An alle Selbstständige: Wieviel Brutto-Stundenlohn kann ich verlangen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Preisbildung ist so eine Sache, zum einen mußt Du bedenken, dass Du Kosten hast, die finanziert werden sollen und dann bedenke bitte auch, dass Du arbeiten wirst, ohne diese Stunden in Rechnung zu stellen (Verwaltung, Werbung, etc.) - d.h. Du mußt, um auf 10.-- EUR zu kommen durchaus 25-30 pro Stunde nehmen

Aber eine Anmerkung noch zu Deinem "nicht heute, nicht morgen" - ich kann derzeit nur empfehlen, wenn man gründen will, dies schnell zu tun, denn:

Nach der Elternzeit hast Du Anspruch auf Arbeitslosengeld 1, wenn du aus der Arbeitslosigkeit heraus gründest, hast du Anspruch auf den sog. Gründungszuschuss - diese Leistung wird aber bald stark eingeschränkt, sodass es sinnvoll sein kann, die Elternzeit vorzeitig zu beenden, sich arbeitslos zu melden und dann zu gründen

Alle Infos zu den Änderungen im Gründungszuschuss findest Du im Bereich "News" unter

www.hb-result.de

Hallo,

es ist zwar schon lange "morgen" aber wer weiß wo Du mit deinem Plan stehst. Ich trage mich ebenso mit dem Gedanken und habe da ein Unternehmen gefunden, mit dem ich mich nun zusammen in dem Bereich der Seniorenbetreuung selbstständig gemacht habe. Vielleicht ist das auch was für Dich, nicht ganz allein auf weiter Flur zu arbeiten. Kannst Dich ja einfach mal informieren. SeniorenLebenshilfe unter www.lebenshelferwerden.de kannst Du Dich informieren.

Wer weiß, vielleicht sind wir ja bald Kollegen ;-)

Hallo,

da du schreibst dass du nicht reich damit werden möchtest empfehle ich dir die selbstständigkeit als nebenerwerb auszuüben. das hat den vorteil, dass du z.b. über deinen mann krankenversichert bist.

du bist dann sogenannter kleinunternehmer und als solcher brauchst du bis zu 17.500€ Umsatz im jahr keine steuern zu zahlen. ebenfalls brauchst du keine steuer auf deinen rechnungen ausweisen. d.h. es gibt keinen brutto-lohn in dem sinne.

ich empfehle dir auf jedenfall eine haftpflicht gegen personen und vermögensschäden abzuschließen. kostet ca. 15€ im monat.

gruß christian

hutzel08 11.11.2011, 19:22

Perfekt. Vielen lieben Dank für diese hilfreiche Antwort. Nachdem ich mich heute mit Nebenerwerb durchgegoogelt habe, bin ich erst recht begeistert :-))) Bin aber nur bei meinen Mann krankenversichert, wenn ich 325 EUR monatlich nicht überschreite. Aber für den Anfang werde ich sicher nicht so viel verdienen :-))) Danke nochmal !!

0

Du solltest Dir vorher, wie Du schon schreibst, genau überlegen in welchen Bereich Du gehen willst. Für den Anfang wäre die Kleinunternehmerregelung das richtige dafür, denn es muss ja erst mal ans Laufen kommen.

Was möchtest Du wissen?