An alle Christen und Bibelkenner. Welche Bibelstellen fallen euch ein, die aus dem AT sind und auf Jesus bezogen werden?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

700 Jahre vor Christus hat der Prophet Micha geschrieben: "Und du Bethlehem Efrata, die du klein bist unter den Städten in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei, dessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist." (Micha 5:1) Da spricht er von Jesus (und eine beeindruckende Prophezeiung von seinem Geburtsort). 

Jesaja 7:14: "Darum wird der Herr selbst euch ein Zeichen geben: Siehe, die Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn gebären und wird seinen Namen Immanuel ["Gott mit uns"] nennen."

Jesaja 53:3-7: "Er war der Allerverachtetste und Unwerteste, voller Schmerzen und Krankheit. Er war so verachtet, dass man das Angesicht vor ihm verbarg; darum haben wir ihn für nichts geachtet. Fürwahr, er trug unsre Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre. Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt. Wir gingen alle in die Irre wie Schafe, ein jeder sah auf seinen Weg. Aber der HERR warf unser aller Sünde auf ihn. Als er gemartert ward, litt er doch willig und tat seinen Mund nicht auf wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird; und wie ein Schaf, das verstummt vor seinem Scherer, tat er seinen Mund nicht auf." 

Gekreuzigten Menschen hat man damals oft die Beine gebrochen, weil man sich mit den Füßen hochstützen musste, damit das Zwerchfell fähig ist sich auszudehenen und man noch atmen konnte. Mit gebrochenen Beinen ist man somit viel schneller erstickt. 2. Mose 12:46: "Ihr sollt ihm kein Bein zerbrechen." & Psalm 34:21: "Er behüte alle seine Gebeine, dass nichts eins von ihnen zerbrochen wird." & Sacharja 12:10: "Sie werden auf den sehen, den sie durchbohrt haben." 

Und schließlich in Johannes 19:32-34: "Da kamen die Soldaten und brachen dem ersten die Beine und auch dem andern, der mit ihm gekreuzigt war. Als sie aber zu Jesus kamen und sahen, dass er schon gestorben war, brachen sie ihm die Beine nicht; sondern einer der Soldaten stieß mit einer Lanze in seine Seite, und sogleich kam Blut und Wasser heraus."

Vor einiger Zeit habe ich mal auf Gutefrage geschrieben:

Zirka 400 Jahre vor Christi Geburt war das AT abgeschlossen. Darin finden sich über 300 prophetische Voraussagen auf Jesus Christus, den jüdischen "Messias", die sich ausnahmslos im Leben Jesu erfüllten.

  • Die Jungfrauengeburt: Jesaja 7,14; Matth. 1,18-25
  • Geburtsort Bethlehem: Micha 5,1; Matth. 2,1
  • Wegbereiter Johannes der Täufer: Jesaja 40,3; Matth. 3,1-3
  • Verrat für 30 Silberlinge: Sach. 11,12; Matth. 26,15
  • Verräterlohn für den Töpferacker: Sach. 11,13; Matth. 27,5-7
  • Anspeien Jesu: Jesaja 50,6; Matth. 27,30
  • Von seinem Volk abgelehnt: Jesaja 53,3; Markus 15,1
  • Hände und Füße durchbohrt: Psalm 22,17; Joh. 19,18.37
  • Los über sein Gewand: Psalm 22,19; Joh. 19,24
  • Galle und Essig zu trinken: Psalm 69,22; Matth. 27,34
  • Kein Bein zerbrochen: Psalm 34,21; Joh. 19,33
  • In die Seite gestochen: Sach. 12,10; Joh. 19,34
  • Grab bei Gottlosen und Reichen: Jesaja 53,9; Matth. 27,55-60

Auf der folgenden Seite werden auch einige interessante Vorhersagen auf den Messias aus dem AT aufgeführt, die sich im Leben Jesu erfüllt haben: http://www.christliche-autoren.de/erfuellung-verheissungen-jesus.html

Mir fällt jetzt auf Anhieb die Stelle aus Markus 1 ein:



Anfang der guten Botschaft von Jesus Christus, dem Sohn Gottes:  Es begann, wie es beim Propheten Jesaja geschrieben steht: "Ich werde meinen Boten vor dir her senden. Er wird dein Wegbereiter sein.  Hört, in der Wüste ruft eine Stimme: 'Bereitet dem Herrn den Weg! Ebnet seine Pfade!'" Das erfüllte sich, als Johannes der Täufer in der Wüste auftrat.

