An alle die arbeiten eine frage?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

ja. du musst doch im vergleich dazu nichts machen. etwas aufpassen her und da mal was sagen oder schreiben. alle paar monate einmal eine arbeit und  dann auch schon wieder ferien ;)

es bezieht sich aber darauf was ich lieber mache, und nicht was ehr sein muss. die schule ist auch nur eine vorbereitung auf das spätere arbeitsleben. mit guten noten allein ohne zu arbeiten wrst du auch nicht leben können (dauerhaft)

Ich war damals so froh als ich mit der Realschule fertig war. Und auch in der Ausbildung war ich lieber in der Arbeit als in der Berufsschule.

Bin froh dass ich mit Schule nichts mehr zu tun habe. Dieses still sitzen und zuhören ist nicht so mein Ding. Da fang ich irgendwann an abzuschweifen  und vor mich hinzuträumen.

Später habe ich ein Fernstudium gemacht, aber das war irgendwie was anderes. Da hatte ich ein Thema das mich wirklich interessiert und ich konnte mir den Stoff selber erarbeiten.

Nein wenn ich arbeite bin ich vielleicht nach der Arbeit erschöpft aber das wars. nach 10 Stunden Schule fühlt sich mein Gehirn an als Hätte man mit nem Mixer einen Smoothie draus gemacht und bin den restlichen Tag unbrauchbar

Was möchtest Du wissen?