An alle die eine Reitbeteiligung reiten!?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Kommt auf die ganzen Umstände an - wenn man ein Turnierpferd in einem komfortablere Stall reitet und auch Turniere gehen will, ist ein gewisser Obulus sicher angebracht.

Wenn aber jemand einfach froh ist, dass sich jemand um sein Pferd kümmert und ihm die nötige Bewegung  verschafft, ist ihm das schon Hilfe genug und er erwartet nicht auch noch eine finanzielle Unterstützung.

Hallo,

also ich kann (nach vorherige Absprache mit der Besitzerin) so oft kommen wie ich möchte. Ich muss die Box abäppeln und mal beim Pferde rausstellen helfen. Zahlen muss ich dafür nichts. Lediglich den Unterricht, der kostet bei uns 15€ pro halbe Stunde. Der monatliche Preis liegt also, wenn ich 1x wöchentlich eine halbe Stunde Unterricht bekomme bei 60€. Wenn wir länger reiten oder ich auf dem anderen Pferd auch noch Unterricht nehmen möchte, wirds natürlich teurer.

LG Mimi

Ob das zu viel ist musst du selber entscheiden. Ich zahle 60€ für 1mal die Woche. Ich würde auch 2mal die Woche komme, aber der Stall ist dafür zu weit weg. Wir einen riesigen Platz, 2 Hallen und eine Longierhalle. Falls jetzt welche behaupten, dass das zu teuer ist, der Preis wurde vom alten Stall übernommen. Dort war die Stallmiete auch teurer.

Was möchtest Du wissen?