An beiden Knöcheln habe ich eine offene Wunde, die schmerzhaft ist und sehr schwer und langwierig heilt. Kann es helfen, Urin auf die Wunde zu geben?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ohje.... das klingt nach Mittelalterbehandlung.

lass das!!!!

Woher kommen die Wunden?

schlecht heilende wunden können Zeichen einer Durchblutungsstörung sein oder einer Wundinfektion. Vor allem wenn die Wunden ohne gröberen Grund auftreten, womöglich größer statt kleiner werden dann können es Durchblutungsstörungen sein. Z.b begünstigt durch Diabetis Diabetischer Fuß, Ulzera.... ein arzt wird dies behandeln. Das kann große chronische Wunden geben, die sind hartnäckig. 

Wenn du einen Unfall oder ähnliches hattest und nicht zum arzt willst solltest du:

Octenisept aus der Drogerie drauf tun. Eventuell noch Urgotül. Und nen sterilen Verband drauf. Polstern dass es niht drückt im Schuh. Bringt es keine Besserung - Arzt.

Ist es um die wunde gerötet, pulsiert die Wunde, schmerzt sie, bildet sich gar Eiter - Infektion - ab zum Arzt.

wenn die WundRänder oder der Wundgrund grau-schwarz ist - Nekrose - ab zum Arzt. 

Wie alt sind die Wunden denn? Wie groß und wie schauen sie aus? Nässen sie? Sind sie trocken? Sauber? Tief? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?