Amt will nicht helfen wegen fehlendem, festen Wohnsitz. Brauche dringend Rat!

8 Antworten

Er muss sich erst einmal in der Stadt anmelden und dann kann er sich beim Jobcenter als Arbeit suchend melden und seine Obdachlosigkeit bekannt geben und die Kostenübernahme für eine angemessene Unterkunft und einen ALG - 2 Antrag stellen !

Sehe es wie Jerne79 und bin überrascht über so viel Mitgefühl und Verständnis, was hier unverdient an den Mann gebracht wird. Vor allem mivu95: Minijobs gibt es wie Sand am Meer. Wenn er wirklich wollte, er könnte sich jedwedes Ticket oder was auch immer selbst erwirtschaften. Zumal er augenscheinlich ja wirklich einiges gutzumachen hat. Ich hoffe, du entwickelst nicht das richtige Weihnachtsgefühl für den Falschen, der vielleicht genau darauf spekuliert. In dieser Zeit sind die Menschen anfälliger für Hilfeleistung, was ja lieb gemeint ist. Aber ein Tritt in den Hintern würde Leuten wie ihm viel mehr helfen, auch wenn das deiner freundschaftlichen, karitativen Art widerspricht.

Noch blauäugiger konnte dein Freund wohl kaum handeln. Wenn er schon länger arbeitslos ist, hat er sicherlich Auflagen des für ihn zuständigen Arbeitsamtes einzuhalten. Mit diesem hätte er einen Umzug abklären müssen - dort hätte man ihm dann sicherlich auch gesagt, daß sein Plan nicht aufgehen würde. Himmel, auf die Art und Weise könnte ja jeder einfach seine sieben Sachen packen, in eine neue Stadt ziehen, sich finanzieren lassen und überall verbrannte Erde hinterlassen.

Er soll zum zuständigen Sozialamt und schauen, daß er entweder dort oder von irgendjemandem Geld für die Rückfahrt bekommt. Zur Not eben nicht per Bahn, sondern günstiger per Bus oder Mitfahrzentrale. Dann soll er zusehen, wie er sich mit seiner Mutter wieder gutstellt und sich als nächstes irgendeinen Job suchen. Egal was, Hauptsache, er verdient Geld. Wenn er irgendwo einen Neustart versuchen will, muss er sich eben vorher informieren, wie das läuft und nicht ohne Plan und ohne Geld einfach losziehen.

Er hatte die Auflage vom Amt eine Maßnahme zu besuchen. Am Anfang ist er auch hin aber irgendwann hat er seiner Mutter öfter erzählt er hätte Urlaub. Und zwar so oft das sie in der Maßnahme anrief und man ihr dort erklärte das Teilnehmer die seit einem halben Jahr dort sind Urlaub nehmen dürfen. Und er war grade mal ein paar Monate da. Als seine Mutter ihn dann darauf ansprach gab er es auch zu. Aber anstatt dann weiter hin zu gehen ging er gar nicht mehr hin so nach dem Motto "Sie weiß es ja, dann brauch ich auch gar nicht mehr hin gehen". Einer der Gründe warum er ausziehen musste.

0
@mivu95

Also hat er bereits bei seiner Mutter Geld vom Amt bekommen? Und den Umzug natürlich nicht abgesprochen? Dann wird es mit Geld für eine Wohnung einfach mal so in Hamburg schwierig. Geld für den Lebensunterhalt (den Regelsatz) gibt es aber normalerweise - wenn nicht, dann liegt es nicht am Wohnsitz, sondern am Verstoß gegen die Auflagen. Zuständig ist das Jobcenter in der Kleinen Reichenstraße, die kümmern sich insbesondere um die Leute ohne festen Wohnsitz.

1
@mivu95

Warum kümmerst du dich um ihn? Er ist ein fauler Hund. Er muss es lernen. Oder eben auf die Straße. So etwas sollte man nicht unterstützen.

3
@dantes

das leben is nicht mehr planbar!

ich musste selber zwischendurch absichtlich obdachlos werden, amt wollte keine miete mehr zahlen. die spielen persönlich mit leuten, rechtswidrig!

0
@FataMorgana2010

Nein. Das Amt brauchte einen Zettel, ausgefüllt vom letzten Arbeitgeber, damit er Geld bekommen konnte. Dem Arbeitgeber ist das anscheinend wurst immerhin wartet man schon seit fast einen Monat auf den ausgefüllten Zettel...

