Amphetamin vom Arzt - hat jemand Erfahrung damit?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Amphetamin bzw. Amphetaminsaft ist eine sehr gute Alternative zu Methylphenidat (Ritalin). Es hat weniger Nebenwirkungen und wird meist besser vertragen ABER die therapeutische Bandbreite ist kleiner, es ist also ziemlich schwer zu dosieren. Die Ärzte verschreiben es leider ungerne obwohl es oft hilfreich ist weil es sich um Gegensatz zu Methylphenidat tatsächlich missbrauchen lässt. Mein Rat: Versuche es aber halte dich noch genauer an die Vorgaben.

Amphetamine sind Medis für die andere Seite der Behandlung wie Ritalin. Der Ablauf ist kpl. anders. Es gibt keinen Grundsatz bei der Einnahme, es wirkt und bewirkt bei jedem etwas anderes. In DE werden sie nicht von der Kasse übernommen. Nicht jede Apotheke hat die Zusätze vor Ort, es dauert halt länger, zumindest die ersten Male bis die Apotheke es sich auf Vorrat legt. Dann wird es meist auch günstiger.

Es kommt auch drauf an, ob Du nur ADHS hast oder ob auch andere Krankheiten vorhanden sind.

Pillen steckst Du in die Tasche. Den Saft gibt's nur in großen Flaschen! Nette Apotheker geben dir ein kleineres Glas mit und Spritzen, da hast du immer diese Sachen dabei und es wirkt unterschiedlich! Mal so, mal anders. Das ist zumindest in DE der letzte Weg, wenn Ritalin als Grundmittel nicht hilft. Die Dauer der Wirkung ist auch immer unterschiedlich und die Intensivität ebenfalls. Teste es! Nur, die Kassen zahlen es nicht, aber es soll weniger Nebenwirkungen / Langzeitschäden haben als Ritalin uw. Aber das ist halt bei jedem anders und dein Arzt muss es auch verschreiben ! Viele wissen es nicht genau und zögern dann und sagen einem irgendwas, damit sie es nicht verschreiben müssen, denn die Dosierung der einzelnen Anteile ist auch wichtig !

Amphetamine sind keine illegalen Drogen. Wenn dein Arzt sie dir verschreibt, dann sind es Medikamente, die dir helfen besser mit dem ADHS umzugehen.

2

Ja das ist das Medikament von dem freund und er gibt es ihr wohl heimlich das sie nichts davon mitbekommt sie ist ihrem Freund hörig und abhängig sie macht nur noch was er sagt wenn er sagt du machst nichts mit der Familie dann macht sie bei uns Terror ohne ende sie geht sogar unter die Gürtellinie ich bin im Moment hilflos und weiß nicht mehr was ich machen kann sie ist 16 Jahre alt 

0
38
@monik12

Noch einmal nachgehakt: Ist die Fragestellerin dieser Frage Deine Enkeltochter? So, wie Du es hier anführst, hört es sich ganz danach an?

Bei dieser Frage hier, wird jedoch angeführt, dass der Arzt ihr die Tabletten verordnet hat.
ich denke, da ist durch Deine Zwischenfrage wohl etwas gehörig durcheinander gekommen.

Deshalb nochmals die Bitte:
Wenn Du auch eine Frage zu diesem Thema hast, stelle sie bitte als eigene Frage bei GF und hänge Dich nicht einfach an eine andere Frage an.

1
32

ich denke nicht, dass das verhalten an den Medikamenten liegt. mit den Mengen, der Medikamente wird man niemals abhängig und gefügig erst recht nicht!

1

Vom wunder Medikament zur illegalen droge wie das denn?

Ich habe mich mal ein bisschen über Amphetamin umgangssprachlich speed oder pep beschäftigt. Früher war amphetamin ein wunder medikament, es wurde als Appetitzügler verschrieben, gegen depressionen verwendet, als psychopharmaka und es wurde auch bei ADS verschrieben. Mit welcher begründung wurde dieses medikament damals verboten? Klar weils als rauschmittel benutzt worden war aber überwiegen nicht die medizinisch positiven aspekte? Es hat ja so einen schlechten ruf diese droge dabei hat sie soviele medizinische vorteile, wie konnte das passieren?

