An alle Väter von Töchtern ( bzw. diejenigen, die sich in sie hineinversetzen können)/ und auch Frauen /Mädchen : Thema : Belästigung :Wie würdet ihr reagieren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde das so machen, wie du es gesagt hast. Mir selbst ist das auch ein bisschen unheimlich..
Als zweite Option könntest du aber auch gucken, ob so etwas in der Art noch mal vorkommt und dann eingreifen! Sage der Tochter aufjedenfall, dass sie immer zu dir kommen kann, falls so etwas nochmal passiert..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von daisy00
27.11.2015, 22:17

Eigentlich ja jedem selber überlassen,was er mit seinem Leben anfängt, das ist mir schon klar.
Dieser Freund ist zwischen 30 und 40 Jahr alt, und hat in seinem gesamten Leben noch nie eine Beziehung geführt, hat auch gar kein Interesse daran... aber an anderen Sachen vielleicht eben schon.Ich will ja nichts unterstellen, aber vor dem Hintergrund mit der Tochter ist das vielleicht etwas komisch.Nein, sie sollte ansonsten nicht mehr mit diesem Freund in Kontakt kommen, den sie ja als unangenehm empfindet.                                                                                  

0

Kinder in dem Alter haben eine rege Fantasie. Du solltest sie nochmal zur Seite nehmen und sie eindringlich fragen, wie es wirklich war.

Wenn der Freund Deines Freundes erst mal unter "Verdacht" steht, ist das nämlich nicht so toll.

Sollte das Mädchen bei ihrer Aussage bleiben, könnt Ihr immer noch handeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von daisy00
27.11.2015, 22:31

Es stimmt, klar kann man als Kind schon mal die Unwahrheit sagen...Aber das sollte man einem Kind auch nicht von vornherein unterstellen. Es war aber schon so , dass das Thema in beiden Fällen von ihr ausgegangen ist und sie hat eben zum Ausdruck gebracht, dass sie sich in der Gegenwart des Freundes nicht wohl fühlt. Beim ersten Mal meinte ich zu ihr auch, vielleicht war es nur ein Versehen.Sie hat aber nichts darauf gesagt und ich wollte sie in dem Moment nicht weiter ausquetschen...Beim zweiten Mal meinte sie aber, es sei kein Versehen gewesen, dass er in ihr Zimmer gegangen sei.Man muss sie wohl jetzt doch nochmal  genauer fragen.

0

Natürlich wäre eine Konfrontation die sicherste Methode, diesen "Freund zu überführen. Es scheint, ob der Vater Angst vor der Wahrheit hätte. Ist einfacher, das Mädchen nicht ernst zu nehmen. Du solltest alles in Deiner Macht stehende tun, dass sie mit diesem Mann nicht mehr alleine ist, auch keine 5 Minuten. Was ihr Vater weiter vorhat...? Abwarten, nachfragen, ob er mit seinem Freund schon geredet hat? Wahrscheinlich wird er dann ungehalten werden... ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von daisy00
27.11.2015, 22:03

Ja, das denke ich auch . Dass man die Wahrheit nur so erfahren wird, wenn man beiden Fragen dazu stellt.Mir geht es ja auch nicht darum, jemanden zu beschuldigen.
Klar ist es nicht einfach , sich so etwas bei einem der besten Freunde vorzustellen. Andererseits ,auch wenn es nicht so passiert ist oder falsch von der Tochter interpretiert wurde- was ja gut wäre- , dann sollte man sich trotzdem auch mit der Aussage der eigenen Tochter auseinandersetzen. Denn könnte ja trotzdem irgendwie die Vater- Tochter- Beziehung gefährden.Aussser diesem einem Mal sollte sie diesen Freund dann aber natürlich nie wieder sehen.

1

Etwas eigenartig finde ich es auch schon..aus welchem Grund ist er ihr denn nachgegangen? Er hätte ebenso auf sie warten können!

Zum anderen sollte man dabei bedenken, daß sexuelle Belästigungen in der Regel aus der Verwandtschaft/Bekanntschaft zum großen Teil begangen werden.

Nein..ich möchte das jetzt nicht überspitzen mit meiner Aussage aber, du..dein Freund, ihr solltest das im Auge behalten. Ich an deiner Stelle, würde meinen Freund darauf hinweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von daisy00
27.11.2015, 19:59

Ich will ja auch selber niemanden beschuldigen...Aber möglich ist leider alles.Ich finde es nur ein wenig seltsam,warum man genau dann in das Zimmer geht und wieso man sich verirrt,wenn man die Räumlichkeiten eigentlich sehr gut kennt....

3

Ich vermute, du hast vor allem anderen damit recht:

Leider bin ich gerade etwas überfordert mit der ganzen Situtiion

Also überlass das mal getrost deinem Freund und steck dein Umfeld nicht mit deiner hysterischen Skandalneigung an... :-) Damit machst du nur etwas schlimm, was aller lebenswahrscheinlichkeit völlig harmlos ist.

Halte dich einfach zurück und betrachte nüchtern die Fakten. Es reicht, wenn man der Tochter an der Stelle beibringt höflich den Freund zu bitten, sie beim umziehen alleine zu lassen und die Tür wieder zu schließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aribaole
27.11.2015, 18:05

Das sehe ich nicht so! Wenn das Mädchen sich schon ein Gerz fast, und der Partnerin ihres Vaters davon erzählt, hat diese auch das Recht UND DIE PFLICHT das Kind in Schutz zu nehmen! Das Mädchen wird sich Schutzsuchend an die Frau gewant haben. Nur den Vater verstehe ich NICHT. Bei sowas glaube ich eher meiner Tochter, als die Hände schützend vor den Freund zu halten.

1
Kommentar von aribaole
27.11.2015, 18:05

Herz

1
Kommentar von Schwoaze
27.11.2015, 18:20

Es ist nicht harmlos, wenn ein Mann - der für sie trotzdem ein Fremder ist - ihr beim Umziehen zusieht. Das ist nichts, was ein normaler Mensch machen würde. Da haben wir jetzt die Situation dass sich das Opfer rechtfertigen muss. Ist ja nichts passiert! Gott sei Dank! Ich würde das Mädel mit dem lieben Onkel trotzdem nicht mehr alleine lassen.

1

Ja, gemeinsam zur Rede stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?