An alle Jugendlichen: Würdet ihr euch über Geldgeschenke von eurem Onkel zu Weihnachten freuen oder müsste es ein persönlich ausgesuchter "Gegenstand" sein?

9 Antworten

Hallo :) 

Also ich bin 15 und ein Mädchen, und ich freue mich immer wenn ich auch mal Geld bekomme an Weihnachten - auch von Familienmitgliedern. Das Vorurteil dass dies unpersönlich und blöd sei ist total quatsch! Das gleiche gilt auch für Gutscheine etc. Wir Jugendlichen freuen uns manchmal sogar besonders, denn manchmal sind die "persönlich ausgesuchten Gegenstände" gar nicht so toll zugegeben xD

Es kommt aber auch auf die Menge des Geldes an zugegebener Maßen und wie viel für eure Art Beziehung zueinander angemessen ist. Mit einem 10 Euro Schein kann beispielsweise nicht wirklich viel angefangen werden und dann kann man sich das eigentlich auch gleich sparen :D

Aber jetzt mal zusammengefasst: Geldgeschenke sind eigentlich immer willkommen denn damit ist man IMMER richtig, und die Kinder sind bestimmt nicht enttäuscht wenn sie sich dafür etwas kaufen was sie unbedingt haben wollten, ins Kino gehen oder etwas zu ihrem Sparkonto hinzufügen können!

Tipp: Lustige Karten in die das Geld kommt (falls bar) und vielleicht was Süßes dazu kommt immer gut ;)

Ich habe mich früher über beide Arten von Geschenken gefreut. Sowohl über Geld als auch über Sachgeschenke. Meistens hab ich zum Geldgeschenk immer noch eine persönliche Kleinigkeit dazu bekommen oder etwas Süsses...

So mache ich es selbst auch, wenn ich Geld verschenke: kreativ Verpacken und noch eine nette Kleinigkeit dazu geben. Dann freut sich eigentlich jeder und unpersönlich ist es auch nicht.

Geld ist ganz okay ... 

Gegenstände können unpassend oder unnötig sein. Wenn du jedoch geld verschenkst würde ich einen Grund dazu mitschreiben. Wie z.B. " ... damit du deinen langersehnten Nikes Air etwas näher kommst."

Was möchtest Du wissen?