An der Adria Küste das Meer

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie schon andere erwähnt haben das Meer ist dort nicht sonderlich tief. Gefährlicher wäre es zum Beispiel wenn du mit einem Küchenmesser über glatte Fließen rennst. Das dich ein Hai beobachtet hat und weder veschwand ist wahrscheinlich die suchen nach fetter Beute und Menschen sind vor allem den besonders großen Arten wie dem weißen Hai im Normalfall zu dünn.

Und Killer Instinkt bei Haien, ernsthaft? Die denken sich nicht oh ich töten den , dann die und als nächstes ein kleinen süßen Hund. Sie leben nach den Gesetzen der Wildnis und sind zudem sehr schlaue und gefühlvolle Tiere (wie Forschungen beweisen) Die Killer der mehre sind die Menschen und nicht die Haie.

Hallo, Haie gibt es in alle Meeren der Erde, auch im Mittelmeer, an der Adria. Aber Haie sind ungefährlich, sie sind keine Killer, sie si9nd scheu, ängstlich, vorsichtig. Menschen und deren Fleisch passen überhaupt nicht zum Beute- und Fress-Schema von Haien. Natürlich sind in der Vergangenheit immer wieder Haiangriffe in Meeren von der Presse berichtet worden, aber nicht wahrheitsgemäß sondern aus Sensationsgier. Wenn man nach den Gründen sucht, so ergeben sich folgende Tatsachen: Beispielweise ist das Rote Meer überfischt, den Raubfischen bleibt zu wenig Beute, Haie finden zu wenig Nahrung. An den Stränden jedoch geht Lisalenchen mit einem verschlossenen Plastikbeutel, die sie sich am Frühstückstisch mit Brötchen gefüllt hat,, ins Wasser um mit dem Inhalt kleine, bunte Fische anzulocken um damit das Foto noch besser wirken zu lassen. Also kommen kleine, bunte Rifffische in Schwärmen. Haie wittern diese Fischbeute auf viele Kilometer und hoffen auf Fressen. Dabei aber ist dann Lisalenchen im Wege. Die Folge sind Haiangriffe. Oft enden diese Bisse tödlich. Wer diese Mätzchen lässt, hat keine Haiangriffe zu befürchten. Also, Haie sind nicht gefährlich, ich selbst hatte schon über1000 Begegnungen.

Gruß Klaus

Sei mir nicht böse, hast du wirklich schon mal einen Hai am Strand gesehen, ausser vielleicht einen kleinen Riffhai, der auch nur an der kroatischen Seite vereinzelt zu finden ist. Seit 1899 '(!!!) wurden insgesamt lediglich 60 Fälle von Haiangriffen im gesamten Mittelmeer bekannt!

LG

1

Im Mittelmeer gibt es kaum Haie.

Ob das Wasser drei oder hundert Meter tief ist, wenn Du nicht schwimmen kannst, wirst Du darin ertrinken.

Natürlich. Es gibt genug Taucher die mit weißen Haien, etc schwimmen.

Google mal. Du wirst erfolgreiche Fotos und Videos finden. Haie sind eigentlich harmlose Tiere. Wenn du dir Artikel durchließt, wirst du auch selber das verstehen. Die Medien übertreiben meistens nur.

Also wahr es nicht nur ein Traum?

0
@Missy0880

Kann sein. Selbst wenn du nahe am Strand schwimmst, kann ein Streifen an deinem bein unter Wasser von einem "kleinen" Hai oder einer Haiflosse stammen, der an dir vorbeischwimmt..

0
@SugarNight

Also es gibt genügend Taucher die mit Haien schwimmen es gibt ja auch unterschiedliche Haie?

0
@SugarNight

Ich finde gerade den Artikel dazu nicht. Aber vllt findest du ja dazu fündig.

Ich selbst habe trotzdem Angst vor Haien und schwimme auch nie im meer weit hinaus. Nur bis dahin, wo ich auch den Boden unter meinen Füßen fühle.

Aber wie andere Artikel besagen, sind ja die meisten Haie mittlerweile auch in Küstennähe.

0
@SugarNight

Glaubst du also nicht das mich der Angreifen würde auch wenn ich schon mehrere 100 Meter mit dem Schlauchboot draußen bin?

0
@Missy0880

Ich weiß es nicht.

Ich bin kein Experte dadrinne. Aber wenn du Glück hast, nicht :)

0

Cia, In der Adria gibt es nachweislich nur mehr auf der kroatischen Seite Haie. Alles andere sind Märchengeschichten.

Es ist sogar auf der kroatischen Seite so, dass sowohl Haie als Rochen immer weniger werden.

http://www.wissenschaft.de/home/-/journal_content/56/12054/95884/

Natürlich findest du immer irgendwelche "Helden" die angeblich Haie aus nächster Nähe "gesehen haben"... wollen (!!!)

LG

P.S. die nördliche Adria ist lediglich max. 250m tief, also "mehrere hundert Meter".....

3

Keine, die Menschen angreifen würden/könnten.

Ich habe einmal irgendwo in Griechenland einen Rochen in Ufernähe gesehen, obwohl der nur etwa zehn Zentimeter lang war, sind wir beide erschrocken und er flüchtete so schnell, dass ich gar nicht sehen konnte wohin.

0

Was möchtest Du wissen?