An die Chemiker und Hausfrauen: ich habe Silbernitratflecken im Waschbecken. Hat jemand eine gute Idee, wie man diese wegbekommt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn da schwarze Flecken sind, dann sind das Silberflecken. Wenn das Becken aus Keramik ist, hat man noch einen Chance, bei Kunststoffbecken weiß ich nicht, ob die das aushalten. Man betupft die Flecken mit einer Jod/Kaliumjodidlösung und läßt diese einige Zeit einwirken, danach spült man mit Wasser und behandelt man sie mit eine ca. 20%igen Natriumthiosulfatlösung. Die verchromten Teile sollte man vor den Chemikalien schützen. Silber wird von Jod zum Silberjodid oxidiert und vom Thiosulfat zu komplexen Thiosulfato-argentaten gelöst.

Eine ebenfalls gute Methode scheidet wegen der extremen Giftigkeit wohl aus: Eine wässrige Kalium- oder Natriumcyanidlösung.

Silber wird durch Luftsauerstoff oxidiert und zu dem gut wasserlöslichen extrem stabilen Dicyanoargentat-Komplex umgewandelt.

Dritte Methode: "Farmerscher Abschwächer": Behandlung mit Kaliumhexacyanoferrat(III)lösung gemischt mit Natriumthiosulfatlösung. Silber wird hier vom Hexacyanoferrat(III) oxidiert und wie oben zu löslichen Thiosulfatoargentaten umgewandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Regulus123
12.05.2016, 19:47

Ich habe ein wenig Natriumhydroxid auf die Stelle verteilt. Es ist jetzt weitestgehend weg. Danke für den Tipp.

0

Bevorzugen würde ich, wie Bevarian, mittelkonzentrierte Salpetersäure. Ebenfalls sollte eine Lösung von Kaliumhexacyanidoferrat(III) (Rotes Blutlaugensalz) oder eine Eisen-EDTA-Lösung funktionieren.  Irgendwo hab ich auch mal von einer schwefelsauren Kupfer(II)-sulfat-Natriumchloridlösung gelesen.

Du kannst auch im gut sortierten Fotoladen nach Bleichbad für die Schwarz/Weiß- oder Bleichfixierbad für die Farbumkehrentwicklung suchen (<https://de.wikipedia.org/wiki/Bleichbad>).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?