Amtsanmaßung oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du musst hier zwei Dinge Unterscheiden.

1. Den Verweis

2. Die Amtsanmaßung

zu 1. Wenn du gelogen hast, ist der Verweis gerechtfertigt.

zu 2. Amtsanmaßung kannst du nur begehen, wenn du gegen den § 132 StGB verstößt.

§ 132
Amtsanmaßung

Wer unbefugt sich mit der Ausübung eines öffentlichen Amtes befaßt oder eine Handlung vornimmt, welche nur kraft eines öffentlichen Amtes vorgenommen werden darf, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Impact1999
29.01.2016, 12:34

Ist es nicht doch ein Verstoß, da ich im namen eines Beamten (meinem Lehrer) eine Aussage in seinem Namen getätigt habe?

0

Ja, natürlich ist es das, was denn sonst?

Wie da wieder rauskommst, ist ja wohl ganz einfach: Du entschuldigst Dich in aller Form bei allen Beteiligten, zeigst Einsicht in Dein unvernünftiges falsches Verhalten und Reue - und damit ist es dann aber auch gut; man muss auch nix übertreiben, wir haben alle mal was angestellt in der Schulzeit.

Wenn Du jetzt mit Deiner Entschuldigung durch "geistige Reife" (auf sowas legen Lehrer größten Wert) angenehm auffällst, wird das die Lehrer beeindrucken und sie verzichten auf den Verweis.....mit etwas Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Amtsamassung würde ich nicht sagen, du hast ja kein Titel oder sowas genannt. Ist eher Vortäuschung falscher Tatsachen. Erstmal hast einfach gelogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war keine Amtsanmassung, das war 'nur' gelogen. Den Verweis hast du dir dennoch redlich verdient,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast gelogen - also ist der Verweis gerechtfertigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber wie komme ich um den Schulverweis herum? 

Vielleicht überhaupt nicht.

Vielleicht in de Du Dich entschuldigst und sagst, dass es dumm war so etwas machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Amtsanmaßung begeht, wer "...unbefugt sich mit der Ausübung eines öffentlichen Amtes befaßt oder eine Handlung vornimmt, welche nur kraft eines öffentlichen Amtes vorgenommen werden darf...".

Das sehe ich bei deinem Verhalten nicht. Du hast zwar gelogen, aber das ist strafrechtlich nicht relevant. 

Wenn er dich also anzeigt, passiert - nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Amtsanmassung" halte ich für reichlich übertrieben.

Du hast einfach nur (und auch noch ziemlich blöde) gelogen. Aber einen schriftlichen Verweis kann er Dir wohl trotzdem geben.

Kläre das am besten mit seinem Chef (Schuldirektor/in). Auch Du musst Dich nicht bedrohen lassen (als Schüler).

Viel Glück! Und lerne daraus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Impact1999
29.01.2016, 12:27

Er hat mir zur auswahl gestellt, dass er mich anzeigt oder mir den Schulverweis gibt wenn ich jetzt die anzeige nehme komme ich also ohne Geldstrafen bzw. Freiheitsstrafe heraus?

0

Was möchtest Du wissen?