...zur Frage

Erfahrungen D-Amphetamin (Adderall) vs. Methylphenidat (Ritalin)

Wenn ihr Erfahrungen mit beiden Stoffen habt und an AD(H)S leidet, welches Mittel fandet ihr persönlich besser? Es geht mir nicht um Mißbrauch der Substanz, wenn du es also genommen hast ohne es verschrieben bekommen zu haben, brauchst du nicht hier reinschreiben. Mir geht es hierbei vor allem darum, tendenzielle Unterschiede der Nebenwirkungen zu vergleichen, da beide Stoffe in etwa das Gleiche bewirken, es aber auf eine andere pharmakologische Art und Weise erreichen.

Danke im Voraus

Gruß Mark

...zur Frage

Darf ein Arzt einem minderjährigen Ritalin ,ohne Einverständniserklärung der Eltern, verschrieben?

Hallo erstmal, ich bin 15 Jahre alt und habe eine Frage. Ich leide an ADHS. Eigentlich könnte ich in der Schule recht gut sein, nur ich schaffe es oft nicht über einen längeren Zeitraum dem Unterricht zu folgen. Besonders mit Hausaufgaben und lernen für Klausuren habe ich größere Probleme, da ich oft schon von etwas abgelenkt bin, bevor ich überhaupt angefangen habe zu arbeiten. Ich bin bis her trotzdem mit einigermaßen guten mündlichen Leistung durch die Schule gekommen. Zusätzlich leide ich auch psychisch darunter, weil ich es oft einfach nicht schaffe mich zu konzentrieren und ich mich dadurch schlechter fühle, als meine Mitmenschen. Ich gehe aufs Gymnasium in die 10. Klasse, setze aber vür ein dreiviertel Jahr vom Unterricht, auf Grund eines Auslandsaufenthaltes aus. Ich werde im April zurück nach Deutschland kommen und noch 2 Monate in die zehnte Klasse gehen. Ich gehe hier zwar auch in die Schule, aber der Unterrichtsstoff ist sehr verschieden zu dem deutschen. Auf Grund meiner psychischen Lage und meiner potentiellen Intelligenz kann ich mir nicht vorstellen die 10. klasse zu wiederholen, da ich, wenn ich es mal schaffe zu lernen, Themen sehr leicht verstehe und grundsätzlich relativ Intelligent bin. Meine Mutter hat eine sehr klare Meinung zu Medikation mit z.b. Ritalin und hat in der Vergangenheit mehrfach medizinische Therapien gegen mein ADHS abgelehnt. Ich wollte fragen ob ein Arzt mir Ritalin, ohne die Einverständniserklärung meiner Eltern, verschreiben darf und ich es dann in der Apotheke auch bekommen würde. Ich weiß über die Risiken bei Ritalin bescheid und habe mich lange mit dem Thema auseinander gesetzt. Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

was bezwecken amphetamine (vom arzt verschrieben) gegen ADS oder ADHS?

da mein arzt es nicht geschafft hat mir klar und deutlich mitzuteilen was amphetamin gegen ads und adhs bezwecken soll, da ich nicht ganz bei der sache war frage ich hier nochmal nach.

könnt ihr mir netterweise erklären zu welchem ergebnis man mit so einer behandlung kommen kann oder will ?

...zur Frage

Zähneknirschen, Bruxismus überhaupt heilbar?

Hallo, seit ca 2 Jahren leide ich unter Zähneknirschen d. h. ich habe oft Kopfschmerzen, Rückenverspannungen, und auch oft Depressionen deswegen.

Selbstverständlich benütze ich eine Aufbissschiene, die ich mir von einem Zahnarzt anfertigen lies. Ich habe auch einige physiotherapeutische Behandlungen hinter mir, was nicht wirklich viel gebracht hat.

All diese Maßnahmen sind symptomatische Behandlungen, aber es müsste doch eine Möglichkeit, dass knirschen oder das Zusammenpressen der Zähne zuverhindern.

Natürlich gibt es auch noch andere Methoden die Symptome zu

Ich sollte erwähnen, dass ich knirsche, seitdem ich einmal eine Droge (Amphetamin ähnliche Substanz) ausprobiert habe.

Jetzt stellt sich meine Frage:

Was kann ich noch Tun ?

Hat evtl. jemand erfahrung mit Meditieren ?

Wie sieht es mit einer medikamentösen Behandlung aus ?

Sollte ich, dem Arzt, die Geschichte mit der Droge erzählen?

Ich würde mich auf eine Antwort freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?