An alle Veganer/Vegetarier: Eher Menschen als Tiere essen?

24 Antworten

Das ist ein sehr unwahrscheinliches Szenario, aber ich denke, das weißt du selber ;-)

Nehmen wir aber einfach mal an, es wäre wirklich so. Es laufen nur noch ein paar Tiere und Menschen herum und ich hätte die Wahl zwischen Töten und Sterben. Gerne würde ich behaupten, dass ich lieber verhungern würde als ein anderes Wesen für mein eigenes Überleben zu töten, aber das wäre wohl eine glatte Lüge, wenn es tatsächlich zu einer solchen Notsituation kommen sollte.

Ich würde vermutlich erst die "niederen" Tiere essen, also Würmer und Insekten. Es würe mir auch wehtun, aber ich denke, wenn es ums nackte Überleben geht, hat man kein Gewissen. Dann würde ich mich an die übrigen Tiere machen und erst ganz zum Schluss an Menschen. Ich weiß auch nicht. Bei Menschenfleisch ist die Hemmschwelle einfach irgendwie höher. Das hat vielleicht mit der Intelligenz zu tun. Daher essen normale fleischessende Menschen auch keine Affen (dass Schweine auch intelligent sind, wird gerne ignoriert).

Anders wäre es vielleicht, wenn ich die Wahl zwischen einem bereits toten Menschen und einem noch lebenden Tier hätte. Dann könnte ich mich vom jetzigen Standpunkt aus in der Tat nicht entscheiden. Hm. Gute Frage.

Was ich übrigens nicht nachvollziehen kann: Wie manche Menschen Hemmungen haben, Hunde, Tauben oder Ratten zu essen, obwohl sie gerne Schweine, Rinder und Hühner essen. Ich sehe da keinen Unterschied. Das fällt mir nur gerade ein, weil ich wegen des Menschen-Essens an The Walking Dead (Anfang 5. Staffel) denken musste. Davor gab es ja auch eine Folge, in der sich die Gruppe gesträubt hat, Hunde zu töten, obwohl sie kurz vor dem Verhungern waren.

mal zurückgefragt: wer isst hier denn schon menschen???

wenns keine pflanzen mehr gäbe, würde man selbstverständlich Tiere essen und keine menschen. nur weil man Tiere schützen / nicht ausbeuten möchte, heisst das nicht, dass man hirnverbrannt ist.

es gibt sicher leute, die sich auch mit dem Tod vor augen zu bestimmten dingen nicht überwinden können. manche ersticken lieber, als sich über eine schmale Planke über einen Abgrund in Sicherheit zu bringen. und manche sterben lieber, bevor sie etwas bestimmtes essen. selektionsvorteil haben in der Situation dann dschungel-camp-Teilnehmer, aber ob das ein langfristiger Vorteil für die Menschheit ist, bezweifle ich.

deine frage deutet an, dass veganer grundsätzlich tierisches leben höher werten als menschliches - das ist ein Fehlschluss.

Nein, so war das nicht gemeint. Es interessiert mich lediglich die Einstellung der Menschen. Jeder Veganer ist ja schließlich auch aus unterschiedlichem Grund Veganer. Schau dir übrigens den Beitrag von Lilie 1 an ^^

Danke für die Antwort!

0
@Sammy123909

Es zu schreiben sagt nur zum Teil etwas. Was jener dann wirklich tun würde....

0
@Sammy123909

Schau dir übrigens den Beitrag von Lilie 1 an ^^

da kann ich nur dr. cox zitieren: da muss ich mich aber wundern.

ich finde, dass der beitrag nicht mal zahlenmäßig sinn macht. manchmal gibt es eine nachvollziehbarkeit, auch wenn man den Standpunkt nicht teilen kann; fehlt mir dort vollkommen.

in deinem Szenario wäre es sowieso egal, wie eine Kreatur sich ernährt, da es keine pflanzen mehr gibt.

0

Die Vorstellung, Menschen zu essen, finde ich eklig.So vollkommen unrational. Würmer, Käfer und so auch.

Ich würde mich also zunächst auf die Tiere konzentrieren, auf die ich kulturell bedingt konditioniert bin. Beim Braten würde ich jedoch schmerzlich die Kartoffeln vermissen.

Wenn all diese Tiere dann ausgerottet sind und ich nur noch Dinge zur Auswahl habe, die ich unglaublich eklig finde, bleibt abzuwarten, ob Hunger oder Ekel siegt. Hängt sicherlich vom Überlebenswillen ab.


Wenn gesagt wird?

Die welt geht unter, was habt ihr da für ein Bild im Kopf? Mein Bild die Sonne drückt sich auf die Erde, fliehende Menschen und Tiere in einem riesigen Schatten...

...zur Frage

Gibt es noch eine Stufe härter wie Veganer?

Es gibt ja Vegetarier, dann veganer und was kommt dann? Gibt es Menschen die nicht mal pflanzliches essen??

...zur Frage

Sind wir Menschen, Lebewesenesser?

Hi Wir essen ( bis auf Vegetarier und Veganer) Tiere. Wir essen auch Pflanzen. Wir sind doch eigentlich Lebewesenesser und andere Lebewesen auch.

...zur Frage

Darf man als vegetarier/veganer Pilze essen?

Ich bin kein vegetarier oder veganer aber pilze sind ja keine pflanzen... Dürfen dann vegetarier/veganer pilze essen bzw darf man sie als solche ansehen auch wenn sie pilze essen? pilze sind ja enger mit tieren verwandt als mit pflanzen

...zur Frage

Agieren Veganer und Vegetarier gegen ihre Natur?

Der Mensch hat schon immer Fleisch konsumiert. Ohne gäbe es uns wahrscheinlich nichtmal, da unsere frühen Vorfahren wohl verhungert wären. Ohne Fleisch fehlen uns wichtige Vitamine und Eisen. Man erwartet ja auch nicht von Löwen oder Wölfen daß sie auf einmal aufhören Fleisch zu essen.

Agieren da die Veganer und Vegetarier nicht gegen ihre eigene Natur?

...zur Frage

Gibt es hier Veganer/ Vegetarier, die soweit gehen, dass sie ihre Haustiere vegan/vegetarisch erziehen?

Es gibt doch bestimmt Vegetarier bzw Veganer, die Haustiere besitzen: Jtz frag ich mich -> Wenn die z.B. einen Hund haben (der isst ja Fleisch), dann soll der ja auch Fleisch essen, wegen den Mangelerscheinungen und weil es einfach Tierquälerei ist.

Gibt es da jtz Vegetarier bzw. Veganer, die ihre Tiere trotzdem Vegan/Vegetarisch erziehen? Wie begründet ihr das, wieso macht ihr das?

bzw. wie finden das die Vegetarier/Veganer, die keine Haustiere haben?

Die Hunde braucheb doch das Fleisch, egal wie man sich selbst ernährt. Das ist doch Tierquälerei?

LG Flo :))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?