Amtsgericht und ZUGEWINNSAUSGLEICH?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kümmert sich dann das Amtsgericht über den Zugewinnsausgleich ?

Da die Ehe länger als 3 Jahre bestand ist der Versorgungsausgleich von Amts wegen durchzuführen.

Wenn Nein , muss ich ich dann anklagen ?

Du bist kein Staatsanwalt du kannst nicht anklagen. Ferner liegt hier keine Straftat vor.

Wer übernimmt die Gerichtskosten und die Kosten von den Gutachtern ?

Der Antragssteller im Vorfeld. Ebenso die Anwaltskosten, denn vor dem Familiengericht herrscht Anwaltszwang.

Er ist vollberufstätig , und ich bekomme Erwerbsminderungsrente .

Während der Ehe erworbene Ansprüche beider Ehegatten werden addiert und hälftig geteilt.

Um den Ausgleich der gegenseitigen Rentenansprüche kümmern sich die Rentenversicherer. 

Für alles was sonst noch da ist Haus, Auto, Möbel, Haustiere solltet ihr vorher irgendeine einvernehmliche Einigung finden, sonst kümmern sich die Anwälte und das kostet unnötiges Geld.

loiloi234 04.07.2017, 13:01

Danke für deine Antwort !

Und wer übernimmt die Kosten wenn ich ihm anklage ?

0
habakuk63 04.07.2017, 13:03
@loiloi234

Du musst ihn nicht anklagen, die Frage "ist der Zugewinnausgleich geregelt" wird während der Scheidung gestellt.

Jeder Zahlt seinen Anwalt und die Gerichtskosten werden geteilt.

0
sassenach4u 04.07.2017, 13:15
@loiloi234

Dann muss der Zugewinn mit in den Scheidungsprozess aufgenommen werden, du kannst ihn nicht "anklagen"- das kann nur ein Staatsanwalt- im Strafprozess.

Du kannst ihn verklagen, zivilrechtlich, aber wie gesagt, kostet alles Geld. Geht vom Zugewinn dann ab.

1

Das ist Sache des FAMILIENGERICHTS.

Der VERSORGUNGSAUSGLEICH  wird durch die Rentenversicherung von Amtswegen durchgeführt. Stichtag ist der Tag des Scheidungsantrags.

Für den Zugewinnausgleich müssen sich die Anwälte auseinander setzen.

Die Kosten dafür trägt erst einmal jeder selbst. Nur wer seine "Bedürftigkeit" nachweist, erhält die Kosten "vorschussweise" vom Staat.

Stellt sich hinterher heraus, dass Einkommen zur Verfügung steht, werden die Kosten zurück gefordert.

loiloi234 04.07.2017, 13:14

  wir können uns nicht einigen, weil er meinen Anteil nicht gibt. Wie wird das jetzt werden wir uns am Gesicht nicht einigen können. 

0
DerHans 04.07.2017, 13:27
@loiloi234

In deiner letzten Frage warst du aber gerade erst 12 Jahre alt

0

Entweder ihr einigt euch oder euere Anwälte werden reicher.

Gutachten die erforderlich sind, z.B. für die Bewertung eines Hauses, sind von beiden hälftig zu zahlen. Entweder man zieht es dann vom Hausverkaufspreis ab oder wenn einer den anderen auszahlt, dann werden eben die 50% der Gutachterkosten vorher abgezogen.

loiloi234 04.07.2017, 13:03

Und wenn ich ihn anklage ? 

Wer über nimmt die kosten .... 

0

Was möchtest Du wissen?