An alle vegetarier! oder ernährungs wissenschaftler

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Glückwunsch zu dieser Entscheidung!

Ungesund ist eine vegetarische Ernährung definitiv nicht, wenn man es richtig macht. In fleisch steckt nichts, was vegetarische Nahrung nicht auch gesünder bietet.

Vegetarier haben ein deutlich gerringerres Risko an Krebs, Herz- Kreislauferkrankungen, Diabetes, Gicht, Rheuma, Arthrose, Osteoporose, Bluthochdruck usw zu erkranken und leben im Schnitt länger.

Lese dir bitte meine Antwort hier durch: http://www.gutefrage.net/frage/vegetarier-werden-hilfe

Da erfährst du alles Wichtige. Benutze beim nächsten mal die Suchfunktion. Deine Frage wird hier mehrmals die Woche mit viel Mühe beantwortet ;)

Wenn noch fargen offen beliben sollten, kannst du dich gerne bei mir melden.

Es ist die Ansicht der American Dietetic Association, daß entprechend konzipierte vegetarische Ernährungsformen, inklusive strenger Vegetarismus oder Veganismus, gesund und ernährungsphysiologisch angemessen sind und einen gesundheitlichen Nutzen durch die Vorbeugung und Behandlung bestimmter Krankheiten bietet. Entsprechend konzipierte vegetarische Ernährungsformen sind für alle Personen während aller Lebensabschnitte, inklusive Schwangerschaft, Stillzeit, Säuglingsalter, Kindheit und Jugend, sowie für Sportler geeignet.

http://veganekinder.de/adavegan

Der einzige Fehler den du machen kannst, ist wie bisher weiter zu essen und einfach das Fleisch wegzulassen. Einige kleine Umstellungen in deiner Ernährung werden dich gesund und fital halten. Vollkorn in jeder Form, Hirse, Buchweizen, Ameranth, Quiona enthalten Eisen und Eiweiß. Gestalte deine Ernährung so vielseitig wie möglich. Es macht Spaß sich durch die Gemüse zu essen, jedes von ihnen hat Vitamine und MIneralstoffe. Kräuter und Beeren und rote Säfte sind sehr gesund. Vor allem solltest du Nüße und Saaten in deine Ernährung einbauchen. Leinöl enthält z.b. mehr Omega 3 Fettsäueren als jedes andere Öl. Gute Öle sollten deinen bisherigen Verbrauch an tierischen Fetten ersetzen. Zukünftig sollten wir auch auf Algen mit ihren vielen guten Inhaltssstoffen schauen. Es ist immer eine Frage der Zubereitung. Vor allem wird es dir gut tun wenn du nicht mit den nachteiligen Inhaltsstoffen von Fleisch belastet wirst. Tierische Fette belasten unseren Körper, für die Tierzucht werden viel zu oft Medikamente und Mastzusätze verbraucht. Du gewinnst eindeutig wenn du die Umstellung mit ein wenig Information vornimmst.

Vollkornprodukte gehören nicht zu einer gesunden Ernährung

0
@Veganer09

Wer denkt Weißmehlprodukte sind besser, kann das natürlich essen ;-)))))) Ich esse gerne Vollkornnudel, Vollkornreis und ausgemahlenes Vollkornbrot.

0
@Veganer09

Solange man Vollkornprodukte nicht roh isst, haben sie keine Nachteile. Im Gegenteil: Sie machen schneller und länger satt und enthalten mehr Nährstoffe. Das mit der Sättigung kann man leicht ausprobieren, indem man einmal 100 g Vollkornnudel und beim nächsten Mal normale Nudeln isst.

Die giftigen Stoffe in Vollkorn werden durch Erhitzen zerstört. Wenn uns überhaupt etwas vom Tier unterscheidet, dann ist es die Nutzung von Feuer zum Erhitzen und Garen von Speisen, was die Ernährungseffizienz und -bandbreite deutlich steigert.

0

Eine fleischlose Ernährung ist mehr, als nur das Fleisch auf dem Teller liegen zu lassen. Warte ab bis Du älter bist und für Dich selbst kochst. Bis dahin könntest Du nur ein Scheinvegetarier sein. Solange Deine Eltern Dich bekochen wird es immer Fleischrückstände in Sossen und Brühen geben, es wird sich dadurch nichts an Deiner Ernährung ändern.

Fleisch hat nicht viele Inhaltsstoffe. Und es ist auch nicht pauschal ungesund, sich vegetarisch zu ernähren. Man kann mit jeder Ernährungsweise dafür sorgen, dass man Mangelerscheinungen bekommt. Auch als FleischesserIn. Informieren hilft meistens! Gilt für deine Freunde, deine Familie und auch für dich. Alles was du brauchst, kannst du über pflanzliche Nahrung bekommen, da braucht man keine "Fleischersatzstoffe". Achte darauf, dass du dich ausgewogen ernährst. Obst, Gemüse, Kohlenhydrate, Hülsenfrüchte in ausreichenden Mengen und probiere ruhig neues aus.

