Amphetamine, wie schädlich?

4 Antworten

Es ist eine Droge. Aber alles was der Arzt verschreiben kann auch. Was Speed angeht bin ich nicht so der experte aber z.B. mit MDMA (Ecstasy), was auch eine Art Amphetamin ist, wurde schon mit großem Erfolg Depressionen und auch Posttraumatische Belastungsstörungen bei Veteranen behandelt. Von therapeutisch angewendetem Speed habe ich auch schon einiges gehört aber mich noch nicht ausgiebig damit beschäftigt. Allgemein kann man sagen, dass man es nicht all zu häufig und in geringerer Dosis nehmen sollte da die Gefahr einer psychischen (nicht zu verwechseln mit körperlichen) Abhängigkeit vergleichsweise hoch ist. Hier muss man allerdings anmerken, dass das bei vielen verschreibungspflichtigen Medikamenten nicht anders ist. Es kann nach längerfristigem Konsum zu Unruhe und Schlafstörungen kommen. Er sollte darauf achten es wirklich nur in therapeutischen Maßen einnimmt, also das er nicht versucht sich durch den Rausch von Depressionen abzulenken, das kann richtig böse ausgehen. Außerdem sollte man körperliche Nebenwirkungen im Auge behalten die da wären Kreislaufprobleme und Lungenhochdruck. Am wichtigsten ist allerdings, das er eine vertauenswürdige Quelle hat denn es ist leicht mit Kokain oder Crystal zu verwechseln. Ich würde auch zu einem Streckmitteltest raten, den kann man in Internet bestellen. Dir werden wahrscheinlich viele Horrorgeschichten zu Ohren kommen deshalb hier nochmal ein Video das als Reaktion auf eine angebliche "Dokumentation" zu diesem Thema entstanden ist. www.youtube.com/watch?v=2GaKw5c9dZc

9

Die Doku ist gut, habe ich auch schonmal gesehen

0
27
@TartaJuh

Gut? Die Doku von Reinhold Beckmann ist ein absoluter Totalausfall. Dermaßen lächerlich schlecht das es sich kaum in Worte fassen lässt. Vllt sprechen wir auch von unterschiedlichen ;)

0

Falls es bei Deiner Frage (doch) um Dich geht und nicht um einen erfundenen Freund, dann wäre es ein Zeichen von Verantwortung Dir gegenüber, wenn Du Dir Deinen Amphe-Konsum nicht schönzureden versuchst und dabei auch noch auf Zustimmung anderer Kommentatoren hoffst.

Gelegentlicher Konsum kann hilfreich sein. Wenn aus "gelegentlich" dann "dauerhaft" wird, hilft alles Schönreden nicht mehr.

ADHS Patienten bekommen auch für den Rest ihres Lebens Amphetamine.

Die körperlichen Schäden sind nicht zwangsläufig schlimm. Aber das kommt extrem aufs Konsummuster an.

Antibiotikum als droge?

Hi. Ich habe gehört dass man, wenn mann 2 Antibiotikum schluckt, dass man auf drogen sein sollte. Stimmt dass? Mann sagt auch dass mann dan wie leichte halluzinationen hat. Kann dass wirklich sein?

...zur Frage

Probleme in Alkohol ertränken?

Warum entscheiden sich viele Menschen ihre Probleme in Alkohol zu ertränken oder andere Drogen zu nehmen? Wenn doch diese Drogen ihr leben erst recht zerstören werden? Alkohol zu trinken wenn man depressiv ist, ist keine gute idee oder? Oder helfen Drogen bei depressionen wirklich?

...zur Frage

Antidepressiva als Droge / Erstkonsum

Guten Tag, bevor ich zu meine Frage komme möchte ich alle User die vorhaben irgend eine Art Moralpredigt zu halten bitten davon abzusehen. Nun zu meiner Frage Ich habe von vielen bekannten gehört dass man Antidepressiva auch als "Droge" nutzen kann um die Stimmung aufzubessern habe es aber noch nie ausprobiert. Ich Leide auch nicht an Depressionen oder anderen Psychischen Krankheiten. Nun habe ich aus reiner Neugier (Und vielleicht auch Langeweile :D ) 100mg Fluoxetin eingenommen allerdings zum ersten mal. Kann ich überhaupt eine Wirkung erwarten oder tritt diese erst bei längeren Konsum (Oder höherer Dosierung) ein? Ich freue mich auf Antworten & Erfahrungen!

Gruß Felix

...zur Frage

Konsum chemischer Drogen im Einfluss auf Schwangerschaft?!

Wenn eine Frau vor einer Schwangerschaft an den Wochenenden Stoffe wie mdma und Amphetamine konsumiert hat und es eventuell aus unwissenheit über den zustand zu erneut zu einmaligem Konsum in dem ersten Schwangerschaftzeitraum kommen sollte, wie hoch, häufig und in wiefern können Schädigungen auftretten? macht eine abtreibung aufgrund des risikos eventuell mehr sinn?

...zur Frage

Was bewirken Drogen bei chronischen Darmerkrankungen?

Besteht ein erhöhtes Darmkrebsrisiko? Auch wegen der gleichzeitigen Einnahme von Medikamenten wie Cortison und der Droge (Amphetamin)

Oder sind Drogen bei Leuten mit einer chronischen Darmerkrankung genauso schädlich wie bei ansonsten gesunden?

...zur Frage

Wie schlimm ist 'Weed' wirklich?

Wie schlimm ist diese Droge wirklich? Und bringt sie einen zu härteren Drogen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?