Hier wird aus Jesaja 40 zitiert:

Hört! In der Wüste ruft eine Stimme: / "Bahnt Jahwe einen Weg! / Baut eine Straße für unseren Gott!

Im Basistext aus Jesaja wird hier JHWH erwähnt. Allerdings in der Erfüllung ist Jesus Christus gemeint.




Da fallen mir spontan die Gottesknechtslieder im Buch Jesaja ein. Jesaja 42,1-9; 49,1-9; 50,4-9; 52,13-53,12 

DAs dürften alle sein:

HERVORRAGENDE PROPHEZEIUNGEN IM HINBLICK AUF JESUS UND IHRE ERFÜLLUNG

Prophezeiung Ereignis Erfüllung

1Mo 49:10 Geboren im Stamm Juda  Mat 1:2-16, Luk 3:23-36, Heb 7:14

Ps 132:11; Aus der Familie Davids,  Mat 1:1, 6-16; 9:27;

Jes 9:7; des Sohnes Isais  Apg 13:22, 23; Rö 1:3, 11:1, 10  15:8, 12

Mi 5:2 Geboren in Bethlehem  Luk 2:4-11; Joh 7:42

Jes 7:14 Geboren von einer  Mat 1:18-23 Jungfrau  Luk 1:30-35

Jer 31:15 Kleine Kinder nach seiner Mat 2:16-18 Geburt getötet

Hos 11:1 Aus Ägypten gerufen  Mat 2:15

Mal 3:1; 4:5; Weg zuvor bereitet  Mat 3:1-3; 11:10-14; Jes 40:3  17:10-13; Luk 1:17, 76; 3:3-6; 7:27; Joh 1:20-23; 3:25-28; Apg 13:24; 19:4

Jes 61:1, 2 Beauftragt  Luk 4:18-21

Jes 9:1, 2 Dienst veranlaßte Men-  Mat 4:13-16 schen in Naphtali und Sebulon, großes Licht zu sehen

Ps 78:2 Redete in Gleichnissen  Mat 13:11-13, 31-35

Jes 53:4 Trug unsere Krankheiten  Mat 8:16, 17

Ps 69:9 Eifrig für Jehovas Haus  Mat 21:12, 13;

Joh 2:13-17

Jes 42:1-4 Würde als Jehovas Diener  Mat 12:14-21 nicht auf Straßen zanken

Jes 53:1 Man glaubte nicht an ihn  Joh 12:37, 38;

Rö 10:11, 16

Sach 9:9; Einzug in Jerusalem auf  Mat 21:1-9;

Ps 118:26 Eselsfüllen; als König  Mar 11:7-11; und als ein in Jehovas  Luk 19:28-38 Namen Kommender begrüßt  Joh 12:12-15

Jes 28:16; Verworfen, wird aber  Mat 21:42, 45, 46; 53:3; Haupteckstein  Apg 3:14; 4:11; 1Pe 2:7

Ps 69:8; Ps 118:22, 23

Jes 8:14, 15 Wird Stein des Anstoßes  Luk 20:17, 18;

Rö 9:31-33

Ps 41:9; Ein Apostel untreu,  Mat 26:47-50;

109:8 verrät ihn  Joh 13:18, 26-30;

Apg 1:16-20

Sach 11:12 Für 30 Silberstücke  Mat 26:15; 27:3-10;

verraten  Mar 14:10, 11

Sach 13:7 Jünger zerstreuen sich  Mat 26:31, 56;

Joh 16:32

Ps 2:1, 2 Römische Mächte und  Mat 27:1, 2 Führer Israels handeln  Mar 15:1,15 gemeinsam gegen Gesalbten Luk 23:10-12 Jehovas  Apg 4:25-28

Jes 53:8 Verhört und verurteilt  Mat 26:57-68; 27:1, 2, 11-26; Joh 18:12-14, 19-24, 28-40; 19:1-16

Ps 27:12 Gebrauch falscher Zeugen  Mat 26:59-61; Mar 14:56-59

Jes 53:7 Schweigend vor Anklägern  Mat 27:12-14; Mar 14:61; 15:4,5; Luk 23:9

Ps 69:4 Gehaßt ohne Ursache  Luk 23:13-25; Joh 15:24, 25

Jes 50:6; Geschlagen, angespien  Mat 26:67; 27:26, 30; Mi 5:1  Joh 19:3, 

Ps 22:16, Fn. An Pfahl geschlagen  Mat 27:35;

