An die Abergläubischen: Schwur rückgängig machen?

1 Antwort

Gehe bei Vollmond raus, vergrabe drei Haare in der Erde und schlage nahe der Stelle neun Purzelbäume, während du gleichzeitig: "Schwur, Schwur, rolle hinfort" murmelst!

Ok im Ernst: Erkläre den Schwur von früher einfach für nichtig und handle künftig nicht mehr danach, mehr brauchts da nicht. Es wird deswegen kein Unglück über dich kommen, da wette ich was. Es scheint dir ja mit diesem Gelöbnis nicht sonderlich gut zu gehen, also kanns ja nur besser werden, wenn du mal eine andere Methode versuchst.

Der Schwur ist mir eigentlich vollkommen egal, aber egal was ich versuche, es ändert sich nichts. Es geht einfach nicht sosehr ichs versuche..

0
@LachsSushi

Es scheint daran zu liegen was du Aberglauben nennst.

Mit dem Glauben geht es! Umgib dich mit solchen Leuten die an die Propheten glauben und begabt sind dir Kraft zu geben, durch eine humorvolle und positive Art.

Die allgemeine Regel ist, dass man halten soll was man geschworen hat. Es gibt aber Fälle in denen man den Schwur auflösen kann, zum Teil sogar muss. Es kommt ganz darauf an, wie und was man geschworen hat.

Generell soll man nur bei Allah (aramäisch: Allaha) schwören, und auch nur das schwören, das kein Ungehorsam gegenüber Ihm ist (also man darf z.B. nicht etwas schwören das Unrecht oder ungesund ist)

In der Sunna gibt es einige Berichte, was der Prophet Muhammad, Segen und Frieden auf ihm) dazu gesagt hat:

  • "Wer auch immer schwört Allah zu gehorchen, lasst ihn Ihm gehorchen. Wer auch immer schwört Allah nicht zu gehorchen, lasst ihn Ihm nicht gehorchen"

  • Während der Prophet, Segen und Frieden Allahs auf ihm, predigte, nahm er einen Mann wahr, der sich (in der Moschee) stehend aufhielt. Er erkundigte sich nach ihm, und die Leute sagten: »Er heißt Abu Isra'il, und er gelobte stehen zu bleiben und sich nicht zu setzen und weder an einem schattigen Platz zu weilen noch zu reden und er gelobte zu fasten.« Der Prophet sagte: »Befehlt ihm zu reden, im Schatten zu weilen, sich zu setzen und sein Fasten zu vollenden.«... "

  • “Wenn du einen Eid schwörst, und dann etwas siehst das besser als dies ist (s.o.), so leiste Wiedergutmachung (Speisung von 10 Armen nach dem, wie man selbst isst. Wer das nicht kann dann 3 Tage fasten) für deinen Schwur, und tue was besser ist.”

  • „Wer immer und unbedingt schwören will, der soll nur bei Allah schwören oder schweigen.“

    [alle vier Berichte überliefert im al-Bucharyy]

Das ist damit gemeint, was in der Sure 5:89 steht, hütet eure Eide.

0

Was möchtest Du wissen?