an alle dosenfabrikanten hier: wieso werden dosen nicht, so wie joghurtbecher auch, nach

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

ich glaub, das ist gar nicht vorgesehen, dass leere dosen gestapelt werden sollen. Und beim Plastikbecher liegt's am Herstellungsverfahren "Tiefziehen". Es geht primär nicht darum, dass die leeren Becher besser gestapelt werden können, sondern darum, dass sie problemlos von der Form wieder abgehn, wenn sie konisch sind. Und später man jemand auf die Idee, dass man damit prima Volumen vortäuschen kann, und machte nen Rand drunter, ...

natürlich ist es nicht vorgesehen. das ist ja die krux

0

gute idee. die supermärke werden sich auch freuen, damit sie neue teure regale kaufen können, in denen man spitz zulaufende dosen aufstellen kann.

und wenn ich die dose dann öffnen will, balanciere ich sie einfach auf der spitze oder bohre mir ein loch in die küchenarbeitsplatte.

echt ne gute idee :-)

machst du das mit deinen joghurtbechern aus so?

0

Es ist offenbar wichtiger, die Dosen in vollem Zustand bündig stapeln zu können! Dafür sind sie zweckmäßigerweise zylindrisch, und nicht kegelförmig ausgeführt! Im Übrigen kann man sie nach der Leerung auch einfach flachtreten, damit sie Platz sparen...

ja, aber für meine hundefutterdosen brauche ich springerstiefel, um sie flachzutreten.

0

Schonmal überlegt dass die Dose im jetzigen Zustand (Zylinderform) extrem stabil ist.

sie würde wohl kaum zusammenbrechen, wenn sie unten schmäler wäre.

0

das iat aus produktionstechnischen Gründen so. Ist die Ideale form für diese Verpackung

das ist mir zu wage.

0

Die meisten Dosen sind stapelbar. Sie haben einen Rand, den man ineinanderstecken kann. Leider nicht alle.

das ist nicht das, was ich meine, das weißt du auch, nicht wahr?

0

Weil metall sich auf dieser Art am besten verarbeiten lässt.

Die Frage ist gut. Ich denke aber, dass es was mit der Verpackbarkeit zu tun hat. Ist einfacher so.

mach den Unteren "Deckel" auch auf dann kannst sie platt drücken...Und welcher Held will Jogurtbecher stapeln

-> heldin!

0

die (leere-)dosenpresse-fabrikanten wehren sich erfolgreich gegen anarchistInnen deiner art..

ist das wahr? :-). kennst du ein paar davon???

0

Kunststoffbecher werden produktionstechnisch gezogen. Dosen werden aus Boden, Deckel und Mantel zusammengesetzt.

und wenn man nun den unteren deckel kleiner machen würde?

0
@taigafee

Dann wär das ein Kegelstumpf und der Mantel könnte nicht einfach als Rechteck geschnitten werden.

0
@boriswulff

ich kann mir nicht vorstellen, dass die industrie mit einem "nichtrechteck" vollkommen überfordert wäre.

0
@taigafee

Natürlich nicht. Aber der Zuschnittverlust wäre viel größer und dann würden die Dosen in der Herstellung viel mehr kosten.

Es ist ja nicht gerade so, dass man Blech mal kurzerhand wieder einschmelzen kann und wieder neu ausrollen kann.

0

Weil sie dann Schneller umfallen?

das tun joghurtbecher ständig.

0

Was möchtest Du wissen?