Amphetamin und Valium?!?!?!?!?!

2 Antworten

Hallo,

XCT und Speed alleine sind schon nicht gesund für Körper und Geist. Hinzu kommt das MDMA Serotonin gesteuerte Neuronen am Axon und Speed Dopamin gesteuerte Neuroenen ebenfalls am Axon beschädigt . Somit sind diese beiden Drogen bei regelmäßigem Konsum schlecht fürs Gehirn. Für einen allgemeinen Überblick besuch doch mal "mindzone info" unter dem Menüpunkt Drogen auf der linken Seite findest Du viele infos zu diesen und zu anderen Drogen.

Valium über einen längeren Zeitraum eingenommen führt zu Gang- und Bewegungsunsicherheit, Muskelkrämpfe, Doppelbilder, Erregungs- und Angstzustände, Einschlaf- und Durchschlafstörungenm, Wutanfälle, Gefühlskälte

Im Mischkonsum mit Beruhigungsmitteln/Schlafmitteln können diese beiden Drogen extrem hohe Kreislaufbelastung verursachen und es kann zum Kreislaufzusammenbruch kommen. Wenn das dann alleine zu Hause passiert wenn alle schlafen na dann gute Nacht. Wie sich diese Drogen im Wechselspiel durch das ständige auf und ab nun genau verhalten weis ich nicht. Frag da doch mal direkt einen Arzt zu dem Thema. Insbesondere Neurologen und Psychologen werden da wohl einiges zu sagen können.

lg

Pasknalli

Ich habe mal etwas genauer zum Valium geforscht. Benzodiazepine docken an die GABA Rezeptoren an. Diese sind da um die anderen Neurotransmitter wie Noradrenalin, Serotonin und Dopamin ect. in ihrer Aktivität zu hemmen und so den Organismus zur Ruhe zu bringen. Im Gegensatz dazu puschen XTC die Serotonin Ausschüttung und Speed die Dopamin Ausschüttung (neben dem blockieren/manipulieren der entsprechenden MAOs und Transporter für die Wiederaufnahme in das Neuron) Der Mischkonsum von Speed und XCT mit Beruhigungsmitteln die extrem hohe Kreislaufbelastungen verursachen, wodurch es auch zum Kreislaufzusammenbruch komme kann. Wird wohl aufgrund der Tatsache das die Benzos zusätzlich die Ausschüttung der entsprechenden NTs hemmen den Ausbrenneffekt der beiden Amphetamine verstärken und so auch eine höhere psychische Belastung fördern.

lg

Pasknalli

0

MDMA und Speed machen einen schon abhänig, Valium (Benzodiazepine) auch. Er manövriert sich geradewegs in einen Abhänigskeitsteufelskreis.

Er nimmt die Amphetamine, um von denen wieder runterzukommen das Valium. Würde mich nicht wundern, wenn er irgendwann leblos in der Ecke liegt oder nur noch einen IQ einer Amöbe hat.

Übrigens ist dieses bestreiten und herunterspielen der Drogen ein erstes typisches Anzeichen dafür, das er bereits abhänig ist.

Mir geht es nicht um die Abhängikeit , dies ist ein anderes Thema. Noch mal zu meiner Frage : Was geschieht im Gehirn und Körper bei der Kobination von Mdma Speed und Valium?

lg danke

0
@Shantaram

Es finden die üblichen biochemischen Prozesse statt. MDMA und Amphetamine blockieren oder reizen die Synapsen, es wird vermehrt Serotonin und Adrenalin usw ausgeschüttet. Das ist dann das, was man als Euphorie verspürt und sich selbst überschätzt. Man kann sich das so vorstellen, als ob man sein Gehirn an eine Stromquelle anschliesst, dies wird dann über längere Zeit "beschossen". Man kommt davon alleine nicht runter.

Nach einer gewissen Zeit baut sich das MDMA wieder ab und die Synapsen sind dann wieder frei. Leider ist dadurch der Hormonhaushalt "ausgelutscht" und man kriegt dann schlechte Laune. Also schmeisst man sich wieder das Zeug rein um wieder gut drauf zu sein.