Die Proteine, die im Fleisch enthalten sind, kannst Du über die Aufnahme von Proteinhaltigem Gemüse ersetzten, also vor allem Linsen und andere Hülsenfrüchte. Meine Mutter, die eigendlich Veganerin ist, nimmt in Regelmäßigen Abständen Dosenfisch zu sich, um ein gewisses Maß an essenziellen Fettsäuren zuzuführen. Wenn Du weiterhin Milch und eier zu Dir nimmst, dann solltest Du eigendlich wenige Probleme wegen mangelernährung bekommen, solange Du Dich nicht nur von Nudeln mit Tomatensoße ernäherst.

ja ja typische Werbeslogans, man benötigt weder Milch noch Eier um gesund zu bleiben!

0

Vegetarier essen grundsätzlich keinen Fisch. deiune Mutter ist Pescetariern.http://de.wikipedia.org/wiki/Pescetarismus

Für eine ausgewogene Ernährung ist Fisch aber nicht nötig.

Essenzielle Fettsäuren? Leinöl hat z.B. 30 mal mehr Omega 3 Fettsäuren als Fisch. Aber auch Nüsse, Rapsöl, Walnussöl, hanföl usw enthalten mehr davon als Fisch.

lg

0

Warum ist deine Mutter denn gegen das Töten von Tieren und isst dann Fisch aus der Dose? Der hat doch auch mal gelebt.

0

Eine vegetarische Ernährung ist durchaus gesund. Du musst aber trotzdem darauf achten dich abwechslungsreich zu ernähren.. :)

Ich bin von Geburt an Vegetarierin, sprich hab noch nie in meinem Leben Fleisch gegessen & mir fehlt es an nichts : bin 1.72 groß (bin weiblich, also schon ne gute Größe), fit und werde nicht öfter krank als andere (sogar eher seltener ^^).

Hi, dafür kannst du google benutzen, es gibt zich Foren zu diesem Thema. Und deine Eltern und Freunde liegen falsch, man kann auch ohne Fleisch, sogar vegan sehr gesund leben. Kommt halt auf die Ernährung an. Ich war lange zeit Vegetarier und die ersten 2 Jahre habe ich mich genau so ungesund ernährt wie vorher, nur eben das Fleisch weggelassen. Wenn du diesen Fehler nicht begehst und dich von anfang an darum kümmerst die Inhaltsstoffe die im Fleisch enthalten sind über andere Wege zu dir zu nehmen, dann sehe ich da kein gesundheitliches Problem.

An alle Gute Frage Helfer:

Victoria ist 12 Jahre alt und kauft weder selber ein, noch kocht sie. Das machen alles die Eltern. Es ist daher unsinnig hier über Soja, Nüsse, regionale Produkte oder bewusstes einkaufen zu reden. Das kann die Fragestellerin alles nicht in Ihren Ernährungsplan einbauen.

Ich habe selbst eine Tochter die mit 12 anfing vegetarisch zu essen. Gerade wenn ein Kind sich gut informiert hat, beim Kochen mithilft, Einkäufe begleitet aus eigenem Interesse, ist man als Mutter mehr und mehr beeindruckt. Es ist schon wahr dass man mit 12 noch nicht alles selbst umstellen kann, es lohnt sich aber die Eltern einzubeziehen. Wer nur am Essen nörgelt hat natürlich wenig Chancen, viel besser ist es gute Vorschläge zu machen, sich zu beteiligen, sich die Mühe zu machen zu erklären. Mütter sind nicht von Natur aus befürworter der Massentierhaltung, sie machen sich meist nur Sorgen um die Gesundheit ihrer Familie. Wenn eine Mutter aber verstanden hat dass der Verzicht auf Fleisch keinen Nachteil bringt, wird sich vieles verbessern. Der Weg ist das ZIel .....

0
@Buchstabenfrau

Sprichst mir wieder mal aus der Seele, liebe Buchstabenfrau, DH für deinen Kommi :)

0

Wie immer. Einfach mal nachhaken, was man denn als Vegetarier nicht bekäme. Die Klassiker: Eiweiß und Eisen. Dann einfach lachen, aber nur, wenn du dich vorher schlau gemacht hast. ;) www.vebu.de/gesundheit ...es ist natürlich gemein zu lachen, nur weil jemand was nicht weiß. Aber dann sollten deine Eltern und Freunde eben vorsichtig mit solchen unsinnigen Aussagen sein!

Gute Frage. In der Pubertät würde ich noch nicht damit anfangen.

Abgeshen davon, gibt es Regionen, wo man nur Viehwirtschaft betreiben kann, zb Alpen. Da wächst sonst nix. und den Bauern nimmst du die Mölichkeit, Landwirtshaft zu betreiben. Und wenn ein Tier gechlachtet werden muß, warum sollte man den Kadaver ganz wegschmeißen?

Gute Frage. In der Pubertät würde ich noch nicht damit anfangen.

Ehrlich wenn du keine Ahnung hast was die Ernährung geschweige die vegetarische und vegane Ernährungsweise anbetrifft dann schreibe besser nichts!!

