An alle Frauen ab 50! Wie würdet Ihr entscheiden?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ganz ehrlich: behalte deine eigenen 4 Wände. So kannst du mit deinem neuen Partner die Sonnenstunden teilen und ihr könnt euch dann treffen, wenn es euch beiden passt.

Ihr spart euch so sehr viel Ärger, der gesamte graue Alltag ist nicht euer Thema, und du bist nicht für einen anderen, neuen Mann die Haushälterin (denn soweit wird es zweifelsohne kommen, du übernimmst nach und nach viel Aufgaben im HAushalt)

Auch wenn diese Bekanntschaft in die Brüche geht bist du fein raus und hast immer noch dein Heim...Lass es!

Bleib bloss alleine und lass Dich von Deinem Freund besuchen. So mach ich es seit Jahren und fahre gut dabei. Da freut man sich aufeinander und es kehrt kein Alltag ein.Geht die Beziehung mal auseinander, gibt es keinen Stress.

Ich bin zwar noch keine 50, erlaube mir aber trotzdem dir zu antworten :-)

Wenn du jetzt schon Bedenken hast, solltest du alleine bleiben! Was wäre, wenn die Bedenken immer noch da sind, wenn ihr zusammen wohnt? So kannst du nicht glücklich werden.

Für mich hört es sich so an, als ob dein Freund dich unter Druck setzt. Entweder du ziehst zu ihm, oder die Beziehung wird beendet. Das ist nicht fair und gibt mir irgendwie einen faden Beigeschmack. Ich meine, wenn man sich liebt, spricht doch eigentlich nichts dagegen, wenn man 2 Wohnungen hat und beieinander schläft, oder?

Wenn Dein Bauchgefühl Dir bereits jetzt Bedenken signalisiert, nimm die Bedenken ernst.

Echte Liebe solle nichts mit einem gemeinsamen Wohnsitz zu tun haben.

Zum putzen reicht eigentlich der eigene Single-Haushalt...;-)))

Diese Entscheidung kann dir niemand abnehmen. Du mußt überlegen wie du eure Partnerschaft einschätzt. Ist es nur Sex und Spaß oder würde sie auch im Alltag bestehen? Alltag heißt auch die Ticks und vielleicht nicht so guten Eigenschaften des Partners zu tolerieren. Wenn du dann immer noch unsicher bist, lass es eine schöne Bettgeschichte ohne Alltagsproblemen sein.

Ich glaube..ich würde allein wohnen wollen.

Habe eine Bekannte, die seit 15 Jahren einen Lebenspartner hat aber..in getrennten Wohnungen!! Sie hat mir auch gesagt, wären sie zusammengezogen wären sie sicher nicht mehr zusammen???

Entscheiden mußt es aber absolut Du für Dich allein.

Bin kurz vor 50 und würde niemals zu einem Freund ziehen. Die Beziehungen bleiben lebendiger wenn es 2 Haushalte gibt und man wird auch nicht als Köchin/Haushälterin missbraucht...

Auch wenn ich die 50 noch nicht erreicht habe: Du solltest Dich auf eine gemeinsame Wohnung mit dem neuen Partner nur einlassen, wenn Du Dir absolut sicher bist. Bist Du das? Mit Sicherheit gibt es keine Garantie für die Beständigkeit einer Beziehung. Und da kein User hier Dich und Deinen neuen Partner richtig einschätzen kann, wirst Du Dich wohl oder übel auf Dein eigenes Bauchgefühl verlassen müssen.... Du schreibst, Du hast viele Bedenken. DAS ist Dein Bauchgefühl - Du hast Dir Deine Frage genau genommen selbst beantwortet...

Das mußt du selber wissen! Ich würde jederzeit...und das hab ich immer getan, mir für mich eine Wohnung gesucht und erst mal alleine gelebt! Ich war immer unabhängig, war mobil, hatte mein Geld!

Grüss dich auminchen, auch ich muss mich der Meinung der meisten User hieranschliessen, und tendiere zu der Meinung, alleine Leben.

Du bist dann auch weiterhin dein eigener Herr. Kannst kommen und gehen, undbrauchst niemandem Rechenschaft abzulegen.Ihr könnt trotzdem gemeinsameUnternehmungen machen, und auch so noch viel Spass zusammen haben.

Ich wünsche dir viel neuen Lebensmut, und eine schöne Zeit weiterhin. LG

Wenn du Bedenken hast, solltest du es auch bleiben lassen. Ich bin auch sehr für getrennte Wohnungen, besser geht´s nicht.

auminchen 17.06.2011, 22:07

Und wenn der Partner dann sagt "Jetzt reichts mir mit getrennt leben!" und dann Schluss macht?

0
santolina 17.06.2011, 22:10
@auminchen

Er will also nur mit Dir zusammen sein wenn Du Dich seinem Willen beugst?!...das sagt alles...

0
pezzi 17.06.2011, 22:11
@auminchen

dann soll es so sein. Was will er denn wirklich? Wäge mitihm zusammen mal ab, was ihr habt mit 2 Wohnungen, und was mit einer gemeinsamen (am besten noch, dass du zu ihm ziehst- NEVER!!!; weil wenn das in die Brüche geht, stehst du vor einem kompletten Scherbenhaufen)

0
jennyblomma 17.06.2011, 22:25
@auminchen

auminchen, so etwas darfst du mich nicht fragen, ich habe diesen Spruch auch gehört aber sollte man sich davon unter Druck setzten lassen? Nö.

0

mit 50 sich eine single-wohnung teilen.... lol? nein hol dir lieber eine eigene kleine 3 zimmerwohnung dein töchterchen zieht bald auch aus

auminchen 17.06.2011, 22:09

Das wäre dann keine Single.Wohnung, wie man sie sich so vorstellt, sondern ein ganzes Haus mit Garten und allem, was dazu gehört! Für mich würde dann der Dachboden weiter ausgebaut.

0

wenn du diese frage stellst, ist deine entscheidung wohl schon gefallen...

(vermutung)

Was möchtest Du wissen?