Amtsgericht / Freiheitsstrafe

7 Antworten

Wenn das so ist wie du schreibst, handelt es sich um eine Ersatzfreiheitsstrafe. Wenn man die Geldstrafe nicht zahlt wird eine Freiheitsstrafe (als Ersatz für die Geldstrafe) festgesetzt. Man kann aber beim Amtsgericht anrufen und sich den Brief erklären lassen, oder bei der Bewährungshilfe oder bei der Jugendgerichtshilfe- alles Leute die sich damit auskennen, und nix kosten...

Weisst du nicht, was das Wort Erlass bedeutet? Wenn dir etwas erlassen wird, brauchst du zB nicht die volle Summe zahlen. Ihm wird etwas erlassen. Steht , glaube ich, auch im Duden .

2

Ehrlich gesagt nein..

heisst das jetzt, er braucht die 9 Monate nicht in den Knast ?!

0
56
@Jackkk

Schau in den Duden !!! Oder lese dir meine Antwort genau durch !

0

Hallo,

habe diese Frage gesehen bei www.frag-einen-anwalt.de :

Ich denke, es könnte sich um die gleiche "Situation" handeln bei deinem Kumpel :

"Habe vor 2 Jahren eine Freihheitsstrafe bekommen von 6 Monaten auf Bewährung, diese Bewährungszeit ist jetzt um. Jetzt habe ich ein Schreiben vom Amtsgericht bekommen mit diesem Text: In Ihrer Strafsache, Urteil vom 15.12.05, soll nach Ablauf der Bewährungszeit über den Erlass der Freiheitsstrafe entschieden werden. Binnen 10 Tage Stellungsnahme.

1 Was heisst das? 2 Was muss ich tun? 3 Muss ich jetzt in den Knast? 4 Wie muss ich mich verhalten?

Bitte um schnelle Antwort, danke! MFG Conny Google Anzeigen 08.12.2007 | 13:11 Antwort von Rechtsanwalt Diplom - Jurist (Universität Augsburg) Michael Kohberger 342 Bewertungen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage(n), die ich wie folgt beantworte:

  1. Gemäß § 56 g StGB erlässt das Gericht die Strafaussetzung zur Bewährung nach Ablauf der Bewährungszeit; vgl. hierzu bitte §§ 56 f, 56 g StGB in der Anlage.

  2. Sie müssen also nicht befürchten, dass Sie in den "Knast" müssen.

Sie könnten jedoch - wenn Sie wollen - kurz Stellung nehmen.

  1. Nein

  2. Die Bewährungszeit ist abgelaufen und der Erlass der Freiheitsstrafe wird voraussichtlich erfolgen, da Sie sich eben bewährt haben. Sollten Sie jedoch erneut wegen dem Verdacht einer begangenen Straftat angeklagt werden, so stünde der Eintrag des Strafurteils aus dem Jahr 2003 bis zur Tilgung bzw. Löschung desselben im Bundeszentralregister."

Gruß, Emmy

Bewährungsverfahren wegen Betrug nach Hauptverhandlung wider neue Ladung warum?

Ich wurde zu 2 Jahren auf 4 Jahren Bewährung verurteilt vor 2-3 Tagen kam ein erneuter Brief vom Gericht wo steht in dem Bewährungsverfahren wegen Betrug werden sie hiermit zu verhörung geladen dazu ganz unten steht die werden hiermit als verurteilter geladen es werden keine Beweismittel vorgelegt usw steht da auch nicht das ich mir ein Anwalt nehmen kann oder was ich getan haben soll keine Zeugen nix was heißt das jetzt in Klartext für mich Knast ?

...zur Frage

Freiheitsstrafe, Abschiebung oder sozialstunden?

Hallo, ein Kumpel von mir hat nicht sooo potentes Cannabis aus dem Internet bestellt Nun hat die Polizei einen Brief beschlagnahmt (10g) und die Polizei kann beweisen dass 2 weitere Briefe zugestellt wurden Nun meine Frage Da mein Kumpel keinen Deutschen pass hat: Bekommt er eine Freiheitsstrafe eine Abschiebung oder sozial Stunden Er ist noch minderjährig

...zur Frage

Kann man vom Anwalt Geld zurück verlagen?

Hallo zusammen,

ich wurde zur einer Strafsache beim Amtsgericht zur Hauptverhandlung eingeladen, konnte diesen wg. Krankheit nicht wahrnehmen (ist auch vom Gericht entschuldigt). Daraufhin habe ich mir einen Anwalt zur verfügung gestellt für einen neuen Termin. Dieser hatte mich ca. 1.500€ gekostet. Er hatte die Akte angefordert, das Gericht hatte einfach einen Urteil geteilt ohne bekanntgabe eines neues Termins (mein Anwalt war auch nicht da).


Kann ich einen Teil von den 1500€ zurück verlangen? Weil 1500€ nur für eine Akte zu bestellen ist eindeutig zu viel.

Bitte um Info


Danke im vorraus

...zur Frage

Nochmal: Gelber Brief! Ich bitte um ernstgemeinte, nützliche Antworten

Leider Gottes bekam ich heute einen gelben Brief. Das Inkassounternehmen gab dem Fall einem Gericht weiter. (Da ich derzeit ziemlich verschuldet bin. Was mir ohnehin schon ziemlich peinlich ist.)

In dem Brief jedoch steht nichts genaues drin, außer dass ich in Widerspruch gehen kann. Was genau bedeutet nun der Brief? Dass ich vor Gericht muss? Dass ich in den Knast muss? Ich bitte um Hilfe

...zur Frage

Stellungnahme zum Erlass der Freiheitsstrafe?

Hallo!

vor 3 Jahren habe ich eine Freihheitsstrafe von 22 Monaten bekommen, die zur Bewährung ausgesetzt worden ist. Die Bewährungszeit (3 Jahre) ist nun um. Heute habe ich ein Schreiben vom Amtsgericht mit folgendem Text bekommen:

"In Ihrer Bewährungssache, ist beabsichtigt, die verhängte Strafe aus dem Urteil vom xx.xx.2011 nach Ablauf der Bewährungszeit zu erlassen. Hiermit haben Sie Gelegenheit zur Stellungsnahme innerhalb von 10 Tagen.

  1. Was heisst das?
  2. Was muss ich tun?
  3. Was schreibe ich in eine solche Stellungnahme?

Kann mir da jemand helfen? Danke!

...zur Frage

Habe einen Mahnbescheid bekommen.

Hallo, ich habe am 16.11.14 einen Mahnbescheid bekommen den meine alte Vermieterin in beantragt hatte. Da diese kosten die verlangt werden nicht gerechtfertigt sind habe ich Wiederspruch eingelegt. Jetzt habe ich einen Brief bekommen in dem steht " die Voraussetzungen für die Abgabe des Verfahrens liegen nunmehr vor" und "Demgemäß ist der Rechtsstreit zur Durchführung des Streitigen Verfahrens an das Amtsgericht ... abgegeben worden." Heißt das jetzt das es sicher vor Gericht geht oder nur falls es vor Gericht geht an dieses bestimmte?! Steht auch noch dabei "Richten sie bitte künftige Eingaben nur noch an das vorbezeichnete Prozessgericht" .... bitte um schnelle und genaue Hilfe , verstehe das schreiben nicht so ganz. Steht nichts dabei das es vor Gericht geht oder etwas ähnliches

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?