Mar 15:24, 25; Luk 23:33; Joh 19:18, 23; 20:25, 27

Ps 22:18 Lose um Gewänder geworfen Mat 27:35; Joh 19:23, 24

Jes 53:12 Zu Sündern gerechnet  Mat 26:55, 56; 27:38, Luk 22:37

Ps 22:7, 8 Am Pfahl beschimpft  Mat 27:39-43;

Mar 15:29-32, Ps 69:21 Man gab ihm Essig und  Mat 27:34, 48;

Galle  Mar 15:23, 36

Ps 22:1 Von Gott den Feinden  Mat 27:46; Mar 15:34 überlassen

Ps 34:20; Keine Gebeine gebrochen  Joh 19:33, 36, 2Mo 12:46

Jes 53:5; Durchstochen  Mat 27:49;

Sach 12:10  Joh 19:34, 37, Off 1:7

Jes 53:5, 8, Stirbt Opfertod, um  Mat 20:28; Joh 1:29;

11,12 Sünden wegzutragen und  Rö 3:24; 4:25 Weg zu gerechtem Stand  1Ko 15:3; Heb 9:12-15 bei Gott zu öffnen  1Pe 2:24; 1Jo 2:2

Jes 53:9 Begraben bei den Reichen  Mat 27:57-60, Joh 19:38-42

Jon 1:17; 2:10 Teile von drei Tagen im  Mat 12:39, 40; 16:21Grab, dann auferweckt  17:23; 27:64; 28:1-7;

Apg 10:40; 1Ko 15:3-8

Ps 16:8-11, Fn. Vor Verwesung erweckt  Apg 2:25-31; 13:34-37

Ps 2:7 Jehova erklärt ihn durch  Mat 3:16, 17 Geistzeugung und durch  Mar 1:9-11  Auferstehung zu seinem  Luk 3:21,22; Apg 13:33 Sohn  Rö 1:4; Heb 1:5; 5:5

halali

Schöne lange Liste, erstmal danke. Hast du alle Bibelstellen selbst geprüft? Weil es verwundert mich, dass du

Rö 10:11, 16 aufführst, die nur zum Teil passen (siehe unten)

aber Romer 10:13 wo ein Bibelvers aus Joel sich direkt auf Jesus Christus bezieht nicht angibst?

Hier dieser Vers:

Römer 10,13 Denn »wer den Namen des Herrn anrufen wird, soll gerettet werden« .

Joe 3,5 Und es wird geschehen: Jeder, der den Namen des HERRN anruft, wird gerettet werden.

Römer 10 zeigt besonders gut, dass Paulus davon ausging, dass Jesus der Mensch gewordene JHWH aus dem AT ist, denn gerade dort führt er eine Kette an logischen Beweisen vor die darin gipfeln, Joel zu zitieren und auf Jesus zu beziehen.

Das was er in Vers 9 formulierte

Wenn du also mit deinem Mund bekennst, dass Jesus der Herr ist, und mit deinem Herzen glaubst, dass Gott ihn von den Toten auferweckt hat, wirst du gerettet werden.

findet dann im Zitat aus dem AT die Bestätigung..

Die Liste ist sehr umfangreich aber zum Beispiel

Römer 10:16

16 

Aber nicht jeder hört auf diese rettende Botschaft. So klagte bereits der  Prophet Jesaja: »Herr, wer glaubt schon unserer Botschaft?«

ist zwar ein Zitat aus dem AT bezieht sich aber leider NICHT auf Jesus bezieht. Es ging mir NUR um Bibelstellen, die sich DIREKT auf Jesus beziehen.

Ich werde mir jeden einzelnen Vers noch ansehen müssen um zu sehen, welche der Bibelverse helfen und welche nicht. Manchmal wäre weniger mehr, so dass man sich auf das Wesentliche konzentrieren kann....

0
@ManfredFS

....alles 100fach geprüft, egal zu welchem Ergebnis DU kommst.

Zitat:

Wenn du also mit deinem Mund bekennst, dass Jesus der Herr ist, und mit deinem Herzen glaubst, dass Gott ihn von den Toten auferweckt hat, wirst du gerettet werden.

DAS reicht NICHT allein für Rettung.

cheerio

2
@gromio

DAS reicht NICHT allein für Rettung

Nun, keine Ahnung woher du glaubst, du wüsstest mehr als die Schreiber der Bibel, die von Gott inspiriert waren oder mehr als Jesus.

