Ampel: Lieber Kupplung gedrückt halten oder kurz runter, Leerlauf, nach den paar Sekunden

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Spritverbrauch ist identisch, da der Motor in beiden Fällen mit gleicher Last und gleicher Drehzahl dreht.

Allerdings wird bei getretener Kupplung das Ausrücklager belastet. Geht dieses kaputt, muss für die Reparatur bzw den Austausch des Lagers bei 95% aller Autos das Getriebe ausgebaut werden (es gibt nur ganz wenige Ausnahmen). Das ist ziemlich teuer und deswegen sollte man versuchen, dass das Ausrücklager genauso lange hält wie der Rest der Kupplung - also das Kupplungspedal wann immer es Sinn macht loslassen anstatt es zuuuu lange zu treten.

ghm

Besser ist es den Gang rauszunehmen und dadurch die Kupplung unbelastet zu lassen. Ich achte immer auf die weiteren Ampelschaltungen um zu erahnen wann es bei mir Grün wird um kurz vorher wieder einen Gang einzulegen.

Der Spritverbrauch ändert sich nicht da der Motor in beiden Fällen im Leerlauf weiterläuft. Es sei denn Du hast ein Auto mit Start-Stop-Funktion. Dann wird der Motor ausgeschaltet wenn Du in den Leerlauf schaltest und die Kupplung loslässt.

es macht einen sehr großen unterschied auf der kupplung stehen bleiben geht aus ausrücklager das dann irgend wann anfänt zu jaulen weil es ausgelaufen und trocken ist und erneut werden muß

In beiden Fällen ist der Motor im Leerlauf.

Besser für den Spritverbrauch und die Umwelt ist das Abstellen des Motors an einer roten Ampel, wenn es vorraussichtlich länger als 20 Sekunden dauert.

Motorentechnisch macht das keinen Unterschied. Für die Kupplung ist es aber besser, den Gang rauszunehmen und nicht auf der Kupplung stehen zu bleiben.

Man sollte nicht unnötig auf der Kupplung stehen bleiben.An einer roten Ampel,nach Stillstand des Autos,Gang raus nehmen und Kupplung loslassen.Wenn die Ampel auf Gelb schaltet kannst du Kupplung treten und Gang einlegen.Auch bein Fahren immer den Fuß vom Pedal nehmen.Alles zusammen schont die Kupplung und den Geldbeutel.

am besten ist es, wenn du gar nicht erst anhalten mußt, sondern deine fahrweise so wählst, dass du OHNE ZU BREMSEN an der ampel zum stillstand kommst, ODER DANN dort ankommst, wenn schon wieder grün ist. JEDES bremsmanöver ist doch nur deshalb nötig, weil man gerade "zu schnell" unterwegs ist (nicht im rechtlichen, sondern im physikalischen sinn!!) abgesehen vom spritspareffekt schon das auch die bremsanlage.

Solange der Motor läuft, verbraucht er Benzin - soviel zum Thema Umwelt.

Wenn Du allerdings die ganze Zeit die Kupplung trittst bei eingelegtem Gang, dann dürfte mittelfristig das Ausrücklager der Kupplung darunter leiden und das führte dann zu einer nicht ganz billigen Reparatur.

Sinnvollerweise solltest Du den Gang rausnehmen und die Kupplung loslassen, wenn Du vor einer roten Ampel stehst und erst dann wieder einlegen, wenn es grün wird.

Nicht 100% sicher, aber eigentlich dürfte es keinen Unterschied machen, in beiden Fällen befindet sich der Motor im Leerlauf.

fuji415 15.03.2014, 16:05

es macht einen sehr großen unterschied auf der kupplung stehen bleiben geht aus ausrücklager das dann irgend wann anfänt zu jaulen weil es ausgelaufen und trocken ist und erneut werden muß

0

Was möchtest Du wissen?