An alle Barfer...

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast das Prinzip des Barfens nicht verstanden. Es wird nur ROH gefüttert, nicht gekocht. Weder Suppen noch Getreide werden beim Barfen empfohlen. Schweinefleisch (auch keine Knochen vom Schwein!) als Ausnahme bitte niemals roh füttern ( Aujetzky-Virus). Lies Dich doch hiermal ein bißchen ein, dann weißt Du, worum es beim Barfen geht: http://www.barf-fuer-hunde.de/futterplaene-a-33.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von antnschnobe
03.11.2012, 22:43

Danke für den Stern : )

0
Kommentar von abeena
03.11.2012, 22:46

Bis jetzt habe ich das barfen noch nicht richtig verstanden, das gebe ich zu. Schweinefleisch lasse ich gänzlich aus meiner <<<<<<<fütterung raus wegen diesem Ereger. Aber MAnche sachen sollte man lieber abkochen und welche nicht. Ich werde nie ein perfekter Barfer, das weiss ich. Ich würde meinem Hund aber gerne alles Freundliche zukommen lassen.

0

Keine rohen Sachen! Pansen kann man roh kaum schneiden, also kochen, erstes Wasser abgießen, kochen, für den Hund musst Du ihn nicht putzen (die erüne Schicht kann dran bleiben). Du wirst sehen, der fliegt darauf. Keine Hühnerknochen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alles was rind und FRISCH ist kannst du roh geben . gefügel nebst kochen auch -aber da ist das salmonellenproblem . geflügelknochen gegart sind tabu !

schwein kannst du kochen , solang du willst -der hund kriegt immer scheißerei !

ein hund ist omnivore , wie wir menschen , aber er verträgt nicht alles : du musst es ausprobieren was er verträgt und was nicht . ist bei jedem hund etwas anders .-lg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

KEINER HAT HIER EINE GUTE ANTWORT VOLLBRACHT.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?