Jesus selbst sagt

Joh 3,36 Wer an den Sohn glaubt, hat ewiges Leben;

Joh 5,24 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tod in das Leben übergegangen.

Joh 6,40 Denn dies ist der Wille meines Vaters, dass jeder, der den Sohn sieht und an ihn glaubt, ewiges Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag.

Joh 6,47 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer glaubt, hat ewiges Leben.

Joh 10,28 und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie gehen nicht verloren in Ewigkeit, und niemand wird sie aus meiner Hand rauben.

Joh 17,3 Dies aber ist das ewige Leben, dass sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.

Also ich vertraue dem was Jesus sagt. Du kannst gerne versuchen, durch Werke Punkte bei Gott zu sammeln ich befürchte es wird nicht reichen......

0

Mose ist ein Typus auf Jesus.
Es ist sehr interessant das 2. & 4. Buch Mose auf diesen Aspekt hin zu untersuchen. Da findet man erstaunlich viele Parallelen.

Wenn du eine umfangreiche Sammlung willst,

  1. Weissagung und Erfüllung im Alten und im Neuen Testamente: ein theologischer Versuch / 1, Nördlingen, (1841) MDZ München = Google
  2. Weissagung und Erfüllung im Alten und im Neuen Testamente: ein theologischer Versuch / 2, Nördlingen, (1844) MDZ München = Google

Einziger Nachteil - Es ist Frakturschrift :)

 

Vielen Dank, kein Problem mit der Schrift, kann ich lesen. Gibt es eine Möglichkeit, dass auch auf den Computer zu laden?

0
Hebräer 1:8, Neue Genfer Übersetzung
8 Zum Sohn jedoch wird gesagt: »Dein Thron, oGott, hat für immer Bestand; Gerechtigkeit ist das Kennzeichen deiner Herrschaft.   Du liebst das Recht; alles Unrecht ist dir verhasst. Deshalb, oGott, hat dein Gott das Salböl der Freude in solcher Fülle über dich ausgegossen, wie er es bei keinem deiner Freunde getan hat.«

Interessant: es ist von zwei verschiedenen Personen die Rede, und es geht um den Thron GOTTES, nicht des SOHNES.

Folgerichtig:

Matthäus 28:18, NWÜ

Und Jesus trat herzu und redete zu ihnen, indem er sprach: „Mir ist alle Gewalt*+ im Himmel und auf der Erde gegeben worden. 

horido

8 von dem Sohn aber: "Dein Thron, Gott, ist von Ewigkeit zu Ewigkeit8, und das Zepter der Aufrichtigkeit ist Zepter deines Reiches9;

Nein, es ist von EINER PERSON die Rede, VOM SOHN und DIESER IST GOTT.

Auch in der Genfer ist das so, nur die NWÜ fälscht das mal wieder.

Und dass im zweiten Vers der Vater hinzukommt, ändert gar nichts. Du ignorierst einfach alles was dir nicht passt - es ist schon beeindruckend, wenn Sekten ihre Mitglieder so manipulieren dass diese glauben, ihre Lehre rettet sie und sie müssten im Zweifel die Bibel ognorieren um der Lehre zu folgen. Satan verblendet Menschen so dass sie glauben sie tun das Richtige....

Übrigens, auch die Dreieinigkeit handelt von DREI PERSONEN aber von EINEM GOTT. ZJ scheinen dass einfach nicht wahrhaben zu wollen.

0

Hallö ManfredFS,  

zu deinem Anliegen passt. wie der Deckel auf den Topf´, die Auflistung aus der Wahtturm-Online-Bibliothek. Du kannst es auch selbst nachschlagen:

https://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1200273113#h=6

Prophezeiungen, die sich an Jesus erfüllten

1. Mose:

Schilo (1Mo 49:10): it-1 319-320, 1420; it-2 842-843; w11 15. 8. 9; w07 1. 12. 23-25; w04 15. 1. 29; w02 1. 10. 17-20; kl 93; w92 1. 10. 8;wi 12-13

„Worte von Eleganz“ (1Mo 49:21): it-2 428; w02 15. 8. 12

5. Mose:

Prophet gleich Moses (5Mo 18:15, 18, 19): it-2 392-393; w09 15. 4. 25-28; g04 8. 4. 12-13; w00 15. 2. 24; wi 14-15, 29-30; w91 15. 11. 28-31

