Amt will Verdienst von meinen Mann ,wegen Bestattungskosten von meinen Bruder!

7 Antworten

Das höchste deutsche Sozialgericht hat entschieden, dass auch das Einkommen des Gatten wichtig sein kann bei Familien-Angelegenheiten, die nur den einen Gatten betreffen. Googel dazu einfach mal "verschleierte Schwiegersohnhaftung"!

Das kann in deinem Fall anders aussehen - muss aber nicht. Das Amt muss jedenfalls erstmal kucken, was dein Gatte verdient.

Danach, erst danach, wird entschieden, ob du die volle Sozialleistung (hier: Bestattungskosten-Übernahme durch die Gemeinde) erhältst oder nicht. 

Die Pflicht zur Angabe von Tatsachen (inkl. Einkommen des Gatten) ergibt sich aus SGB I §§ 60 ff.

Falls dir DANACH die Entscheidung über die Kostenübernahmen durch deine Gemeinde nicht passt, kannst du dagegen die üblichen Rechtsmittel einlegen - also zunächst Einspruch beim Amt selbst, danach Klage beim Soziagericht; oder im Eilfall sofort Antrag auf eine einstweilige Anordnung beim Sozialgericht.

Gruß aus Berlin, Gerd

Wenn dein Bruder nicht verheiratet war/ keine Kinder hat, sind die Geschwister deines  Bruders diejenigen, die für die Beerdigung bezahlen müssen, sofern sie zahlungsfähig sind. LG 

"Nahe Angehörige" unterliegen der Bestattungspflicht. Anders als bei den normalen laufenden Sozialleistungen werden  auch weiter Verwandte (also hier Verschwägerte) nach ihrer Leistungsfähigkeit beurteilt. 

Dein Mann isr also auf jeden Fall auskuntfspflichtig.

Eheprobleme mit eineiigem zwilling

Hallo liebe leute, ich habe eine frage zum verhalten von eineiigen zwillingen, wer erfahrung damit hat muss mir dieses mitteilen. also ich bin seit fast 25 jahren mit einem zwilling verheiratet.der zw.-bruder hat mich von anfang an abgelehnt,mein mann ist der jüngere und der 10 minuten ältere ha timmer über ihn bestimmt,eine alte tante hat mit damals gesagt, -kind, das war schon immer so, w... dachte und p.. machte. da ichseit 2 jahren gar keinen kontakt mehr zu meinem schwager habe, verändert sich mein mann meiner meinung nach zusehens. ihn stört fast alles an mir. mein schwager ist ein einzelgänger, geschieden und ein durch und durch komplizierter mensch, wenige kontakte, ausser zu seinem Bruder, sein sohn wohnt bei uns,er geht noch zur schule . vor 2 jahren kam es zum endgültigen bruch mit mir als er kurz sein wahres gesicht gezeigt hat, mich beleidigte und aus dem haus wies(AUS MEINEM) er wollte das sein bruder sich von mir trennt, er hat dann gehen müssen, aber nach 2 tagne war er wieder im leben meines mannes präsent. ich hätte mir gewünscht es bleibt so aber mein mann ist nicht in der lage sich gegen seinen bruder durchzusetzten, wenn jemand die gleichen erfahrungen macht möge er sich bitte mit mir in verbindung setzten wenn ich weiß, das es anderswo auch so ist ertrage ich es vielleicht ein bisschen besser

...zur Frage

Amt will Angaben von meinem Mann wegen Bestattungskosten.........

Hallo...

mein Erzeuger starb vor knapp drei Monaten. Ich hatte nie Kontakt zu ihm. Seine Frau hat auf dem Amt einen Antrag gestellt auf Übernahme der Bestattungskosten. Da er ja eine leibliche Tochter hat, nämlich mich, musste sie dies angeben. Ich musste einige Unterlagen ausfüllen, wobei ich das Einkommen meines Mannes, mit dem ich seit zwei Jahren verheiratet bin weg lies. Heute hat die Dame vom Amt mich ein wenig runtergebuttert, das das so nicht geht. Ich habe eine Privatinsolvenz, davon hatte ich ihr ja eine Kopie geschickt. Das interessiere sie nicht, ich muss vollständige Angaben machen. Die Bestattung kostet ca. 3000 Euro. Ist das noch gerecht, das mein Mann die Beerdigung zahlen soll....??? Ein Notar hat zu mir gesagt, ich müsse keine Angaben machen über das Vermögen meines Mannes......guter Rat ist da jetzt teuer...... Ich weis nicht mehr was ich machen soll. mein Mann rast vor Wut, was ich auch verstehen kann.

