Amortisationsrechnung - Restwert miteinbeziehen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das interne Rechungswesen (Kalkulation; Kostenrechnung, Investitionsrechung) ist nicht normiert; es kommt also auf die Vorgaben an.

Man kauft eine Maschine für 40.000. Und dann hat man jedes Jahr Netto Einzahlungen (Netto Cah Flow) von 10.000. Braucht 4 Jahre bis zur Amortisation, sieht man leicht.

Das ist die Zahlungsebene:Anschaffungsausgaben - Cash Flow

Bei dem angegebenen Gewinn kann es sich aber um den buchhalterischen Gewinn halten; um auf den Cash Flow zu kommen, müßte man dann noch die Abschreibungen addieren: 18.000

.Braucht man 3 Jahre

Weissjetzt auch nicht, wie du auf 7.000 kommst.

In der Kostenrechnung dagegen kann man dann noch andere Modelle benutzen, indem man den Restwert einbezieht. Es gibt viele möglichkeiten; ohne klare Vorgaben kommt man da schlecht weiter.

XcodeXpert 02.02.2015, 20:29

Ok, danke für deine Antwort.

Der Cashflow besteht ja aus: Gewinn + Abschreibungen

Die 7.000 € sind die Abschreibungen pro Jahr: (40.000-5.000)/5 = 7.000

0

Was möchtest Du wissen?