Die Psalmen: it-2 639-641; si 105-106

Psalm 2: mwb16.05 4; it-2 865; w04 15. 7. 15-20; kl 36, 38; ws 22-26

Psalm 22: mwb16.05 6

Psalm 72: it-2 767; w10 15. 8. 28-32; w04 1. 11. 6-7

„an meinen Händen und meinen Füßen“ (Ps 22:16): g 8/12 19; w11 15. 8. 14

Anmut über Lippen (Ps 45:2): w02 15. 8. 12

„an Schlachtopfer und Opfergabe hast du kein Gefallen gehabt“ (Ps 40:6): w90 15. 10. 12

auferweckt (Ps 16:10): w11 15. 8. 16

„du hast Gaben in Form von Menschen genommen“ (Ps 68:18): w10 15. 9. 18; w99 1. 6. 9-10

„Eifer um dein Haus“ (Ps 69:9): w10 15. 12. 8-9

falsche Zeugen sagen gegen ~ aus (Ps 35:11): w11 15. 8. 14

Gebrauch von Sprichwörtern (Ps 78:2): w11 15. 8. 11; cf 119

Giftpflanze und Essig gegeben (Ps 69:21): it-1 935; w11 15. 8. 15

kein Knochen wird zerbrochen (Ps 34:20): igw 11; w13 15. 12. 21; w11 15. 8. 16; w91 1. 3. 8; gt 127

ohne Ursache gehasst (Ps 35:19): w86 15. 8. 21

ohne Ursache gehasst (Ps 69:4): w11 15. 8. 11

Ohren geöffnet (Ps 40:6): w86 15. 8. 21

„schreite zur Unterwerfung inmitten deiner Feinde“ (Ps 110:2): gt 132

„setze dich zu meiner Rechten“ (Ps 110:1): it-2 1024; cl 194

verspottet (Ps 22:7, 8): w11 15. 8. 14-15

verworfener Stein wird zum Haupt der Ecke (Ps 118:22): w11 15. 8. 12-13

von Mann, der sein Brot aß, verraten (Ps 41:9): w11 15. 8. 13

„warum hast du mich verlassen?“ (Ps 22:1): w11 15. 8. 15-16; w87 15. 6. 31

wenig geringer als Gottähnliche (Ps 8:5): it-2 314

werfen Lose, um Kleider zu verteilen (Ps 22:18): igw 10; w11 15. 8. 15

Jesaja: it-1 1332; g 8/12 19-20; w09 15. 1. 21-29; w08 1. 10. 4-6; si 123

Jesaja 9:6, 7: w10 1. 10. 24; w07 15. 5. 6; cf 23, 189; ip-1 129-132;w87 1. 4. 10-20; ws 13-16, 21-23, 162-169, 174-179

Jesaja 49: it-1 139; ip-2 136-146

Jesaja 50:4-11: w09 15. 1. 22; ip-2 157-164; w95 1. 8. 14-15

Jesaja 59:21: ip-2 300-301

Jesaja 61:1-3: w11 15. 8. 10; ip-2 322, 324-326

angespien, geschlagen (Jes 50:6): it-2 985-986; w11 15. 8. 14; w09 15. 1. 22; cf 172; ip-2 159-161

antwortet seinen Anklägern nicht (Jes 53:7): w11 15. 8. 14

behütet (Jes 42:6; 49:8): w09 15. 1. 23; w05 1. 6. 9

„Bund des Volkes“ (Jes 42:6; 49:8): w09 15. 1. 23

„Führer und Gebieter“ (Jes 55:4): it-1 1356; w07 1. 4. 27; ip-2 238-242

„für unsere Übertretungen durchstochen“ (Jes 53:5): igw 11

Galiläa soll ein großes Licht sehen (Jes 9:1, 2): it-2 428; w11 15. 8. 10-11; ip-1 125-128; w93 1. 4. 10-11; gt 67; w88 15. 4. 9; w87 1. 4. 14-15

Grabstätte bei Bösen, Reichen (Jes 53:9): g 7/12 24; w11 15. 8. 16

Herangereifte schwanger mit ~ (Jes 7:14): it-1 1430; w11 15. 8. 9-10;w08 1. 10. 4

ihm den Namen Immanuel geben (Jes 7:14): it-1 1223-1225; w13 15. 11. 16-17; ip-1 107-108

