An alle Veganer: was nehmt ihr noch zusätzlich zu euch zb in form von tabletten, was fehlt dem körper dann?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo,

Als Veganer sollte man mindestens Vitamin B12 supplementieren. Im Winter wird zudem angeraten, Vitamin D zu supplementieren.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich noch nicht so gut auskennst, würde ich vorschlagen, dass du immer mal zwischendurch dein Blut untersuchen lässt. Dann weisst du genau, ob und was dir fehlt. Dann kannst du recherchieren, in welchen Lebensmitteln das vorkommt. Oder halt mit Tabletten. Das einzige, was der Mensch nicht aus Pflanzen aufnehmen kann, obwohl es in Massen vorkommt, ist B12. In veganen Fruchtsäften wird das häufig zugesetzt. Steht auf der Verpackung. Informiere dich einfach allgemein über Ernährung. Viele VeganerInnen haben ihr Leben lang keine Probleme, andere sind wiederum etwas anfälliger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die B-Vitamine und manchmal Eisen.
Bin zwar Vegetarier, ernähre mich jedoch sehr selten von Milchprodukten oder Eiern.
Außerdem esse ich Honig, weshalb ich mich erst Recht nicht als Veganer sehen kann.
Aber letztendlich leide ich unter ähnlichen Mängeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich führe b12 über zahngel zu. 

Die engmaschige ärztlichen Kontrollen bestätigen, dass mir nichts fehlt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich trinke Weizengrassaft, das ist ein Naturprodukt, und damit deckt man mit 40ml schon fast alles ab was man so braucht, nur Zink und Magnesium hat er nicht viel. Das lässt sich über eine gut geplante Ernährung abdecken. B12 muss natürlich supplementiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist die falsche Vorstellung von Leuten die wenig oder gar nicht über Ernährung wissen, sie behaupten (ohne Beweis), dass Veganer automatisch sich schlecht ernähren, dem ist es aber nicht so

Wer seinen täglichen Kalorienbedarf ausschliesslich über pflanzliche Nahrung deckt braucht sich keine Gedanken über fehlenden Nährstoffen zu machen, den Pflanzen bringen sie alle und nur B12 kann (muss aber nicht) ein Problem werden, es dauert aber viele Jahre und man kann ggf. supplementieren (kostet ca. EUR 5,00 pro Jahr), der Lebenslangen Bedarf an B12 liegt lediglich bei ca. 40 g (pro Leben, nicht pro Jahr oder Monat), so gering ist der Bedarf (eigentlich nur 5 µg/Tag)

Und weil die Fleischesser schnell mit dem B12  Argument kommen, hier die Wahrheit über mangelnde Nährstoffe im Fleisch, keiner fragt Fleischesser woher sie ihnen fehlenden Nährstoffe herholen, denn

Fleisch enthält: kein Calcium, kein Jod, kein Vitamin C, kein Vitamin E, keine Folsäure, keine Ballaststoffe, kein Magnesium, es sind 7 Nährstoffe ggü. 1 bei Veganer die fehlen

Das ist ohne viel über Ernährung zu wissen offensichtlich eine Mangelernährung und nicht vergessen, auch Fleischesser bekommen B12 Mangel und den Schlachttieren wird B12 mit dem Futter verabreicht, fragt sich warum, wenn Fleisch ach so gesund ist und B12 enthält und allein deswegen muss man Fleisch essen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nichts, denn es gibt viele Produkte (z. B. Getränke) in denen B12 vorhanden ist. Alles andere kommt schon natürlich in Lebensmitteln vor und muss daher nicht supplementiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vit. B12 via Zahnpasta (von Sante) und im Winter hin und wieder Vit. D.

Ich esse bunt und vielfältig und habe allerbeste Blutwerte.

Tipps zur Ernährung bekommst Du z.B. bei

www.vegan-taste-week.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Problematisch bei Veganer ernährung

Vitamin B12, Eisen, Jod, Zink, Omega-3-Fettsäuren, Calcium und Vitamin B2 Vitamin D und Eiweiss

Insbesondere Kindern droht eine Entwicklungsstörung bei einer
Unterversorgung.
Sie brauchen eine sehr energiedichte Nahrung aufgrund ihres Wachstums
und auch einen größeren Prozentanteil Fett an der Energieversorgung als
Erwachsene (Leitzmann et al., 2005, S. 134,165)

Bei einer veganen Ernährung stellen außerdem die Energie und Fettaufnahme aufgrund der geringen Energiedichte einer rein pflanzlichen Nahrung, die Versorgung mit Proteinen, Vitamin D,Vitamin B12 und Zink ein Problem dar.(Leitzmann & Keller & Hahn, 2005, S. 30-33)

Die Proteinversorgung kann vor allem im Hinblick auf die niedrige Energieversorgung ein Problem darstellen, da der Körper die Proteine primär zur Deckung des Energiebedarfs nutzen wird, weniger zum Aufbau körpereigener Proteine. (Hahn, 2001, S. 99). Zusätzlich hat pflanzlichesEiweiß eine niedrigere biologische Wertigkeit als tierisches Eiweiß. (Leitzmann, S.165).

