Amphetamin-Toleranzen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

was du meinst sind sogennante kreuztoleranzen.

um so ähnlicher zwei stoffe funktionieren, um so stärker ist dieser effekt.

gibts z.b. bei: ko tropfen (ghb/gbl), benzos und alkohol. oder auch zwischen verschiedenen opiaten. natürlich auch bei amphetaminen.

bei methamphetamin und normalem amphetamin auf jeden fall, in gewisser weise auch zu mdma. (nicht so stark, da mdma mehr auf serotonin "setzt" und nicht auf dopamin, aber der effekt ist trotzdem vorhanden)

Ich benutze speed sozusagen als Lückenfüller für mdma Pausen und bei mir wird die wirkung des emmas nicht abgeschwächt.

Es werden bei Meth und Speed die gleichen Botenstoffe freigesetzt, natürlich bildet sich eine Toleranz. 

Genau, hauptsächlich Dopamin aber wie sieht es mit DOM aus dass ja als starkes Halluzinogen ganz anders wirkt oder MDMA bei dem ja hauptsächlich Serotonin ausgeschüttet wird?

Schwächen sich alle Substanzen die zu den Amphetaminen gehören gegenseitig in ihrer Wirkung nach darauffolgendem Konsum oder müssen sie ähnliche Prozesse im Körper in Gang setzen?

0

Wer kennt sich gut in fragen MPU aus ?

Wenn man speed konsumiert, wird dadurch die mdma Wirkung geschwächt.

Falsch, ich beutze speed als Lückenfüller für mdma Pausen und es schwächt die Wirkung von mdma nicht ab.

0

Was möchtest Du wissen?