...zur Frage

Ist der Hund weg? Oder was kann ich dagegen tun?

Hallo ihr netten Leute,hoffe ihr könnt mir helfen oder nen Tip geben?!

ein Bekannter hat kurz vor Sylvester 2017 seine Hündin weg gegeben. Nicht weil es nicht mehr ging, sondern weil er musste! Er hatte Schulden bei dem Mann und konnte sie nicht zurück zahlen. Daraufhin meinte der andere das er den Hund nimmt und die Schulden damit getilgt wären und das er zum Amt gehen würde um den Hund auf sich anzumelden bzw. umzumelden.

Nur passierte das NIE !

Nun bekommt mein Bekannter die Mahnschreiben vom Amt wegen Versäumnis der Hundesteuer. Aber der Hund ist nicht mehr bei ihm.

Er vermisst den Hund so stark das er sich abends in den Schlaf weint. Mein Mann und ich würden ihm gerne helfen wissen aber nicht wie. Und zum Anwalt können Wir mit ihm nicht gehen da er Arbeitslos ist. Wie gesagt Wir wissen nicht weiter kann mir jemand ein Rat für meinen Bekannten geben ??

Vielen Dank

...zur Frage

Ist das gute Malerarbeit?

Hallo zusammen,

wir haben grad nen Maler da und ich bin - gelinde gesagt - sehr unglücklich mit dem Ergebnis. An den Wänden sieht man Streifen und hat zum Teilsehr „wulstige“ Farbbahnen/Klecksbahnen. Die haben wir jetzt auch an der Decke und diese ist auch wolkig und streifig. Muss man das als ordentliche Arbeit hin nehmen? Bin ich da zu pingelig? Der gute Mann ist sehr nett und äußerst bemüht, aber jede „Verbesserung“ macht alles nur noch schlimmer. Sehr ihr das als „gut“ und akzeptabel an? Vorher hatten wir einfach glatt weiße Wände/Decken....irgendwie scheint es ja zu gehen....

Vielen Dank für eure Meinung!

vG

Chiiva

...zur Frage

Bekomme ich Hilfe vom Amt, wenn ich kein Geld habe, aber keine Möglichkeit sehe zuhause für mein Studium zu lernen?

Hallo Leute,
ich werde bald 20 Jahre alt und habe eine Frage und zwar werde ich zum Start des Wintersemesters in einer andere Stadt studieren gehen.
Diese Stadt ist zwar „nur“ 20km entfernt und per S-Bahn von meinem derzeitigen Wohnort gut erreichbar, aber darum geht es mir kaum.

Ich möchte einfach nicht mehr zuhause wohnen. Mein kleiner Bruder hat starkes ADHS und geht auf eine Sonderschule. Er bekommt ständige Ausraster und ich sehe dabei keine Möglichkeit gescheit zu lernen.
Es ist sozusagen garnicht möglich hier zu lernen.
Meine Mutter hat schon zugestimmt, dass ich ausziehen darf und befürwortet das sogar sehr.

Nur leider habe ich ein Problem. Ich habe kein Geld. Wenn ich umgezogen wäre, würde ich zumindest Bafög, das Geld eines Teilzeitjobs, sowie Kindergeld von meinen Eltern bekommen. Aber die Miete würde ich nicht stemmen können. Nun habe ich von einem Bekannten erfahren, dass mir das Amt aushelfen könnte wenn die Kaltmiete nicht höher als 322€ beträgt.

Wäre sehr nett von euch, wenn ihr da ein bisschen mehr Ahnung als ich habt und mir Weiterhelfen könntet, was meinen nächsten Schritt angeht.

...zur Frage

Wenn Schwager heiratet was ist die Frau dann für mich und die Mutter?

Wenn von meinem Mann der Bruder heiratet
Was wäre Dann die Frau von mein Schwager für mich und die Mutter von der Frau für mich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?