Amtsarzt Feuerwehr Verbeamtung mit ADHS und z.n Depressionen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn der Amtsarzt dich für untauglich hält, dann ist das erstmal so. Da bringen dich weitere Gutachten auch nicht weiter. Allenfalls ein Widerspruch + Rechtsweg.

ADHS ist prinzipiell kein Problem, Depressionen sind bei Verbeamtungen aber tatsächlich äußerst schwierig. Da das ganze auch erst letztes Jahr war, kann ich mir nicht vorstellen, dass du vom Amtsarzt das ok bekommst. Ich kenne Fälle, bei denen Depressionen von vor 5 Jahren noch problematisch waren. Wenn du ansonsten körperlich gesund bist, kannst du aber trotzdem als Angestellter arbeiten, z.B. bei privaten Feuerwehren. Ggf. werden die Depressionen auch nicht abgefragt, wenn es nicht um einen Verbeamtung auf Probe hinausläuft. Da weiß ich nicht, wie der aktuelle Stand bei Feuerwehrschulen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?