An alle Erzieher und Mütter :) Wie könnte man Resilienz im Kindergarten fördern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich als Erzieher finde es eigentlich ganz gut, dass diese Frage gestellt wird. Es ist eben nicht so, dass Resilienz und Erziehung das gleiche bedeuten, so wie es andere Schreiber hier meinen. Resilienz bedeutet einfach die "seelische Widerstandsfähigkeit eines Menschen". Zur Förderung an sich fallen mir spontan folgende Dinge ein: Kinder brauchen Erfolgserlebnisse, um ein positives Selbstbewusstsein zu gewinnen und sie brauchen ein soziales und räumliches Umfeld, in dem sie sich stetig sicher und geborgen fühlen können. Die Resilienz eines Menschen hängt auch ganz stark vom Urvertrauen eines Menschen ab, daher sind die Eltern als feste Bindungspersonen unersetzlich, damit die Kinder eine positive Resilienz entwickeln können.

Schade, wie mit deiner Frage hier umgegangen wird, Resilienz scheint recht neu daherzukommen. Weiterführend nachzulesen im Bayrischen Bildungplan für Kitas und praktisch zu erproben durch Beobachtung und Dokumentation der Kinder mit PERIK (Autoren: Mayr, Ulich). Du kannst aber auch bei Dir anfangen 8und das gilt dann selbstverständlich auch für die Arbeit mit Kindern: Entwickle das sog. Kohärenzgefühl, d.h. beantworte Dir (bzw. Kinder) in bestimmten Situationen drei Fragen: 1. Schaust Du durch die Situation, die vor dir steht ? 2. Meinst Du, darin entsprechend etwas erfolgreich verändern zu können? 3. Macht das alles (die Sit.selbst, sie zu verändern) Sinn für dich, ist es sinnvoll?! Viel Spaß und Erfolg dabei!

find ich auch unverschämt

0

Welchen Abschluss braucht man um erzieher im Kindergarten zu werden?

Hallo ich würde gerne später erzieherin im Kindergarten werden . Ich lese überall was verschiedenes : Abitur, Realschulabschluss..... was ist nun richtig ? Könnte mich jemand aufklären ?

...zur Frage

Zu schüchtern für den Beruf erzieherin?

Hallo ich mache gerade eine Ausbildung zur sozialassistentin und möchte danach mit dem erzieher weitermachen. Ich merke immer wieder das mir meine Schüchternheit oft im weg steht. Ich traue mich nicht wirklich was zu sagen. Im kindergarten Angebote machen fällt mir relativ leicht aber nur wenn ich mit den kindern alleine bin wenn eine erzieherin dabei ist traue ich mich nicht zu reden.

Könnt ihr mir ripps geben wie ich meine Schüchternheit überwinden kann und selbstsicherer werden kann?

Liebe grüße jenny

...zur Frage

Kindergarten Fühlkiste - was könnte man damit noch machen?

Hallo Ich arbeite gerade an einer Fühlkiste für meine Kita Gruppe (2-4Jährige) In die Fühlkiste habe ich bereits verschiedene Materialien gepackt wie einen Schwamm, Schleifpapier,Wolle,Murmeln, Knöpfe, Filz, Ball, Alufolie, Kieselsteine, Nudeln und vieles mehr.. Nun überlege ich, da ich zu dieser Fühlkiste ein Angebot zur Taktilen Wahrnehmung (und gleichzeitig Sprachliche Förderung) erstellen soll, was ich den Kindern für Aufgaben stellen könnte? Habt ihr da Ideen bzw Erfahrungen? Also auf jeden Fall werde ich jedes Kind einzeln in die Kiste greifen und es beschreiben lassen, was es fühlt.. vielleicht holt auch jedes Kind nach dem anderen einen Gegenstand raus und ich befrage es nach der Beschaffenheit und lasse es einmal im Kreis an die anderen Kinder rumreichen.. Aber da das Angebot ja mind 30min dauern soll, kommt mir das etwas zu wenig vor. Was könnte man mit einer Fühlkiste denn noch alles machen?

...zur Frage

Ausbildung & Fachsprache Erzieherin

Zwei fragen für die Ausbildung als Erzieher/in:

Welche Anforderungen werden an der Berufsschule gestellt? Welche Voraussetzungen sind für diesen Ausbildungsberuf zwingend erforderlich? Und außerdem: Gibt es eine Fachsprache im Kindergarten?

Kann mir irgendjemand helfen? Seehr Wichtig!(:

...zur Frage

Erzieher im Schul-Hort | Kindergarten-Hort - Unterschied der Arbeitszeit | Bezahlung?

Ich habe mal ein Praktikum in einem Kindergarten gemacht (Vorschulbereich). In diesem Kindergarten war ein Hort inbegriffen. In diesem Bereich gab es nur eine "aktive" Erzieherin (war eine ziemlich kleine KiTa). Vormittags (die ersten Schulkinder kamen erst ca. um 10 Uhr) bevor die Schulkinder von der Schule kamen, hat die "Horterzieherin" immer irgendwo ausgeholfen, wo sie gebraucht wurde, mal Krippe, mal Kindergarten, mal Vorschule. Sprich sie war immer schon sehr früh da. Wenn ich nun einen Hort (ohne an eine KiTa gebunden) an einer Schule betrachte, dann dürften doch diese Erzieher/innen doch nur halbtags arbeiten oder? Und verdient in dem Fall die Schulhort-Erzieherin weniger oder genauso viel wie die KiTa-Hort-Erzieherin (Beide Stellen wären vom gleichen Träger)?

...zur Frage

Kann ich mit der Ausbildung pflegeassistentin auch die Erzieher Ausbildung machen?

Ich mache zur Zeit ein fsj und mache dabei auch die Qualifikation zur pflegeassistentin. Habe also nach dem Jahr die Ausbildung als pflegeassistentin. Ich würde gerne irgendwann mal Erzieherin werden. Könnte ich rein theoretisch mit der Ausbildung zur Erzieher Ausbildung kommen oder brauch ich dafür was anderes ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?