An die Asexuellen, hättet ihr gerne eine Sexualität?

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Nein, ich bin froh asexuell zu sein! 47%
Ja, ich hätte gerne eine Sexualität! 33%
Andere Antwort... 20%

4 Antworten

Nein, ich bin froh asexuell zu sein!

Ich habe ehrlich gesagt nicht das Gefühl, etwas zu verpassen.

Ich finde Menschen halt nicht sexuell anziehend. In meinem Fall finde ich Sex sogar eklig. Ich kann mir garnicht vorstellen plötzlich sexuelle Anziehung zu verspüren.

Ich kann wie jeder andere masturbieren aber habe eben nicht den Drang dabei nackte Leute zu sehen. Und wenn ich mal jemanden nackt sehe werden meine Gedanken auch nicht sofort abschweifen und ich kann völlig kalt bleiben.

Ich brauche keine Selbstkontrolle ausüben und werde auch nicht mit der „Stimmung“ mitgerissen. Ich habe immer einen klaren Kopf, wenn ich es will.

Warum sollte ich es also anders wollen? Um andere glücklich zu machen?

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin Aspie und finde Menschliches Verhalten faszinierend O.o
Ich habe ehrlich gesagt nicht das Gefühl, etwas zu verpassen.

Klar, was man nicht kennt, kann man nicht vermissen.

Ich brauche keine Selbstkontrolle ausüben und werde auch nicht mit der „Stimmung“ mitgerissen.

Inwifern Selbstkontrolle?

Warum sollte ich es also anders wollen? Um andere glücklich zu machen?

Um selber glücklicher zu sein. Sexuelle Erregung ist für die meisten Menschen ein Genuss.

0
@Weisskuchen

Selbstkontrolle in dem Sinn, dass ich mich nicht zurückhalten muss. Wenn andere etwas sehen was „sexy“ ist scheint das ja für manche eine riesige Ablenkung zu sein. Für mich ist das gleichgültig.

Und ich glaube du verstehst da was falsch. Auch Asexuelle können Libido haben oder sexuell erregt sein. Eben nicht in Verbindung mit sexueller Anziehung zu anderen Menschen. Viele empfinden es als überflüssig aber wenn man will, kann man dieses Gefühl auch als Asexueller genießen.

Ich will einfach nur keinen Sex mit anderen. Zu fragen ob ich es gerne anders hätte, ist als ob du jemanden, der die Farbe Gelb nicht mag, fragst ob er sie nicht doch lieber mögen würde.

Ich bezweifle ob das einen großen Einfluss auf das Glücksgefühl hat.

0
Andere Antwort...

Vielleicht eine Woche lang um es mal zu testen wie es ist, sexuell aktiv zu sein. Ansonsten bin ich zufrieden wie es ist.

Nein, ich bin froh asexuell zu sein!

Ich habe eine Sexualität. Die nennt sich Asexualität und IST eine Sexualität - nein, ich möchte keine andere haben. Ich fühle mich absolut wohl, so wie ich bin mit meiner Sexualität. Obwohl es natürlich die Partnersuche vereinfachen würde, aber dafür hat Allosexualität wiederum andere Nachteile, die ich nicht habe und definitiv auch nicht haben will.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin selber asexuell und kenne auch einige andere.
Ich habe eine Sexualität. Die nennt sich Asexualität und IST eine Sexualität

Mit Sexualität meine ich, dass man eine sexuelle Anziehung hat und sexuelle Erregung empfinden kann. Asexuell = nicht sexuell

Ich fühle mich absolut wohl, so wie ich bin mit meiner Sexualität.

Klar, wenn man daran gewohnt ist, vermisst man nichts. Aber wäre es nicht für dich ein Vorteil eine sexuelle Anziehung zu haben? Verlieren würdest du ja nichts, sondern nur etwas dazugewinnen.

0
@Weisskuchen

Ach, sie ist doch schon sexuell anziehend.

Das ist doch fast jeder Mensch.

0
@sender007

Nee, für mich ist kein einziger Mensch sexuellen anziehend ;-).

1
@Weisskuchen

Wie ich sagte, es gäbe einen einzigen Vorteil daran, die sexuelle Anziehung zu verspüren - okay, zwei, aber ansonsten: einige Nachteile. Nein, für mich überwiegen die Vorteile der Asexualität gegenüber den Nachteilen der Allosexualität.

0
@guitschee
Nein, für mich überwiegen die Vorteile der Asexualität gegenüber den Nachteilen der Allosexualität.

Welche Nachteile hat Allosexualität?

0
@Weisskuchen

Ihr seid viel leichter durch sowas wie Sex stressbar und beeinflussbar :-D. Zum Beispiel. Manchmal seid ihr durch sexuelle Triebe auch offenbar zu keinem rationalen Denken und Handeln mehr fähig. Ihr müsst Geld ausgeben für Sex (gemeint: Pille, Kondome, Spielzeuge, Gleitgel, sowas...). Ihr wollt dafür manchmal sogar Geld ausgeben (Pornos ect). Euch lenkt das manchmal völlig ab. Ihr seid unbefriedigt, wenn ihr keinen Sex bekommt.

0
@guitschee

Nur weil man Allosexuell ist, muss man die Sexualität ja nicht mit anderen ausleben. Wenn man nur masturbiert braucht man auch kein Geld dafür ausgeben.

Wenn man vor Erregung nicht mehr klar denken kann, geht man halt aufs Klo, lässt Druck ab, und dann geht es wieder eine ganze Weile. :-)

0
@Weisskuchen

Mein Eindruck ist allerdings, dass den meisten SB auf Dauer absolut nicht ausreicht und das es dann zu Frustationsproblemen kommen kann...

0
@guitschee

Och, nö.

Für Frust gibt es doch so viele verschiedene Quellen, das würde ich nicht auf Sex reduzieren wollen. :D

0
Ja, ich hätte gerne eine Sexualität!

Ja. Und das ist - soweit meine Erfahrung im größten Forum für Asexualität - recht ungewöhnlich.

Ich denke das liegt bei mir daran, dass ich sehr stark ausgeprägt sexuelle und romantische Fantasien haben. Das ist allgemein etwas, dass auch Asexuelle haben könnten, aber bei mir ist es glaub recht stark. Ich bin auch seit Jahren sehr verliebt in einen fiktiven Charakter, den ich mir selbst ausgedacht habe.
Aber für reale Menschen habe ich absolut kein sexuelles Verlangen.
Nunja. Die Sexualität die ich in meiner Fantasie habe ist sehr schön. Aber es ist schade, dass ich die Berührungen die ich da habe, nicht so real fühlen kann. Das finde ich schade weshalb ich immer wieder Phasen habe, wo ich mir sehr wünsche dass ich auch realen Sex genießen könnte.

Was möchtest Du wissen?