Valium wirkt als Tranqullizer. Durch die Wirkstoffe verstärkt sich die Empfindlichkeit der Rezeptoren gegenüber der GABA Rezeptoren, die u.a. Schlaf einleiten.

0
@cocksexistenz

"Also schmeisst man sich wieder das Zeug rein um wieder gut drauf zu sein." Du lässt das so klingen, als sei das eine unvermeidliche Folge.. Ich persönlich habe MDMA bisher immer mit einem Abstand von mindestens 8 Wochen konsumiert und die nachfolgende Depression bewusst in Kauf genommen und ich kenne genug Menschen, die das ähnlich handhaben. Also mal mal nicht den Teufel an die Wand ;)

1

Pharmazie: Erfahrungen mit Seroquel?

Könnt ihr mal einen kurzen Erfahrungsbericht abgeben, falls ihr den Wirkstoff bereits ausprobiert habt?

...zur Frage

Zerstört Speed(Amphetamin,Pep) Gehirnzellen?

Habe im Internet bis jetzt nur die Wirkungen gefunden die beim Speedrausch passieren

Aber zerstören Amphetamine auch das Gehirn ?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

MDMA nach Speedkonsum?

Wie lange muss ich warten, bis ich MDMA nach Speed nehmen kann? Reicht es, wenn die Amphetaminwirkung so gut wie abgeklungen ist oder muss ich warten, bis das Amphetamin vollständig meinen Körper verlassen hat?

...zur Frage

amphetamin in medikamente?

ich habe gelesen das jetzt medikamente mit amphetamin gegen adhs und depressionen verschreiben werden. Der wirkstoff in diesen medikamenten ist dexamphetamin.Das medikament wird grössten teils an kinder mit ADHS verschrieben. Nun frag ich mich wie das die regierung zulässt ein amphetamin an kinder zu verschreiben den man liesst immer was amphetamine vorallem crytsal meth mit dem körper anstellen. Wirkt das dexamphetamin etwa anders und belastet den körper nicht so stark. mit welchem amphetamin ist es zu vergleichen (speed,mdma,xtc...ect)?

Danke im voraus würde mich sehr interresieren :)

...zur Frage

Auswirkung von Speed/Amphetamin auf Jugendliche?

Hallo ich bin männlich und 17 Jahre alt. Neulich habe ich "unbewusst" mit GROßEM ZWINKER-SMILEY Speed bzw. Amphetamin nasal zu mir genommen. Ich weiß jeder würde einfach raten mit sowas aufzuhören, allerdings war die Neugier groß, wie bei sovielen berauschenden Substanzen ;D. Ich lebe sonst relativ Gesund. Trinke kein Alkohol, rauche sehr selten mal Zigaretten, mache regelmäßig Sport und schlafe geregelt. Nun meine eigentliche Frage ist; muss ich mit ernsthaften Nebenwirkungen rechnen? Ich bin Verantwortungsvoll und weiß das ich nicht jedes WE eine Line "unbewusst" ziehen kann. Doch wenn man ca. alle 2-3 Monate mal "unbewusst" MDMA oder Amphe untergemischt bekommt, kann da etwas (ich weiß das hört sich bescheuert an) "schlimmes" passieren?

...zur Frage

Trotz vorzeitigem Drogenkonsum nach Asien reisen?

Hallo Zusammen,

Ich bin 16 Jahre alt.
In einem Monat reise ich nach Asien (Vietnam, Thailand, Hongkong)

Da ich Cannabis konsumiert habe und da Drogen mit harten Strafen gehandelt werden, mache ich mir Sorgen.

Wie ich Bescheid weiß, kann ein Cannabiskonsum bis zu 2-3 Monaten im Körper nachgewiesen werden.

Ich wollte deshalb fragen, ob da eine Gefahr besteht, dass die dies am Flughafen bemerken, Proben zufällig aus dem Nichts nachgewiesen werden und deshalb eine Einreise abgeraten wird.

Vielen Dank für die schnelle Antwort

Gruss

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?