An alle Männer, Wie findet ihr die Scheidenöffnung beim Sex?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Guten Morgen pinkypan, 

Erstmal: Die Öffnung ist tiefer als Mann denkt...
Sie ist am hinteren Ende der Schamlippen. 

Und was dich jetzt noch viel mehr verunsichern wird: Sex funktioniert in der Wirklichkeit in den allermeisten Fällen nicht wie in den Pornos. 

Das heisst, dass du und deine Partnerin euch erst mal kennenlernen werdet. Ihr werdet euch mit euren Händen, euren Körpern und wenn ihr wollt auch mit dem Mund befriedigen. Beim Fingern, wo du erstmal die Klitoris finden musst, was um einiges schwieriger ist, wirst du deinen Finger auch in die Scheide einführen. Dann kriegst du schonmal eine Ahnung davon, wie sich die Stelle anfühlt. 

Ist sie noch Jungfrau, dann führst du dein Glied unter zuhilfenahme deiner oder ihrer Finger ein. Dein Zeigefinger ist dabei 1-2 cm in der Scheide, und du führst dein Glied anhand dieser Hilfe ein. Das machst du am besten auch mit der Hand, mit welcher du dein Glied für gewöhnlich hältst, du hältst es nur so weit vorne, dass dein Zeigefinger hervorsteht. Dann kannst du dir sicher sein, dass du an der richtigen Stelle bist, und hast auch gleich eine Richtungshilfe. 

Ist sie nicht mehr Jungfrau, musst du nicht zwingend eine "Schiene" haben, aber es erleichtert das Einführen schon enorm. 

Mit der Zeit, weisst du, wo der richtige Ort ist, es kann aber auch gut sein, dass du das erste Einführen während des Verkehrs immer so machst, und dann während des Verkehrs nur noch dein Glied hältst. Und während des Verkehrs ohne der Führungshilfe die Position wechselst. 

Vom Gefühl her? Es ist alles weich und feucht, du kannst dem zwischen der inneren und äusseren Schamlippe entlangfahren. Je nach Schmerzempfinden, kannst du mehr Druck ausüben. Plötzlich hat die Haut wieder eine andere Spannkraft, ist weniger feucht (aber doch etwas, da es herunterlaufen kann), dann spürst du vielleicht schon die Einziehungen des Anus, dann merkst du, dass du zu weit bist. Also fährst du wieder 2cm hoch, führst deinen Finger mittig ein, wobei die Fingerkuppe reicht, und versuchst damit weiter Richtung Anus zu fahren. Das geht nicht, weil da Muskulatur ist, et voilà, du bist am Scheideneingang. Einen Finger kannst du bei sexueller Erregung mühelos Einführen, zwei Finger gehen, wenn man mal weiss, wie, auch problemlos. 

Das klingt jetzt furchtbar kompliziert, ist es aber nicht. 

Alles Gute, 
Jean-Louise

P.S.: Ich kam erst jetzt auf den Gedanken, dass du ein Mädchen sein könntest, entschuldige. 

Und das bist du, soweit ich das gemerkt habe auch...

Also, Sicht des Mädchens: Du weisst, dass die Scheidenöffnung sehr dehnbar ist?
Versuch es doch einfach mal aus, und führe dir einen Finger ein. Dein Hymen hat -sofern es überhaupt in merkbarem Masse vorhanden ist- eine Öffnung, durch welche das Periodenblut herausfliessen kann. Auch ist es dehnbar. Du kannst dir bedenkenlos einen Finger einführen.
Und wie es für die Männer ist, habe ich oben beschrieben. Es gibt wirklich welche, die das über Monate nicht hinkriegen. Wobei ich mich dann Frage, ob man dann überhaupt schon intim werden sollte. Wenn man in Zeiten von Internet wirklich nicht fähig ist, die weibliche Anatomie auch nur ansatzmässig zu verstehen. 

Ich bin zwar kein Mann, aber das erste Mal führt er ihn mit den Fingern ein, damit er auch ",trifft" und mit etwas Übung braucht er dafür keine Hände mehr und stößt ihn einfach rein

Keine Sorge, sowas findet man(n) ... ;-)

Man fühlt sich hinein... da wo es flutscht ist es richtig... manchmal nimmt die Frau auch das Ding in die Hand und weist den Weg. Geht auch alles im Dunkeln, es ist nun nicht gerade schwierig.

Du wirst es schon finden haha du denkst zu viel nach, tu lieber was 😄

Öhm, was heißt finden, man weiß wo die liegt^^

vermutlich mit seinen sinnesorganen ( sehen, hören, schmecken, riechen, fühlen )

"

Ich weiss, dass die Scheidenöffnung sehr dehnbar ist.
"
Frage beantwortet. Vielleicht schaust du zu viele Pornos und denkst auch dass ein Penis die Größe einer Flasche hat, könnte ja sein.

Was möchtest Du wissen?