An alle die Kampfsport betreiben, musstet ihr es schon mal anwenden?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein bis jetzt noch nicht.

Ich lebe in einem kleinem Dorf, wo es keine sozialen Brennpunkte gibt, habe mich nie ernsthaft mit jemanden angelegt und bin Konfrontationen eher aus dem Weg gegangen.

Selbst die Arbeit auf Sauffesten hat mich noch nicht in eine Schlägerei gedrängt. Wenn es eine gab, hielt ich einen Sicherheitsabstand ein und schaute amüsant zu. Nur meinem Kumpel wurde einmal am Kragen gepackt, doch mit der Drohung, er würde vom Platz fliegen, war der Betrunkene plötzlich viel lieber.

Auch haben es vielleicht viele meiner Mitschüler nicht auf mich abgesehen, weil ich Freunde im Rücken habe, die tatsächlich mit die gewaltigsten auf dem Schulhof waren.

Aber ich bin gerade mal 17. Kann gut sein, dass ich morgen schon angegriffen werde, weshalb auch immer. Bis jetzt hatte och mit meinen Lebensumständen eben viel Glück.

Ein anderer Bekannter Freund von mir ist im sozialen Brennpunkt aufgewachsen. Zur Zeit ist er frei, aber das weiß jeder, dass dauert nicht lange, bis er wieder hinter Gitter muss. Auch der hat mehrere Jahre in seiner Jugend Kampfsport gemacht.

Ich glaube also, es kommt tatsächlich sehr darauf an, wo Du aufwächst und welche Freunde Du hast.

Ich mach historischen Schwertkampf. Eigentlich ja nur im entferntesten ein Kampfsport nach heutiger Definition.

Zwischendurch gabs auch ne längere Einheit "Ringen am Schwert". Also was machste,w enn der andere zu nah dran ist für Hau/Stich.


Und ausgerechnet in der Zeit geh ich um 6 zur Arbeit, hinterm Bahnhof lang.. und ein Typ will mich überfallen.

Der Pappkopf kam brüllend auf mich zu, perfekt wie in unserem Training.. dachte wohl, ne 1,70-Frau macht er mal eben platt..

Und ich nahm an, Bein vor, hebelte ihn zur Seite, er flog auf´s Pflaster und ich bin gegangen.


Ich find´s heute noch unglaublich.

Zumal mich das nicht mal aufregte, sondern einfach nur zack, patsch, gehen und denken "Idiot".

(im Nachhinein ist mir klar, ich hätte die Polizei anrufen sollen, nicht dass er die näcshte Perso erfolgreicher überfällt)



Ich trainiere die japanische Kampfkunst Aikido und musste meine Kenntnisse leider bereits dreimal im Ernstfall anwenden, um mich, oder andere Personen vor einem gewalttätigen Übergriff zu schützen.

Ich bin ganz sicher nicht stolz darauf, aber abgesehen von dem Umstand, dass ich einem Angreifer vermutlich das Handgelenk gebrochen habe, kamen alle Beteiligten ohne größere Verletzungen davon.

Glücklicherweise liegt das ganze bereits viele Jahre zurück und ich war seitdem nie wieder in gewalttätige Konflikte, oder gefährliche Situationen verstrickt.

Ich würde garantiert niemanden dazu auffordern, seine "Fähigkeiten" unbedingt einmal wegen Nichtigkeiten im Ernstfall zu "erproben" - dazu ist das ganze zu gefährlich.

Wo kann ich in Heilbronn Parkour / Freerunning betreiben?

Hi erstmals.ich bin 15 Jahre alt und ein Mädchen.Könnt ihr mir sagen wo ich in Heilbronn dauerhaft Parkour/Freerunning machen kann? Danke schon mal im voraus!

...zur Frage

Ist MMA effektiver für die Straße als Boxen Kickboxen oder Thaiboxen?

In MMA lernt man ja von jedem was, Ist das besser als wenn man eine Kampfsport Art komplett beherrscht? MMA hat ja auch viel mit Bodenkampf Zutun und Griffe, auf der Straße boxt man sich ja nicht nur fällt auch hin und das alles. Ist MMA das effektivste für die Straße von diesen aufgezählten Kampfsport Arten?

...zur Frage

was meint ihr? Kickboxen und Boxen oder MMA?

Ich wiege so ca. 60 kilo und will Kampfsport machen aber kann mich nicht entscheiden Kickboxen und boxen trainieren oder MMA. Ich hätte dann 4 mal training in der Woche 2 mal kickboxen und 2 mal boxen. Was würdet ihr machen? Danke :)

...zur Frage

Musstet ihr euer erlerntes Wissen schonmal anwenden?

Ist nur eine kleine spontane Umfrage :) Ich selbst mache seit 3 Jahren Taekwondo, musste mich mit meinem Können allerdings noch nie in einer Ernstsituation selbstverteidigen.

Was macht ihr für Kampfsport/kunstarten? Musstet ihr diese schonmal anwenden?

...zur Frage

Habt ihr schonmal eure Kampfkunst anwenden müssen?

An alle Kampfkünstler/Kampfsportler:

Habt ihr schon einmal eure Kampfkunst/euren Kampfsport anwenden müssen, um euch oder jemand anderem zu helfen?

Zum Beispiel, als jemand geschlagen wurde, oder als ihr belästigt wurdet? Oder wollte euch mal jemand ausrauben und musstet deswegen eure Kampfkunst/Kampfsportart anwenden?

Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen :)

Bitte keine Beleidigungen und nur ernstgemeinte Antworten!

Euer DrDollar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?