amt will geld zurück..ÜBERZAHLUNG? hilfeeeee

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das JobCenter geht scheinbar davon aus, dass dir die Leistung überhaupt nicht zusteht. Also wäre die gesamte Leistung eine Überzahlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

danke für eure Antworten :) hmm...die vom Amt wissen das mein Mann uns nicht versorgen kann, als er noch im Ausland war,wollten sie das natürlich wissen ,ob er arbeitet,vermögen hat etc. Er hat auch ein Bescheid zugeschickt wo das bestätigt worden ist ,und das habe ich abgegeben.Probleme was dies betrifft hatte ich mit meinen Sacharbeiter damit nicht mehr .. Wie gesagt , die Aufenthaltserlaubnis hat er beantragt ,wenn er die bekommt kann er damit auch anfangen zu arbeiten..hmm was ich allerdings auch nicht so verstehe in dem Brief steht ja das er ja bei mir seit dem 25.2 ist, was auch stimmt am 25.2 ist er auch nach Deutschland eingreist weil unsere Tochter ja geboren worden ist ..hatt es denn damit was zu tun vielleicht weil er bei mir in der Wohnung ist ??? kann ich mir aber nich vorstellen ..also im februar habe ich 380 euro bekommen von denen..und nicht mehr...quasi für meine tochter und mich..oder hat das was mit den Kindergeld zu tuhen weil ich am 19.3 ,,rückwirkend für 2 monate geld erhalten habe ?? AH ich versteh das ganze nicht .....ah ja,mein antrag habe ich weiter bewilligt bekommen für den 1,april-bis september ...nur da stand vorläufig drin,weil die sache mit den Elterngeld noch nicht geklärt ist..Na ja ,so wirklich durchblicken tu ich nicht,ich weiss nich ob die recht damit haben oder nicht ......das die aber soviel zurückforden ..?wegen was denn genau....hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja dein Mann ist zu Besuch ,aber die Arge sieht das anderst, gehen wohl davon aus ,das der Mann für seine Familie sorgen kann.Da wird dir nichts übrig bleiben und persönlich zur Arge gehen und das abklären,da blickt ja keiner richtig durch ,was jetzt Sache ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiss nicht,was ich machen soll.

Erst einmal solltest du gegen die Rückforderung Widerspruch einlegen und schreiben, dass du Begründung nachreichst.

Dann solltest du unbeding einen Fachanwalt (mit Beratungsschein) aufsuchen, der sowohl leistungs- als auch ausländerrechtlich etwas auf dem Kasten hat.

Der ganze Sachverhalt lässt sich von hier aus nicht einmal ansatzweise überblicken; insbesondere die ausländerrechtlichen Fragen sind viel zu kompliziert, als dass hier irgendein zielführender Rat gegeben werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem Anhörungsschreiben folgt ein Aufhebungs- und Erstattungsbescheid. Lege dagegen Widerspruch ein und begründe es dementsprechend, was dir nicht passt. Eine Überzahlung kann nur während des Bewilligungszeitraum bzw. ALG2-Bezugs zu Stande kommen. Ob du im Recht bist, kann ich nicht beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?