Amtsarztuntersuchung Finanzanwärter?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine amtsärztliche Untersuchung wird bei Behörden vorgenommen zum Beispiel anlässlich einer Bewerbung/Einstellung.

Hier wird der allgemeine Gesundheitszustand untersucht. Brillenträger bei einer Finanzbehörde dürfte kein Ausschlusskriterium sein. Hier werden wohl die meisten eine Brille tragen.

Hier geht es schlichtweg darun, ob Du die Arbeit gesundheitlich bewältigen kannst und keine Drogen nimmst. Oder ansteckende Krankheiten hast. Reine Routine beim öffentlichen Dienst.

Viele Grüße

TiKe185 19.02.2013, 16:00

Also weniger Gedanken machen?? Gesundheitlich komplett fit.Seit meinem 6. Lebensjahr Fußballer, nun auch Fitnessstudio, keine Allergien,schwerwiegende Krankheiten/Verletzungen oder sonst was.

Meine Bedenken waren eben Brille und Tattoo.

0

Das ist eine allgemeine Untersuchung, wenn man im öffentlichen Dienst eingestellt wird..

Kannst ja mal gerne deinen Hausarzt befragen, der kennt sich damit aus.

Eine ganz normale Tauglichkeituntersuchung, mit Blut - und Urintest (deshalb kein Dope) !

Viel Erfolg.

Was möchtest Du wissen?