An alle Vielarbeiter: Wie kriegt ihr Arbeit und Fitness unter einen Hut?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich zwinge mich halt dazu mind. 1x die Woche ins Studio zu gehen, da die bis 22:00 Uhr auf haben klappt das auch. Dann betätige ich mich viel im Garten (nun bald erst einmal nicht mehr), habe z.B. drei Tage lang je 2 Stunden Kompost gesiebt, dass ist auch Sport. (o.k. ein Kerl hätte sicher 2 Stunden weniger gebraucht), ich gehe jeden Sonntag mind. eine Stunde spazieren, manchmal alleine manchmal treffen wir uns. Und wenn ich Großputz im Haus mache, ist das auch mit Bewegung verbunden und anstrengend. Einkaufen fahre ich mit dem Rad, wenn ich keine Getränke brauche.

bewundernswert konsequent;-)

0

Wir haben bei uns in unserem Dienstgebäude einen eigenen Fitnessraum. Training während der Arbeitszeit ausdrücklich erwünscht. Auch unser Krankenversicherungsträger bietet immer wieder für uns kostenlose Kurse und Beratungen an. Und für mich selbst? Jeden nur möglichen Tag mit dem Rad zum Dienst (und natürlich auch wieder zurück). Das sind dann pro Tag 50 Km.

wow - gratuliere

0
@markusros

Aber nur,wenn die Blessuren verschwunden sind.Ich sag nur Türstopper...ggg

0

Ich bin meine 'eigene Frau', deshalb gibt es keine Angebote von einem Arbeitgeber. Fitnesstraining klappt nur, seit ich das Bedürfnis danach habe- mit Vornehmen usw. ging da früher gar nichts. Jetzt aber baue ich es in meinen Alltag ein, weil es mir wichtig ist. Dann klappt das auch- wie alles, was einem wichtig ist. Alles andere ("habe keine Zeit") sind nur Ausreden, tatsächlich aber ist einfach die Priorität nicht groß genug.

Ist es okay mit 13 alleine ins Fitness Studio zu gehen?

Also meine Mutter hat gesagt ich soll Sport machen, da habe ich mir überlegt einfach ins Fitness Studio zu gehen. Meint ihr das geht?

...zur Frage

Wie kann ich disziplinierter werden (Schule, Sport, Arbeit)?

Hallo Leute, ich bin 17 Jahre alt, mache momentan Fachabi Wi-Informatik und arbeite nebenbei 10 Std. wöchentlich als Kellner. Ich bin ein sehr fauler Mensch, der jedoch sehr viel in den Kopf setzt. Habt ihr vielleicht Tipps, wie ich disziplinierter werden könnte, bzw. mich selber motivieren könnte? Ich habe jetzt viel zugenommen. Habe damals geboxt und Fitness gemacht und möchte mir als Ziel setzen auf meine Ernährung zu achten und regelmäßig Sport zu machen, dabei aber meine schulische Leistung nicht beeinträchtigen.

Für Tipps wäre ich dankbar!

...zur Frage

Warum bekomme ich nach Sport immer Durchfall?

Ich habe lange Zeit keinen Sport treiben können. Nun möchte ich wieder einsteigen. Ich habe das Reizdarmsyndrom und auch einen empfindlichen Magen. Nun habe ich mehrmals nachdem ich Sport gemacht habe abends dann Durchfall bekommen. Wieso kommt sowas? Mache ich etwas falsch? Und hört das irgendwann auf? Ich finde das ziemlich ätzend und demotivierend und auch nicht förderlich da es mir am anderen Arbeitstag auch nicht gut geht. weiß jemand Rat?

...zur Frage

Ab wann macht Fitness wirklich Spaß?

Hallo! Ich bin im Moment am Überlegen, ob ich mich eventuell im Fitnessstudio anmelde, weil ich gerne noch zusätzlich ein bisschen Sport machen würde und ein paar Muskeln aufbauen möchte. Ich persönlich bin zwar nicht unsportlich, habe aber z.B. kaum Kraft (ich schaffe gerade so eine Liegestütze :D) und glaube deswegen eher nicht, dass mir das Ganze gleich von Anfang an Spaß macht. Nun würde mich mal interessieren, wie lange es gedauert hat, bis ihr wirklich gerne ins Fitnessstudio gegangen seid bzw. was ihr gemacht habt, um euch zu motivieren.

...zur Frage

Gesunde normale Ernährung für Fitness

Hallo!

Da ich derzeit ziemlich viel Sport treibe, möchte ich nun auch meine Ernährung umstellen. Momentan ernähre ich mich ziemlich ungesund, und da dies ja nicht sonderlich förderlich für meinen Körper oder gar für mein Training ist, ist da jetzt wohl eindeutig Handlungsbedarf. Ich gehe momentan 2-3 die Woche joggen, und treibe auch 2-3 mal die Woche leichten (!) Kraftsport in meiner Wohnung. Also Situps, Liegestütz, leichtes Hanteltraining, keine schweren Maschinen! Ich möchte Ausdauer und mehr Sportlichkeit erlangen, keine Muskelberge. Wie ernähre ich mich nun am besten? Zum Frühstück Müsli mit was? Oder lieber Brot? Nach dem Training ein Ei essen? Traubensaft trinken? Auch eine leichte Zusatzernährung in Form von Proteinshake o.Ä. würde ich nicht unbedingt ablehnen, sofern es in einem gesunden Rahmen bleibt, also nicht vieles verschiedenes gleichzeitig. Mein Wunsch zur normalen Ernährung: Möglichst wenig Fleisch. Ist das machbar?

Ich wäre sehr dankbar, wenn sich jemand meiner Frage widmen könnte.

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?