An alle Physiker, Optiker, Kurzsichtigen, Weitsichtigen, Alle

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wasser hat einen hohen Brechungsindex. Bei Kurzsichtigkeit ist der Effekt unter Wasser für die Sicht positiv. Normalsichtige werden ohne Taucherbrille unter Wasser weitsichtig und die Dinge werden entsprechend unscharf. Das Licht wird an den Übergängen zwischen zwei Materialien mit unterschiedlicher optischer Dichte gebrochen. Anstelle des Übergangs von Luft/Auge herrschen Unterwasser die Verhältnisse Wasser/Auge, die dabei durch einen veränderten Brechungsindex die Fehlsicht des Auges teilweise aufheben.

Das menschliche Auge ist eben auf "Sehen an der Luft" eingestellt. Bei Kurzsichtigkeit ist der Augapfel zu "lang" und entsprechend entsteht das Abbild vor der Netzhaut und man sieht unscharf. Die Verhältnisse unter Wasser führen dazu, dass aufgrund der veränderten Lichtbrechung das Abbild nun nach hinten verlagert wird und entsprechend den Sehfehler durch den verlängerten Augapfel aufheben kann.

0

ist bei mir auch so. meine brille ist wie ein flaschenboden, aber unter wasseer hab ich fast schon nen röntgenblick oO

Kann ich die Kontaktlinsen bei der Anpassung beim Optiker selbst einsetzen?

Holla :)

ich möchte demnächst zum Optiker gehen und mir Kontaktlinsen anpassen lassen. Ist es unhöflich, wenn ich dem Optiker sage, dass ich sie mir selber einsetzen möchte und nicht er das machen soll? Da ich mir schon übers Internet mal welche bestellt habe und mittlerweile mit dem einsetzen gut zurecht komme, möchte ich das ganz gerne selber machen. Ich hasse es, wenn mir irgendwer anders im Auge rumfummelt... ;) ich muss aber eben zum Optiker, da die Kontaktlinsen aus dem Internet nicht immer ganz passen bzw. Probleme machen wenn ich sie drin habe. Ich denke, dass liegt einfach daran, dass sie nicht direkt für meine Augen gemacht sind. Was sagt ihr? Ist doch eigentlich nicht schlimm oder?

...zur Frage

Regenbogen, wie kommt der Bogen zustande?

Wie der Regenbogen selbst zustande kommt weiß ich ungefähr, Lichtbrechung usw. aber ich würde gerne verstehen wollen, wie der Bogen selbst zustande kommt. Warum soll der Bogen entstehen, nur weil die Tropfen rund sind? Die Tropfen sind bestimmt nicht alle 100%ig gleich geformt, da gibt es sicherlich größere und kleinere Tropfen(andere Lichtbrechung), durch Wind und Fallgeschwindigkeit auch bissl verformt.

Müsste da nicht der Regenbogen eher am Horizont Wellen schlagen, so ähnlich wie wenn ein Stein ins Wasser fällt? Aber der Regenbogen wackelt kein bisschen.

Warum sieht man nicht eher eine farbige Wand anstatt einen Bogen? Das ist mir noch nicht ganz klar. Viel Dank schon mal für Antworten.

...zur Frage

Brille ohne Sehstärke (Fensterglas) kaufen?

Ich will eine Brille, da sie mir gut stehen, aber ich habe keine Sehschwäche. Deshalb würde ich mir eine mit Fensterglas kaufen beim Optiker. Würde ich eine bekommen? Sieht es blöd aus wenn ich beim Optiker nach einer Brille frage obwohl ich keine brauche?

...zur Frage

Physiker werden.

Abend

Ich bin mittlerweile in der 9ten Klasse und langsam muss ich mir schon Gedanken über meine Zukunft machen.Ich wusste nie so recht was ich eig mal machen möchte.Doch mich interessiert brennend die Physik es ist einfach faszinierend herauszufinden wie alles funktioniert. Deswegen möcht ich vll die Karriere als Physiker einschlagen doch weiß ich nicht so recht was ich dafür brauche.Eins weiß ich das man dafür studieren muss.Doch wie sieht es aus was macht man den eig als Physiker? Oder für welche Jobs wär ein Physik Studium gut?Hat jemand Erfahrungen damit hat jemand vll sogar Physik studiert und kann etwas über die Beruflichen Chancen erzählen? Fragen über Fragen ich hoffe ihr könnt mir ein paar Antworten geben schonmal Danke im vorraus ;)

...zur Frage

Liegt der Brennpunkt vor oder auf der Retina?

Mir ist bekannt, dass man im generellen sagt: Der Brennpunkt liegt AUF der Retina bei Normalsichtigen, Vor der Retina (also im Glaskörper) bei Kurzsichtigen und Hinter der Retina bei Weitsichtigen. So wie ich es verstehe definiert man den Brennpunkt als solchen Punkt, durch den die Strahlen sich kreuzen und das umgekehrte Bild entstehen kann. Läge er nun also genau auf der Retina, gäbe es doch gar keine Bildprojektion mehr, da diese die Strahlen ja gebündelt auf einen Punkt abfangen würde, oder nicht?

Hier zwei Beispiel-Grafiken: 1) Brennpunkt auf der Retina (leider darf ich nur einen Link einfügen, aber Abb. bei der Suche nach Weit-/Kurz-Sichtigkeit sollten alle ähnlich sein) 2) Brennpunkt vor der Retina http://www.curiegymnasium.goerlitz.de/phy/schephys/physik06/optik/Linsen/augeweit.gif (Quelle: curiegymnasium.goerlitz.de)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?