Amtsarzt und Verbeamtung

1 Antwort

Hallo, es kommt auf den Amtsarzt an...Einige sind faule S... Upps kleiner Witz am Rande... Nicht persönlich nehmen... Du wirst zunächst durch den Arzt befragt:nach Vorerkrankungen , z.B. welche Krankeiten gegenwärtig vorliegen, genetische Dispositionen ( z.B. Herzkrankheiten etc.),ob du einen Psychologen konsultierst.... Wichtig ist auch dein BMI, (Body Mass Index), du wirst also gewogen, es werden Deine Augen und dein Gehör geprüft (meist durch Flüstern und das Vorzeigen einer Tafel wie beim Augenarzt). Ist dein Blutbild in Ordnung? Es wir dort abgenommen oder du mußt ein großes Blutbild beim Hausarzt machen lassen und es dem Gesundheitsamt zukommen lassen. Falls du mit Kindern zu tun haben wirst (Lehrer) wird die Gültigkeit deiner Impfungen geprüft. Falls du normal gesund bist, brauchst du dir nicht allzu viele Gedanken zu machen. Viel Erfolg!

Ich habe 2005/2006 mal ein Blutbild machen lassen, das war top. Aber ob das noch gültig ist?

0

Was macht ein Amtsarzt bei der Untersuchung (beamter)?

Ich muss bald wegen meines dualen studiums zum amtsarzt. Weil ich ja dann während des studiums sozusagen beamter sein soll. Es hängt jetzt nur noch vom arzt ab. War einer von euch schonmal dort? Was wird alles untersucht und sind die streng? Ekg blutabnahme oder blutdruck? Was wird gemacht? Danke

...zur Frage

Rheuma und Verbeamtung als Lehrer?

Hey Leute,

heute habe ich die definitive Diagnose chronische Polyarthritis bekommen und werde deshalb den zweiten Schritt der Behandlung, sprich MTX, beginnen. Da ich in 1,5 Jahren mit dem Lehramtsstudium fertig sein werde und mich nach dem Ref verbeamten lassen möchte, würde ich gerne wissen, ob das jetzt überhaupt noch möglich ist. Laut Ärztin hab ich ein sehr gutes Krankheitsbild. Wenn die Medikamente wirken, könnte es sogar sein, dass ich komplett Rheuma "frei" eingestuft werde. Die befallenen Stellen sind nur die Hände, der Rücken oder sonstige Gelenke oder Bereiche meines Körpers nehmen keinen Schaden durch die Krankheit. -Ich weiß, dass der Amtsarzt mich untersuchen wird (muss), aber, werde ich ihm denn alles über meine Krankheiten sagen müssen oder besorgt er sich sowieso die ganzen Krankenakten, die ich angesammelt habe? -Ist der Unterschied zischen Verbeamtung und Angestellter groß ? (Lohn, Sicherheit)

Vielen Dank :)

...zur Frage

WANN AMTSARZT FÜR BEAMTE

Bin derzeit Finanz-beamter auf Widerruf (am 1.10) angefangen und die Frage ist ob ich oder wann ich noch einmal vor den Amtsarzt muss wegen Verbeamtung etc.

Habe 1 Untersuchung vor der Einstellung bereits hinter mir

Kommen noch welche? Wenn ja wann?

Danke

...zur Frage

Zwei Psychiaterbesuche - Probleme bei Verbeamtung?

Hallo,

ich war letztes Jahr im Abstand von ca. 4 - 5 Monaten jeweils einmal bei (unterschiedlichen) Psychiatern, weil ich mich aufgrund einer Trennung hundeelend gefühlt habe. Die Psychiater haben mir beide Antidepressive verschrieben - ich habe diese zwar bei der Apotheke geholt, aber nie genommen und es ist auch bei den jeweiligen ersten Terminen geblieben, da ich mich irgendwie schlecht beraten gefühlt habe. Mittlerweile geht es mir wieder sehr gut.

Jetzt meine Frage: Bei der Verbeamtung muss man ja dem Amtsarzt Vorerkrankungen/Therapien o.ä. angeben - wie sieht das in meinem Fall aus? Ich bin ja weder Erkrankt (keine Ahnung, was die mir da jeweils diagnostiziert haben) noch hatte ich eine echte Therapie...

...zur Frage

wie lange dauert der termin beim amtsarzt

hallo ich habe morgen um 8 uhr einen termin beim amtsarzt und wollte mal fragen ob jemand weiß wie lange das geht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?