Krankheiten getragen (Jes 53:4): w11 15. 8. 11

„Licht der Nationen“ (Jes 42:6): w09 15. 1. 23-24; ip-2 37-38, 40-41;w94 15. 3. 25; w93 15. 1. 10-11

„meinen Rücken bot ich den Schlagenden“ (Jes 50:6): g 8/12 19

„mein Knecht“ (Jes 42:1-7): w09 15. 1. 22-24; ip-2 30-32, 35-38, 40-41;w98 1. 8. 5; w93 15. 1. 10; gt 33; w86 15. 8. 24-25

„mein Knecht“ (Jes 52:13 bis 53:12): w09 15. 1. 24-29; ip-2 194-214;gu 21-22; ct 107-109; w92 1. 10. 14; wi 28-29; g91 22. 6. 9-11; si 119, 122

Nachkomme Davids (Jes 9:7): bh 200; g 7/12 23

nur von wenigen angenommen (Jes 53:1): w11 15. 8. 11

Reis und Spross aus Isai (Jes 11:1-10): it-1 1355; it-2 437, 1380-1381;w10 15. 12. 16-19; w08 1. 10. 4-5; w06 1. 12. 9; re 84; ip-1 159-161, 163-166; rs 376-377; si 120, 123

„Signal für die Völker“ (Jes 11:10; 62:10): it-2 926; ip-2 345-346; ip-1 165-166; w92 1. 10. 19; wi 24-25, 30-31

Übertretern zugezählt (Jes 53:12): w11 15. 8. 14

verkündigt den Armen die gute Botschaft (Jes 61:1): it-1 196

wegen Gericht weggenommen (Jes 53:8): w11 15. 8. 13-14

„wird nicht schreien“ (Jes 42:2): it-1 796; ip-2 31-32, 35

„Wunderbarer Ratgeber“ (Jes 9:6): it-1 1355; cl 211-213; w07 15. 5. 6;cf 23; ip-1 129-130

„Wurzel Isais“ (Jes 11:10): it-1 1235; w08 1. 10. 4-5; w06 1. 12. 9; re 84; w94 15. 8. 31; si 123

Jeremia:

„Rahel weint um ihre Söhne“ (Jer 31:15): it-2 659; w14 15. 12. 21; w11 15. 8. 10

Hesekiel:

mein Knecht David (Hes 34:23, 24; 37:24, 25): w07 1. 8. 11

Daniel:

der Eintreiber durchziehen lässt (Da 11:20): dp 233; w98 15. 12. 7; kl 36

„Menschensohn“ erhält Königreich (Da 7:13, 14): it-2 981; w88 1. 1. 10-11; w88 15. 6. 4-5; w86 15. 10. 5-6

„siebzig Wochen“ (Da 9:24-27): it-1 498; it-2 565, 919-925; bh 197-199; w12 1. 1. 16; g 7/12 24; w11 15. 8. 8-9; g 2/11 18; bm 18-19;w06 15. 2. 6; w02 15. 3. 4-5; dp 186-197; w98 15. 9. 13-14; w95 1. 11. 10-11; kl 36; g95 22. 6. 8; w92 1. 10. 11-14; wi 26-27, 29;w90 15. 10. 10-11; si 88-89, 291; gm 130-132; w86 1. 10. 5-6

wird Schlachtopfer und Opfergabe aufhören lassen (Da 9:27): it-2 922;w90 15. 10. 12

Hosea:

„aus Ägypten“ (Hos 11:1): it-1 270, 1210; bh 201; w11 15. 8. 10; jd 55

Micha:

auf die Wange geschlagen (Mi 5:1): w11 15. 8. 14

geboren in Bethlehem (Mi 5:2): it-1 381; bh 200-201; igw 10; ia 153-156; g 7/12 23-24; w11 1. 4. 4; w11 15. 8. 9; bm 19; w08 1. 10. 22-23; w03 15. 8. 18; kl 34, 36; sh 239-240; si 157-158

Sacharja: it-2 733; si 169, 171-172

30 Silberstücke für ~ gezahlt (Sach 11:12, 13): it-1 1424-1425; igw 11;w11 15. 8. 13

„auf einem Esel reitend“ (Sach 9:9): w12 15. 11. 12; w11 15. 8. 12;w97 1. 3. 30; si 169

„durchstochen“ (Sach 12:10): w11 15. 8. 16; w91 1. 3. 9; gt 127; si 169

schlag den Hirten, mögen die Schafe zerstreut werden (Sach 13:7): w11 15. 8. 13; si 169

Maleachi:

„Bote des Bundes“ (Mal 3:1): it-1 431; kr 13-14, 22-23; w13 15. 7. 10-12; w10 15. 3. 23; w10 15. 9. 25-26; w07 1. 4. 22; w07 15. 12. 27-28; jd 179-182; re 31-32, 55-56; w89 1. 7. 30; w87 15. 6. 12-15, 17

„Elia“ bereitet den Weg (Mal 4:5, 6): w11 15. 8. 10

Nun hoffe ich dass dir geholfen werden konnte.