Da im Moment keiner richtig weiß was man ihm glauben soll, kann ich nur das wieder geben was er mir sagte. Das das Amt ihm nicht helfen will solange er keinen festen Wohnsitz hat.

0
@dantes

Weil ich einer der wenigen Menschen bin die noch hilfsbereit sind. Außerdem, wenn ich in dieser Situation wäre würde mir mein Kumpel genau so helfen. Geben und nehmen, weißt?

0
@mivu95

Es liest sich eher so, als würde er nur nehmen. Maßnahmen nicht teilnehmen, Mutter belügen, keinen Job und Wohnung suchen, keine Einsatzbereitschaft,... Nein, solche Freunde habe ich nicht. Meine Freunde haben sowohl Scham- wie auch Ehrgefühl.

2
@mivu95

Dein Freund ist offenbar nicht gewillt, selbst etwas zur Verbesserung seiner Situation beizutragen und du findest auch noch Ausreden für ihn.

Er steht auf der Straße, weil er völlig hirnlos losgezogen ist, seine Mutter belogen hat und offenbar nicht arbeiten wollte. Wenn er mehr vom Leben will, muß er nunmal seinen Hintern bewegen und sich an die Spielregeln halten.

0

muss man manchmal..

ich - wie beschreiben

jemand anders - lkw packen, losfahren, da sein, fertich, brauch wohnung - die mühlen haben zu lange bearbeitungswege und irrwege und absichtliche schlösser vor türen

ein weiterer trick ist - obdachlos werden, auf zeit - da gibts immer ne wohnung (über die caritas, z b)- wenn es aus welchen gründen auch immer verweigert wird!

0
@ExtremBastler

Was ist das, Schmarotzen für Anfänger? Wer sein Leben auch nur halbwegs vernünftig organisiert, braucht nicht Hals über Kopf alles hinter sich lassen.

0

Ws steht mir zu (geld,wohnung)?

Hallo...

I wollte fragen was mir zu steht vom amt. Ich bin 19 Jahre alt, habe noch nie alleine gewohnt (pflegefamilie und zwei Monate wohngruppe) ich habe keine Ausbildung und keinen Job und kein zu hause, d.h. ich bin obdachlos, pleite und hab keine Ahnung wie es weiter gehen kann.

...zur Frage

Braucht man in Wien 2 Jahre einen festen Wohnsitz um eine andere Wohnung in Wien zu bekommen?

Hey,

Eine gute Freundin hat mir erzählt, dass man 2 Jahre einen festen Wohnsitz in Wien braucht um wieder eine neue Wohnung in Wien zu bekommen? Stimmt das? Klingt es unglaubwürdig

...zur Frage

Kann man 200 euro von Sparkasse bekommen wenn man gerade einen Monat arbeiten war?

Brauche die 200€ habe einen festen Job ich weiß die Bedinungen sind 3 Monate arbeiten, wird es auch mit nur 1 Monat gehen und sowieso einen festen Job. Der Bank ist doch hauptsächlich wichtig das die das Geld zurückbekommen??!

...zur Frage

braucht man zum um melden (Wohnung) einen festen Wohnsitz?

Und zwar habe durch Trennung meiner letzten Freundin nun keine Wohnung .Wie funktioniert es nun wegen um melden.da ich vom A Amt auch noch Leistung beziehe ! Und wohin mit Post ?

...zur Frage

Darf mein Freund bei mir mit einziehen obwohl ich ne Wohnung vom Amt habe?

Hallo es geht dadrum ich werde bald in die Wohnung von meinen Freund seiner Mutter einziehen das heißt momentan wohnt er bei seiner Mutter im Haus da sie noch eine leere Wohnung zur verfügung hat darf ich da einziehen,meine frage ist jetzt die Wohnung wird ja vom Amt bezaht meine Betreuerin meinte mein Freund dürfte da ohne Probleme mit rein ziehen da er weder Geld von der Arge noch Jobmäßig momentan bezieht.

...zur Frage

Ohne festen Wohnsitz Kann die Arge was sagen wenn ich mich nicht in der Stadt aufhalte?

Ich bin zur Zeit ohne festen Wohnsitz und muss mir jetzt ein Postfach machen. Kann die Arge dann was sagen wenn ich zu meiner Schwester in eine andere Stadt gehe bis ich eine Wohnung hab. Aber meine Post immer bekommen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?