An alle Huskyhalter!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

nur mal so am rande: der perfekte auslauf reicht nicht fuer einen husky -der muss taegleich 10-20km rennen -am liebsten mit anderen und nem schlitten hinten ran.

er ist kein hund fuer eine otto-normal familie -er braucht hundesport begeisterte menschen mit sehr,sehr viel zeit.

sie haaren sehr,sehr stark.

ein husky ist schwer zu erziehen - wie alle nordischen hunde ist eigenwillig und hat ein unabhaengiges wesen

besorge dir infos beim :club fuer nordische hunde

Ein Husky ist ein Spezialist und ist nicht für Anfänger geeignet.

Der Husky ist sehr schwer zu erziehen, hat einen starken Jagdtrieb, Dickkopf und braucht täglich mindestens 4 Stunden Bewegung draußen (mind. 25 km pro Tag).

Haaren tut er auch wie Sau.

Wenn du keinen Schlitten- oder Zughundesport machst ist ein Husky für dich ungeeignet.

Ein Husky haart viel, extrem viel siehe Video. Gut erzogen sind das wunderbare liebe Hunde, die aber wirklich sehr viel Bewegung brauchen. Genehmigung glaub ich nicht, das dürfte auch von Bundesland zu Bundesland verschieden sein.

Auch dieser Hund sollte jeden Tag gebürstet werden, nicht nur im Winter. Sein Wesen entwickelt sich nur so angepasst wie du ihn erzieht.

du kannst dem hund nicht den perfekten auslauf bieten oder holst du dir 6 stück und hängst sie vor nen schlitten? Huskys sind keine Freizeithunde!

Ja sie haaren penetrant viel! Wenn du dich über die Rasse informiert hättest wüsstest du wie sein wesen ist (wenn er ausgelastet ist wenn nicht sind sie hyperaktiv, zerstörerisch und einfach lästig!)

Huskys sind wirklich tolle Hunde, aber nur dann wenn sie sich wohlfühlen.

Also der Husky ist ein toller Hund und wirklich nur auf Ausdauer gezüchtet. Meine Schwester hatte einen. Er haart wirklich außergewöhnlich. Er ist im Vergleich mit anderen Hunden nicht sehr intelligent, weil das in der Zuchtauswahl kein Rolle spielte, sondern rennen können und das kann er.

Beides habe ich bei ihm selbst beurteilen können. Er ist auch kein Anfängerhund und braucht wirklich sehr, sehr viel Auslauf. Am Fahrrad trabt er ganz locker 60km mit 22-25km/h ohne nachher wirklich ausgelutscht zu sein.

Ich bin mit ihm selbst in dem Tempo ca. 40km gefahren und mein Neffe anschließend nochmals 60km, wo er dann zeitweise auch gallopieren musste und er war anschließend immer noch zu Dummheiten aufgelegt.

Also ein Powerhund ohne Ende, traust du dir das zu? Vor allem hast du soviel Zeit?

beste Antwort :)

0

Das mit dem Sport, kein Problem, jedoch sollte er intelligent sein und die anderen Punkte sprechen meiner Meinung nach auch nicht für ihn. Danke

0

Huskys sollten intelligent sein, es wäre nämlich für Musher sehr blöd wenn der Leithund (und die anderen) keinen schimmer haben was sie vor dem schlitten machen sollen. da rennt der eine nach links, der andere nach rechts, der nächste gräbt im schnee, der davor leckt sich die genitalien.

Huskys sind UNGLAUBLICH Intelligent, wenn man sie allerdings nicht fordern können sie natürlich extrem dumm wirken.

0
@Alphawoelfin992

Mit dem nicht sehr Intelligent beziehe ich mich auf einen Artikel, der in der Welt am Sonntag am 6.11.2011 erschienen ist, wo er einen der letzten Plätze einnahm und im Verhältnis zu zwei anderen Hunden (Münsterländern) die mein Schwager auch hatte, war das der Eindruck, der dort in der Familie vor Jahren herrschte.

Gestern abend habe ich im Fernsehen einen Bericht über die Hunderennen in Canada gesehen, wo auch noch einmal beschrieben wurde, worauf sie gezüchtet werden.

Das es auch für mich ganz prachtvolle Hunde sind, steht da ganz außer Zweifel, Test hin oder her. Ich kam gut mit ihm klar, wenn ich zu Besuch war.

0

generell bracusht du keine sondergenehmigung aber huskys sind viel auslauf gewöhnt

daran bin ich auch interessiert :)

Was möchtest Du wissen?