Grüße, kdd

Für mich hast Du das Sternchen für die beste Antwort verdient.

2

Hoffentlich hat es dir nicht zu viel Arbeit gemacht, denn eigentlich nutzt mir das wenig. Zum einen: was soll ich mit irgendwelchen Wachttürmen und zum anderen sind da zwar Bibelstellen aus dem AT aber es fehlen die kompletten Angaben wo diese Bibelstellen im NT auftauchen. Um diese rauszufinden müsste ich nun entweder die einzelnen WT lesen, was (sieh unten) keine gute Idee ist oder in der Bibel suchen.,

Trotzdem natürlich danke für deine Antwort

PS. Ich will dir auch noch einen Grund zeigen, warum der WT keine Basis ist, sich mit der Bibel zu befassen. Ich habe mir mal die Mühe gemacht, w11 15.8. 10 aufzurufen und bin dann bei einem Artikel "Sie fanden den Messias" gelandet und lese dort:

Andreas, Petrus und andere machten später mutig überall ihre felsenfeste Überzeugung bekannt, dass Jesus von Nazareth der versprochene Messias war. Bestärkt hat sie darin mit Sicherheit ein ausführliches Studium der heiligen Schrift.

NEIN, Mit Sicherheit nicht. Zum einen gab es damals keine "Bibel für jeden" und zum anderen haben sie deshalb geglaubt WEIL SIE ERKANNT haben, weil sie Jesus persönlich ERLEBT haben und nicht weil sie irgendwas aus der Schrift gelesen hatten. Das ist der Versuch, den Leser zu manipulieren und zu suggerieren wir könnten Jesus erkennen durch Studieren.

Das NT wurde erst spät nach Jesus Himmelfahrt zusammengestellt und erst dort die ganzen Prophezeihungen aus dem AT auf Jesus übertragen. Und dann mit seiner Geschichte verbunden.

Und wie haben Andreas den Messias erkannt?

35Johannes der Täufer und zwei seiner Jünger waren am nächsten Tag wieder an dieser Stelle,
36 als Jesus vorüberging. Da schaute Johannes ihn an und sagte: »Seht, dies ist Gottes Opferlamm!«
37 Als die beiden Jünger das hörten, folgten sie Jesus.

Sie folgten Jesus zuerst weil Johannes darauf aufmerksam machte.

Eine weitere Begebenheit:
46 »Nazareth?«, entgegnete Nathanael. »Was kann von da schon Gutes kommen!« Doch  Philippus antwortete ihm: »Komm mit und überzeuge dich selbst!«
47 Als Jesus Nathanael erblickte, sagte er: »Hier kommt ein wahrer Israelit, ein ganz und gar aufrichtiger Mensch!«
48 Nathanael staunte: »Woher kennst du mich?« Jesus erwiderte: »Noch bevor Philippus dich rief, habe ich dich unter dem Feigenbaum gesehen.«
49 »Rabbi, du bist wirklich Gottes Sohn!«, rief Nathanael. »Du bist der König von Israel!«

Warum ERKANNTE Philippus Jesus? Weil er die Schriften studiert hatte? Nein, weil er ihn ERLEBT HATTE.

Wie sagte Jesus:

39 Ihr erforscht die Schriften, weil ihr meint, in ihnen das ewige Leben zu haben; und sie sind es, die von mir Zeugnis geben.
40 Und doch wollt ihr nicht zu mir kommen, um das Leben zu empfangen.

