An alle Berliner, was soll ich in Berlin machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sehenswürdigkeiten sind bekannt und zähle ich hier nicht extra auf. Dass du auch mal das Brandenburger Tor ansehen solltest, sollte dir klar sein.

Essen: 

Meinen Lieblingsdöner gibts bei Superhahn in der Kantstraße. Sehr gut ist auch Mustafa Demir in der Warschauer Straße. Schmeckt besonders gut wenn man in der Nähe der Warschauer feiern war.

Dann mein Lieblingsaraber ist Al-Andalos in der Sonnenalle. Auf jeden Fall den Al-Andalos Teller mal probieren. 

Indisch finde ich Pune in der Oderberger Straße sehr gut, aber ich kenne mich mit indischen Essen nicht so gut aus.

Burger ist mein Lieblingsladen Burgermeister am Kotti (Kottbusser Tor). Aber man kann sich natürlich durch sämtliche Burgerläden essen. Wers sehr hip mag geht zu Burgeramt am Boxhagener Platz.

Feiern: 

Wie schon gesagt die Gegend um die Warschauer Straße bzw. der Süden Friedrichhains ist das Zentrum des Nachtlebens in Berlin. Hier gibts viele gute bis großartige Clubs, die meisten spielen Techno. 

Exemplarisch sei hier mal Berghain, Salon zur wilden Renate und about blank genannt (Ist aber ein antideutscher Laden, das heißt es gibt öfter mal Parties, die still not loving germany o.Ä. heißen und bei denen dann die Einnahmen örtlichen linksradikalen Gruppen gespendet werden. Das muss man halt mögen.)

Für HipHop gibts dann noch das Prince Charles und das Musik&Frieden hat auch oft Hip-Hop Parties. Einmal im Monat veranstaltet zum Beispiel K.I.Z. eine Party im Musik&Frieden.

Ansonsten lass dich einfach treiben. Das gilt für Nachtleben und Essen. Solang du nicht ins Matrix gehst und bei Vapiano isst kannst du nicht viel falsch machen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lipstique 05.02.2016, 20:34

still not loving germany... Für HipHop gibts dann noch das Gorillaz in Fridrichshain Riga Str. auch not loving germany umd noch eine million HipHop analphabeto jedes Jahr nach germany, super...

0

Also, ich bin zwar keine Berliner/in aber du solltest unbedingt (oder sie sollten) den Berliner Zoo anschauen:) Ich war auch mal dort:) Total cool, vorallem die Pandabären:) sehr vielfältig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lässt sich so pauschal nicht beantworten. Wenn man eine Riesenstadt wie Berlin noch nie gesehen hat, würde ich mir nicht zwanghaft mit "Must-sees" die Füße wund laufen. Ich würde einfach erstmal die Eindrücke so kommen lassen den ersten Tag. Vielleicht mal ins Sonycenter am Potsdamerplatz gehen und dort einen Kaffee trinken - dort gibt es auch das Deutsche Filmmuseum. Vielleicht mal auf die Reichstagkuppel steigen. Dann die Museumsinsel (Vorsicht - ist sehr viel aber wäre vielleicht was für einen Sonntag/ Montag haben die Museen geschlossen!). Einen Blick in den riesigen Dom nebenan zu werfen, ist auch lohnend! Wenn du dir aus Kunst was machst - die Gemäldegalerie gegenüber der Philharmonie ist sehr schön (in letzterer vielleicht am Abend ein Konzert besuchen). Das jüdische Museum soll auch toll sein (allein das Gebäude) und das Holocaustdenkmal mit seinen Stelen auch. Spreerundfahrt auch. Schlemmen im 5. Stock des KadeWe auch. Oder einen Ausflug nach Potsdam (Schloss "Sanssouci", montags wahrscheinlich auch geschlossen), wo auch es auch das Babelsberg-Filmmuseum gibt...Schloss Charlottenburg (nicht sehr weit davon das Olympiastadion, wo es bestimmt auch Führungen gibt) ist auch sehenswert, meistens gibt es dort irgendeine Ausstellung, genauso wie im Martin-Gropius-Bau. Schön Pause machen und schlemmen kann man gut im Marché-Mövenpick am Kurfürstendamm/ Bhf Zoo. Und noch viel, viel mehr...viel Spaß! PS: im Adlon in der Lobby ein Wässerchen trinken und ein winziges Stückchen Kuchen dazu - Kostenpunkt pro Pers. ca. 30 Euro (vor zehn Jahren jedenfalls noch). Nicht mit Turnschuhen reingehen...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Shopping: 

• Alexanderplatz: Alexa, Primark, Kaufhof usw. 

• Hackescher Markt, 10 Gehminuten vom Alex entfernt: Viele kleine Läden, auch gute Restaurants

• Friedrichstraße

• Potsdamer Platz: Arcarden & Mall of Berlin 

• Kurfürstendamm: Viele Läden & das legendäre KaDeWe

• Steglitz: Forum Steglitz, Primark & viele andere Läden

Sightseeing:

• Brandenburger Tor

• Fernsehturm - Alternativ ins Park Inn hoch

• Kollhoff-Tower

• Madame Tussauds 

• Berlin Dungeon

• Sony-Center

• Checkpoint Charlie 

• Reichstag

• East Side Gallery

• Mauerpark

• Museumsinsel

• Zoologischer Garten

• Jüdisches Museum

• Siegessäule

• Pariser Platz

• Nikolaiviertel 

• Friedrichstraße

• Unter den Linden 

• Gendarmenmarkt

• Schloss Charlottenburg

• Berliner Dom

• DDR Museum

• Alexanderplatz

• Potsdamer Platz

• Kurfürstendamm + KaDeWe
usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lipstique 05.02.2016, 20:18

Davon aber tatsächlich empfehlenswert nur: Fernsehturm, ZOO(West), Siegessäule, Gendarmenmarkt, Schloss Charlottenburg - nur der Garten. Na also - das wars in B:-)))

Aber- du bist ein Junge - also du kannst das Technische Museum besuchen, das ist Weltspitze:-)

0
MrHilfestellung 05.02.2016, 20:23
@Lipstique

KuDamm und Brandenburger Tor sind mindestens so empfehlswert wie das Schloss Charlottenburg.

0

meide spät abends kreuzberg , neukölln und tempelhof ... und wedding !

Viel spaß bei uns :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lipstique 05.02.2016, 20:13

so?: "ick steh uff Wedding, det is meen Ding"?:-)))

0
praktiker789 05.02.2016, 20:14

in Wedding habe ich nachts schon schlechte Erfahrungen gemacht, vielen Dank für die zusätzlichen Warnungen 😉

0
MrHilfestellung 05.02.2016, 20:20

Quatsch. Kreuzberg und Neukölln und zum Teil auch der Wedding sind Zentren des Berliner Nachtlebens.

1
Lipstique 05.02.2016, 20:37
@MrHilfestellung

wo ist denn sonst >still not loving germany< nee?:-))) super Stil:-)))

dazu passt auch >not loving Berlin< , und >not loving Deutsche<:-)))

0

Was möchtest Du wissen?