Abgeshen davon, gibt es Regionen, wo man nur Viehwirtschaft betreiben kann, zb Alpen. Da wächst sonst nix. und den Bauern nimmst du die Mölichkeit, Landwirtshaft zu betreiben

Es gibt heutzutage überall Märkte und Supermärkte und schliesslichj konsumieren Vegetarier immer noch Milchprodukte und/oder essen Eier.

Und wenn ein Tier gechlachtet werden muß, warum sollte man den Kadaver ganz wegschmeißen?

Je weniger Fleisch die Menschen essen je weniger Tiere müssen gezüchtet werden...

0

Also entweder es geht so wie bei mir, dass du keine "künstlichen" Eisenpräperate nehmen musst ,oder du gehsd nach einiger Zeit mal zum Arzt und lässt dein Blut checken. (;

Also mir gehts nach 5 Jahren noch immer gut und ich bin 13 ;D

Lg Lisaa <3

Ein Vegetarier oder Veganer der sich ausgewogen ernährt benötigt keine Eisenpräparate. Eine überhöhte Eisenzufuhr ist sogar gefährlich da sie zu Infektionserkrankungen führen kann!!!

0

Entgegen landläufiger Meinung erkranken Vegetarier nicht häufiger an Eisenmangelanämie als Mischköstler. Dabei sind möglicherweise Ovo-Lakto-Vegetarier stärker gefährdet als Veganer, da Kuhmilchprodukte nicht nur eisenarm sind, sondern ebenso wie Eier die Eisenresorption hemmen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Eisenmangel

Auf gut Glück Eisenpräperate zu nehmen kann sogar sehr ungesund sein. Iss einfach eisenreiche pflanzliche Nharungsmittel. Halte dich an die vegetarische Ernährungspyramide ;)

0

lass deine eltern und andere die fleisch als gesund empfehlen aufzählen, welche nährstoffe mit welcher wirkung das fleisch hergibt...wenn du keine antwort bekommst, heisst es, diese menschen haben keine ahnung von der sache und sollen keine empfehlungen ausgeben...

Guter Tipp ! :)

0

Ich bin auch Vegatarierin und ich ersetze Fleisch durch Tofu und wichtig sind Schalenfrüchte wie Bohnen,erbsen usw.

Du weißt aber schon, welchen Umweltschaden du anrichtest mit soja-Podukten? der großflächige Anbau von Soja ist inzwishen der Hauptgrund für die großflächige Rohdung des Urwaldes in Brasileien.

0
@bienle123

Und dieses Soja wird überwiegend für die Tiermast verbraucht, nicht für Soja-Produkte. Vegetarier essen Soja-Produkte aber keineswegs täglich und dann wird nur sehr wenig verbraucht. Soja das sehr proteinhaltig ist, wird in Massen an Tiere verfüttert um Fleisch zu bekommen.

0
@bienle123

@bienle, leider bist du nicht ausreichend informiert - es stimmt zwar, dass Regenwald gerodet wird, aber das dort angebaute Soja geht als Futtermittel für die "Nutz"tiere drauf. Wenn, dann kaufen Vegs biologisch angebautes Soja und das möglichst regional, weil sie generell mehr hinterfragen.....

0
@Moucky

Tofu ist sowieso kein gesundes NAhrungsmittel ( Soja enthält wie viele anderen Hülsenfrüchte Frassgifte, bei Soja handelt es sich um Hormone!!!)

0
@Buchstabenfrau

Hey, Buchstabenfrau, da haben sich unsere Kommis doch glatt überschnitten...:) LG, Sigi

0
@Moucky

Es ist schon witzig wenn man den die Rodung des Regenwaldes ausgerechnet Vegetariern zuschreiben will. Vegetarier sind gerade die, die auf Fleisch verzichten ,damit nicht Jahr für Jahr mehr Regenwald für den Sojaanbau der Tiermast gefällt wird. :-))))))))))

0
@bienle123

Die Hälfte der weltweiten Getreideernte und 80% der Sojaaernte wird verfüttert. Allein Deutschland importiert jährlich 5,3 Millionen Tonnen Futtersoja. Für die Fleischerzeugung braucht man ein vielfaches an Futtermittel. Nachfarge nach Fleisch steigt --> Nachfrage nach Futtermittel steigt --> Getreidepreise steigen --> Menschen hungern. Würden alle Menschen so viel Fleisch essen wie wir in den Industrieländern, bräuchste man weltweit 3 mal mehr landwirtschaftliche Nutzfläche als jetzt.

Was ist sinnvoller: Aus 1kg Soja 100g Fleisch, oder 2kg Tofu zu produzieren? Abgesehen davon sind die hierzulande angebotenen Nahrungsmittel meist aus europäischem, nicht gentechnik-soja. Wer sicher sein will kauft Bio-Soja ;)

0

Welche wichtigen Nährstoffe enthalten denn Tierleichen die man nicht auch in anderen NAhrungsmitteln vorfindet?? Woher bekommen denn die Tiere diese Nährstoffe ( falls sie diese nicht selber synthetisieren können)?? Stell diese Frage mal deinen Eltern und sag ihnen sie sollen sich mal besser informieren bevor sie dir was verbieten :)

Was möchtest Du wissen?