöpfung entspricht ....

... Und das erklärt euch dann auch das Sterben von kleinen und kleinsten Kindern, deren Seelen dem Gang über die Erde nicht gewachsen wären, die dagegen nicht mehr als Mir noch ganz-widersetzlich bezeichnet werden können, so daß Ich ihnen eine andere Fortbildungsmöglichkeit gebe, in einem der zahllosen Schulhäuser, die auch zumeist ihre Aufgabe erfüllen und dem Wesen eine gewisse Reife geben .... Es ist diesen Wesen nun zwar nicht möglich, die Gotteskindschaft zu erreichen, die ihnen ein bestandenes Erdenleben einträgt, doch können sie auch im geistigen Reich zur Seligkeit gelangen. Sie können auch einmal wieder .... wenn sie schon einen hohen Lichtgrad erreicht haben .... zur Erde niedersteigen zum Zwecke einer Mission und sich dann auch die Gotteskindschaft erwerben.

Da wird der liebe Gott schon eine Lösung dafür haben. Darum kannst und musst du dich auch nicht kümmern.

Worum du dich kümmern kannst und musst, dass DU nicht in die Hölle kommst.

Sehr treffend geantwortet.

1

Ich glaube an einen barmherzigen und gerechten Gott. Er weiß, dass diese Kleinkinder keine Chance hatten, ihn kennenzulernen. Ich bin sicher, dass er hierfür eine gerechte Lösung hat.

Was möchtest Du wissen?