An alle Klavierspieler! Wie kann ich richtig üben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde so vorgehen: Zunächst das Schema re Hand (etwa die Takte 1-10) so lange üben, bis es wie von selbst läuft. Dabei ist es wichtig, nur mit den Fingern und mit minimalem Kraftaufwand zu spielen (kein Arm, kein Handgelenk). Zunächst taktweise üben, aber gleich mit den Akzenten spielen, die Schmidt angibt (sonst klingt es langweilig), lange in Zeitlupe üben, kurz Tempo, wieder zurück in Zeitlupe, bis du das Geühl hast, du beherrschtst das Material.

Zweiter Schritt: ab ca. Takt 10 kommen dann ja rasche Akkordfolgen: Nun Bewegungen ganz leicht aus dem Handgelenk (nicht aus dem Arm, sonst kann man nicht mehr dosieren und es wird anstrengend ...). Wichtig ist, dass der lockere Handgelenksschlag am Ende automatisch läuft. Wenn du zu schnell die linke Hand dazu nimmst, ist die Gefahr, dass du im "Üb-Stress" mit der rechten H. verkrampfst.

Dritter Schritt: leichte links-Passagen (wenn du das kannst) sofort mit der re H zusammen. Schwerere Passagen getrennt üben ... wieder besonders bei Repetitionen und Akkordfolgen darauf achten, sie mit möglichst geringem Kraftaufwand zu spielen. Erst wenn es langsam und locker klappt, dann das Tempo steigern.

(... irgendwie ist das verflixt schwer zu beschreiben, wenn man es nicht am Instrument direkt zeigen kann ... na dann wünsch ich viel Spaß ...)

ich übe so: erst rechte Hand dann linke, daraufhin versuchen zu kombinieren. Spiel erst langsamer dann im normalen Takt lass dir Zeit dann geht meistens schnell voran :)

Cocolina1 19.03.2012, 16:41

Oke dankeschoen! :D

0

Ich würde auch sagen, zuerst die Hände einzeln. Und zusammen kommen sie dann Abschnittsweise.

Was möchtest Du wissen?