Ich will deine Bemühungen nicht schlecht machen sondern nur erklären warum sich mir die Nackenhaare aufrichten wenn ich Wachtturm höre.
Dort steht so viel Falsches drin dass es sich nicht lohnt darin zu lesen. Dadurch entsteht ein völlig falsches Bild der Bibel. Wenn da zum Beispiel von Michael dem Erzengel schreiben wird macht man gerne in Klammern (Jesus Christus) dahinter um  zu suggerieren, der Erzengel sei Jesus Christus was eine unbiblische Lehre ist. Wer nun den WT liest anstatt der Bibel, speichert diese falschen Informationen und wird quasi heimlich programmiert und glaubt dass irgendwann ohne es geprüft zu haben. Das ist das gefährliche an sogenannten "Bibelerklärenden" Büchern. Es ist immer besser nur das Original zu lesen.
0
@ManfredFS

Wer nun den WT liest anstatt der Bibel, speichert diese falschen Informationen und wird quasi heimlich programmiert und glaubt dass irgendwann ohne es geprüft zu haben. Das ist das gefährliche an sogenannten "Bibelerklärenden" Büchern. Es ist immer besser nur das Original zu lesen.

Sogar der hochgebildete äthiopische Finanzminister brauchte Anleitung um eine Prophezeiung über den Christus zu verstehen.

Apg 8, 26-40 HFA

26 

Ein Engel des Herrn forderte Philippus auf: »Geh in Richtung Süden, und zwar auf der Straße, die von Jerusalem nach Gaza führt und nur selten genutzt wird.«

 

27-28 

Philippus machte sich sofort auf den Weg. Zur selben Zeit war auf dieser Straße auch ein Mann aus Äthiopien mit seinem Wagen unterwegs. Er war ein Hofbeamter der Königin von Äthiopien, die den Titel Kandake führte, ein Eunuch, der ihr Vermögen verwaltete. Eben kehrte er von Jerusalem zurück, wo er als Pilger im Tempel Gott angebetet hatte. Während der Fahrt las er im Buch des Propheten Jesaja.

 

29 

Da sprach der Heilige Geist zu Philippus: »Geh zu diesem Wagen und bleib in seiner Nähe.«

 

30 

Philippus lief hin und hörte, dass der Mann laut aus dem Buch Jesaja las. Er fragte den Äthiopier: 

»Verstehst du eigentlich, was du da liest?«  31 »Nein«, erwiderte der Mann, »wie soll ich das denn verstehen, wenn es mir niemand erklärt!« 

Er bat Philippus, einzusteigen und sich neben ihn zu setzen.

 

32 

Gerade hatte er die Stelle gelesen, wo es heißt: »Er war stumm wie ein Schaf, das man zur Schlachtung führt. Und wie ein Lamm, das sich nicht wehrt, wenn es geschoren wird, hat er alles widerspruchslos ertragen.

 

33 

Er wurde gedemütigt, nicht einmal ein gerechtes Urteil war er seinen Peinigern wert. Niemand glaubte, dass er noch eine Zukunft haben würde. Denn man hat sein Leben auf dieser Erde ausgelöscht.«

2

 

34 

Der Äthiopier fragte Philippus: »Von wem spricht hier der Prophet? Von sich selbst oder von einem anderen?«

 

35 Da begann Philippus, ihm die rettende Botschaft von Jesus ausgehend von diesem Prophetenwort zu erklären. 

Was ihm die geschulten Rabbis seiner jüdischen Religion nicht geben konnte, erhielt er, als er mit einem Vertreter der jetzt allein wahren christlichen Gottesanbetung sprach.

Warum ist eine schriftliche Erklärung genauso akzeptabel?

Weil ein Teil der Apostelbriefe solche Exegese der Schriften des AT enthält

Die Erläuterungen im Wachtturm werden von seht vielen Menschen weltweit sehr geschätzt, genauso, wie die zahlreichen weiteren Veröffentlichungen der Zeugen Jehovas.

Dass sich Dir die Nackenhaare aufstellen ... beim Hund könnte das Aggression, Erregung oder Furcht anzeigen.

(Sieh.

Der ängstliche Hund: Stress, Unsicherheiten und Angst wirkungsvoll begegnen

von Nicole Wilde )

Grüße, kdd

3

Wenn dieser Text sich wirklich auf Jesus beziehen würde und da die Juden an das Alte Testament glauben müssten Sie demnach doch wissen das Jesus Gott ist.

Warum haben Sie Ihm dann Gotteslästerung vorgworfen und anschließend gekreuzigt?

Ist doch irgendwie Paradox stimmts.

Es wäre nur dann eindeutig, wenn sich dieser Text überhaupt nichts mit Jesus zutun hat

Was möchtest Du wissen?