An alle die sich mit dem Pferde - Galopprennsport auskennen! :))

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Huhu. Ich habe am Donnerstag meine Jockeylizenz gemacht, somit kenne ich das kleine Regelbüchlein so ziemlich auswendig - nur habe ich sie in Polen gemacht, aber da man in Deutschland mit dieser Lizenz auch reiten darf gehe ich mal davon aus, dass in Deutschland das selbe/ähnliche gilt. Natürlich darf ein Jockey auch seine eigenen Pferde reiten! Und das die Pferde für einen Jockey zu teuer sind, würde ich nicht sagen. Man kann auch genauso gut einen nicht-eingerittenen Jüngling kaufen und diesen sich selbst ausbilden, der ist in den meisten Fällen, selbst mit relativ gutem Paper, nicht so teuer. Ein Jockey darf allerdings in einem Rennen, in dem sein eigenes Pferd teilnimmt, kein anderes Pferd reiten - da die Gefahr bestünde, man könnte das Rennen manipulieren zu gunsten seines eigenen Pferdes. Dasselbe gilt für Trainer die gleichzeitig Jockey sind - wenn ein Pferd am Rennen teilnimmt, dass sie trainieren - dürfen sie kein anderes reiten. Liebe Grüße, Claudi.

Ja, dass ist natürlich erlaubt.

Es machen auch mehrere Jockey so. Die sind dann sowohl Trainer, Jockey und Besitzer. Folglich reiten sie ihre Pferde selbst in Rennen. Aber das machen nicht viele Jockey, weil so ein Pferd was kostet und die meisten Rennpferde das Geld nicht reinbringen können.

z.B. Die Amazone Frau S.Brüggemann hat meherer eigenen Pferde welche sie selbst trainiert und in Rennen reitet.

Endlich eine, die Ahnung hat ;-)))

0

Natürlich ist das erlaubt. Bei Besitzertrainern ist das Gang und Gäbe. Ich kenne einen, der besitzt, trainiert und reitet Pferde. Natürlich auch seine Eigenen. Nur wird man solche Trainer und Reiter meist nur auf kleineren, sprich B-Bahnen antreffen. Ich hoffe, das "beantwortet" ;-))) die Frage.

Die wenigstens Jockeys werden sich von ihrem Lohn ein eigenes Rennpferd leisten können. Rein "rechtlich" gesehen, ist das jedoch gewiss möglich, denke ich.

okay, danke :))

0

Jockeys arbeiten entweder fest angestellt für einen großen Rennstall oder aber werden von mehreren Ställen "gebucht".....

ich kenne keinen Jockey, der sich ein Rennpferd leisten kann...solche ausgebildeten Pferde kosten locker mehrere zehntausend bis hunderttausend euro....

LG

Im Prinzip richtig, aber beantwortet das die Frage ;.)

0

Nein, die Jockeys reiten bei Rennen verschiedene Pferde in verschiedenen Rennen und zwar für die Besitzer bzw. den Stall, wo sie angestellt sind.

Da das Training eines Rennpferdes monatlich mit ca. 2000 - 2500 € pro Pferd zu Buche schlägt, gehören diese gewöhnlich einem Konsortium bzw. einer Haltergemeinschaft.

"Nein" die Frage war aber leider eine andere ;-(

0

Was möchtest Du wissen?