An alle Hundefreunde und Besitzer

8 Antworten

Das Problem ist, dass, zumindest in Bayern, die Diensthunde der Polizei immer mindestens 2 Aufgaben haben. Alle haben den Schutzdienst und dann noch Drogen , Leichen, Fährten oder Sprengstoff(Wobei es auch reine Sprengstoffhunde gibt, da auch Labradore, da der Hund sich ablegen muss wenn er gefunden hat!) Für diese Doppelbelastung eignet sich aber der Schäferhund, besonders der belgische Malinois am besten. Auch sind nur bestimmte Rasser für den Polizeidienst zugelassen! Es gibt auch spezial Züchtungen für besondere Einsatztruppen, eine Mischung aus Malinois und Bullterier, kein reiner Schmusehund! Der Bloodhund hat die beste Nase, eignet sich aber fast nur zur Fährtenarbeit!

Die beste Nase aller Hunderassen der Welt hat der English Bloodhound. Der kann eine Fährte noch nach über einer Woche finden und verfolgen, und es ist nachweislich passiert, dass ein Bloodhound der Spur eines geflohenen Sträflings über eine Strecke von mehr als 200 Kilometer gefolgt ist. Da hält kein anderer Hund mit. Da diese Hunde aber auch oft zur Verfolgung von Sklaven benutzt wurden, werden sie heute nicht mehr eingesetzt. Haben ein zu negatives Image. Wofür die Hunde natürlich nichts können.

Ich denk mal, die Talente sind auch innerhalb der Rassen sehr unterschiedlich. Ich kenn Riesis, die geniale Fährtenhunde waren (der Bruder von unserem war Weltsieger der Schutzhunde und das kriegt einer nur hin, wenn er in allen Disziplinen great ist und noch 'n perfekt auf seine Talente eingehendes Herrchen/Frauchen dazu hat) Stöberhunde dürften ihrer Veranlagung nach auch prima Nasis haben. Jo, denn willst 'n supi Fährtenhund, greifst auf die Rasse zurück, die da prädestiniert ist, aber hast dann ausgerechnet einen talentarmen erwischt. Andersrum, gibts auch Rassen, die diesbetr. nicht so gut drauf sind - aber ein Supertalent aus diesen Reihen schließt das ebenso nicht aus. Ich denk, man muß es mit dem Welpen probieren, in welche Richtung man mit ihm worken möchte und den von allen raussuchen, der sich da am aufmerksamsten und freudigsten zeigt.

Warum sind Schäferhunde Polizeihunde?

Habe mal gehört dass fast oder ausschließlich nur deutsche Schäferhunde Polizeihunde sind und dass auch Zivilpolizisten die auf der Straße mit Hunden rumlaufen einen deutschen Schäferhund haben. Ist das nicht ein bisschen sehr auffällig? Und warum nur deutsche Schäferhunde?! Gibt doch auch andere gut trainiwebare hunderassen

...zur Frage

Ähnliche Hunderasse wie Husky oder Schäferhund?

Ich hätte sehr gerne einen Husky als meinen ersten, eigenen Hund. (Wobei ich schon mehrere Hunde hatte, die mir gehörten aber ebenso durch meinen Vater oder meine Grossmutter gepflegt wurden, falls ich nicht da war). Nur leider ist die Haltung bei einem Husky sehr schwer, wie ich gelesen habe und ich will dass dem Hund nicht antun, wenn ich überfordert bin.

Nun suche ich ähnliche Hunderassen, die aber eher einfacher zu halten sind. Am besten grosse Hunde, mit mittellangem Fell. Wie zum Beispiel weisse Schäferhunde, aber auch die sollen etwas schwerer zu halten sein, stimmt das? Oder Alaskan Malamutes ebenso?

...zur Frage

Wolfshund greift Labrador an..

Erstmal die Vorgeschichte: Ich (19) hab einen Tschechoslowakischen Wolfshund. Ich hab ihn mit Hilfe von meinem Freund ausgebildet. Mein Hund ist.. wie soll ich sagen, etwas aggressiv, was andere Hunde und eventuell auch Menschen betrifft. Wenn z.B. irgendein Hund auf mich zu rennt, kann es schon passieren, dass mein Wolfshund ihn anknurrt und wenn er zu nahe kommt, ihn auch anfällt. Aber ich hab den Hund unter Kontrolle, sobald ich sage, dass er ihn in Ruhe lassen soll, tut er das auch. Bei Menschen ist er nicht wirklich so aggressiv, nur, wenn mich ein Fremder gröber anfasst oder angeht, und, wenn ich ihn sage, er soll aufpassen, dann darf mich keiner anfassen. Aber nunja, darum gehts eigentlich grad nicht. Ich hab ihn als Welpen (er ist jetzt 3) immer mit dem Labrador meines Vaters zusammengetan, der gleich alt ist wie mein Hund. Sie haben sich wirklich gut verstanden und waren sozusagen beste Freunde und waren das auch bis vor ein paar Monaten. Aber als ich heute morgen wieder zu meinem Vater ging, und sein Labbi mich begrüßen wollte, fiel mein Hund den Labbi fast an und hat ihn richtig angeknurrt, obwohl der Labbi das immer getan hat, da hat es meinen TWH nichts ausgemacht! Auf einmal ließ er den Labbi nicht mehr her, der Labbi wusste irgendwie nicht, was los war. Wisst ihr, warum der Hund den Labrador jetzt nicht mehr ''mag''? Vor ein paar Monaten waren sie wirklich noch beste Freunde, wenn ich das so ausdrücken kann. Ich hab die beiden jetzt getrennt und lasse sie auch zurzeit nicht mehr zusammen.

PS: weder ich noch mein Freund haben den Wolfshund scharf gemacht, er hat so einen Charakter und wir denken auch nicht, ihn das abzugewöhnen, da wir ihn unter Kontrolle haben.

...zur Frage

Deutscher Schäferhund, Überzüchtung... 2 wichtige Fragen!

Hallo Community,

Ich habe mich ein bisschen im Internet informiert, über die Verschiedenen Hunderassen. Leider habe ich sehr oft gelesen das Schäferhunde überzüchtet sind. Nun zu meiner frage: Warum werden Schäferhunde so oft gezüchtet?

Was ist es für eine Erkranung für die armen Tiere?

Schon mal ein herzliches Dankeschön, Lexia

(Bitte nur ernsthafte Antworten)

...zur Frage

Wie groß wird ungefähr ein Labbi - Pointer Mix und kennt sich jemand mit der Rasse Pointer aus?

Habe auf der Seite vom Tierschutz eine 6 Wochen alte Labbi - Pointer Mix Hündin gefunden, wollte mal wissen wie groß die ungefähr werden kann und ob ihr mir win paar Stichpunkte zu Pointern sagen könnt, werde mich auch gleich ein wenig über die rasse infornieren, danke :-)

...zur Frage

Warum werden Schäferhunde bei der Polizei und Bundeswehr eingesetzt, anstatt andere Rassen?

Also warum werden da hauptsächlich Schäferhunde (Malinois) eingesetzt anstatt Bullterrier oder andere kräftige Hund?

Edit: Warum ist der Schäferhund der der am meisten eingesetzt wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?