An die Leute die Krafttraining zuhause betreiben: Was würdet ihr sagen sind die größten Fehler die man beim Einrichten eines Homegyms machen kann?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zunächst muss ausreichend Platz vorhanden sein.

Welche Spielsachen sind sinnvoll:

- Squatrack mit Klimmzug- und Dipstation sowie höhenverstellebare Lang-Hantelablage

- Langhantelstange 20 kg mit mehreren 1,25 .... 20 kg-Scheiben

- Kurzhanteln und/oder Kettlebells

- kniehoher Hocker für Boxwalks und Fußunterlage bei Bankdrücken

- portable Drückerbank mit Squatrack kombinierbar

- Sprungseil

- frei hängende Ringe für Dips bzw. Klimmzugvarianten, schwere Musle-Ups

- Trainingsmatte für Bodenübungen

Ich halte allerdings nicht viel davon zu Hause im stillen Kämmerlein zu trainieren.

Zu schnell schleichen sich unbemerkt Technikfehler ein und manifestieren sich.

Auch ist im Zweifel keiner helfend zur Stelle, wenn es bestimmte Übungen mit schwereren Gewichten erfordern (z. B. Squats, Bankdrücken).

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich trainiere seit 2,5 Jahrenim Keller. Möchte nicht ins Fitness. Es rechnet sich unbedingt, ich hab keine Anfahrt, keine Wartezeiten und muß mich von niemanden blöd anquatschen lassen und kann meinen Metal in entsprechender Lautstärke hören. Bitte keine Hantelscheiben mit Sand kaufen, genug Scheiben, besonders auch paar kleine mit 0,5kg. Einen Hantelständer mit einer unteren zweiten Hantelablage, falls der letzte Versuch einfach nicht zu schaffen ist. Du legst die Hantel darauf ab und kannst gerade noch drunter durchschlüpfen. Ansonsten könnte das dein letztes Workout gewesen sein! Crosstrainer o.ä. zum warmmachen. Kauf dir nicht die billigste Drückbank, dann lieber eine gebrauchte bessere. Wichtig ist, sich ständig um richtige Ausführungen der Übungen zu kümmern. Im Fitness hast du auch selten einen Coach, der sich ständig um dich kümmert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuviel kaufen.

Es reicht eine Langhantel, 2-4 Kurzhanteln und Gewichte. Mehr braucht man nicht.

Eventuell noch eine Klimmzugstange, falls du nichts in der Nähe hast an dem du Klimmzüge machen kannst.

Eine Trainingsbank braucht man zwar nicht, ist aber für ein paar Übungen angenehmer.

Das trainieren an freien Gewichten ist oftmals besser als das an Maschinen.
Da mit freien Gewichten auch die Hilfsmuskeln trainiert werden die bspw. für eine bessere Balance sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne mich selbst nicht genug damit aus. Aber ich weiß, dass man nicht weiter machen sollte, wenn man Muskelkater hat. Am Anfang sollte man sowieso leicht anfangen und nur jeden dritten Tag trainieren, wenn der Muskelkater weg ist.

Und wichtig ist, erst einmal den gesamten Körper trainieren, falls du vor hast nur bestimmte Muskeln zu trainieren. Das sagen dir sehr viele wenn du sie fragst
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich habe am Anfang den Fehler gemacht mir eine billige Kraftstation zu holen. Diese haben selbst für Anfänger schnell zu wenig Gewicht (oft nur 45 Kg)... Halte dich lieber an das freie Hanteltraining. Also eine Hantelbank, Kurz und Langhanteln und eine Langhantelablage/Rack. Damit kannst du auf Dauer trainieren und bei Bedarf dann Hantelscheiben nachkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür Geld ausgeben. Alle Übungen kannste so machen, ein Homegym ist kein Training sondern Konsum, denk ma drüber nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DomiKay
04.06.2016, 14:23

Das ist Blödsinn, Eigengewichtsübungen reichen nur bis zu einem bestimmten Grad. Irgendwann ist aber der Reiz zu gering und du machst keine Fortschritte mehr ;) Hätte vlt erwähnen sollen, dass das Ziel Muskelaufbau und nicht nur allgemeine Fitness ist, sorry.

1

Was möchtest Du wissen?