In Hülsenfrüchten ist beispielsweise Methionin die limitierende Aminosäure und in Mais und Weizen Lysin oder Methionin. (Koolmann & Röhm, S. 360). Einzeln betrachtet haben Hülsenfrüchte und Mais eine biologische Wertigkeit von jeweils 71. In Kombination erhöht sich ihre Wertigkeit auf 99. Gute Kombinationen sind Hülsenfrüchte mit Getreide bzw. Hülsenfrüchte mit Nüssen/Samen. Ferner fällt die Digestibilität pflanzlicher Proteine im Vergleich zu tierischen Proteinen ab. Es ist demnach schwieriger, innerhalb der DGE-Empfehlungen für die tägliche Proteinaufnahme zu bleiben. Die komplementären Proteinquellen sollten möglichst während einer Mahlzeit kombiniert werden, zumindest jedoch innerhalb von 4 Stunden. (Suter, S. 72)

Ballaststoffe können die Bioverfügbarkeit von Proteinen herabsetzen,
indem sie das Stuhlvolumen steigern und die Stuhlfrequenz erhöhen.
Dadurch werden die Proteine vermehrt wieder ausgeschieden. Hülsenfrüchte
können zusätzlich für die Hemmung verschiedener Verdauungsenzyme
verantwortlich sein. (Leitzmann & Hahn, S. 107–108)

Eisen ist sowohl in pflanzlichen als auch in tierischen
Lebensmitteln weit verbreitet. Jedoch kann aufgrund des Eisengehalts
eines Nahrungsmittels noch keine Aussage über die Deckung des
Eisenbedarfs gemacht werden. Denn das hauptsächlich in Pflanzen
vorkommende dreiwertige Eisen hat für den Menschen eine schlechtere
Bioverfügbarkeit als dasjenige aus tierischen Nahrungsmitteln, da es zur
Komplexbildung neigt. So können nur etwa 1,0–10,0% des Eisens aus
Pflanzen absorbiert werden. (Leitzmann, S. 68)

Man muss Supplementieren. mindestens Vit. B12 und D im Winter. Das
künstliche B12 wird vom Körper schlechter verwertet daher empfiehlt die
Vegane Gesellschaft

3 Mal täglich angereicherte Lebensmittel mit total mindestens 10 µg oder
1 Mal täglich mindestens 25 µg oder
2 Mal wöchentlich 1000 µg

Wer pflanzl. Ernährung (vegetarisch, vegan ) praktiziert, ist
üblicherweise hochversorgt an Folsäure. Und eine hohe Folsäurezufuhr
kann  hämatologische Symptome einer Vitamin-B12-Unterversorgung
überdecken, so dass der Mangel bis zum Auftreten neurologischer Symptome
unentdeckt bleibt.

In einer Studie über 21 Jahre vom DKFZ zeigte sich nach 15 Jahren
haben Veganer eine erhöhte Sterblichkeit. Andere Studien zeigen 90% der
Veganer und 54% der Vegetarier leiden am B12 Mangel. 30% haben eine zu geringe Knochendichte und 100% leiden am Vitamin D mangel usw.

Vegan ist nun mal eine Mangelernährung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von educare
10.07.2017, 09:46

und andere Studien haben bewiesen, dass Fleischesser ebenfalls unter B12 Mangel leiden und was machen diese um den Mangel an: Calcium, Jod, Vitamin C, Vitamin E, Folsäure, Ballaststoffe, Magnesium zu beseitigen?

Denn Fleisch enthält diese 7 Nährstoffe NICHT

Wenn es darum geht Veganer schlecht zu machen und den Fleischkonsum zu rechtfertigen ist das Argument B12 schnell erwähnt, warum reden Fleischesser aber nicht über deren Mangel an den 7 oben zitierten Nährstoffe?

Sie fühlen sich aus Unkenntnis und Überheblichkeit besser mit Nährstoffe als Veganer versorgt zu sein, also bitte den Ball flach halten und lernen was für eine Mangelernährung ist, Fleisch zu essen, denn es gibt weitere Nachteile, nicht nur diese 7 fehlende Nährstoffe

0

Ich supplementiere b12 über meine Zahncreme. Das wars

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

nichts. Ich ernähre mich aber auch nicht komplett vegan.

LG, Hamsterhamstiii 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da stehen welche: http://www.peta.de/vitamine#.WWJryITyiUk

Vitamin B12 kann man nur mit Tabletten bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrightSunrise
09.07.2017, 19:55

Vitamin B12 kann man nur mit Tabletten bekommen.

Oder mit Spritzen, mit Tropfen, mit Zahnpasta...

1

Was möchtest Du wissen?