Amoklauf: Litt Adam Lanza evt. am Morbus Basedow?

3 Antworten

Adam Lanza wurde nie mit Autismus diagnostiziert! Die Artikel darüber heischen nur um Drama und Leseraufmerksamkeit. Für Menschen mit Autismus ist das bitter, weil viele Leute Verbrechen mit Autismus assoziieren.

Remschmidt schreibt dazu in seinem Buch "Asperger-Syndrom: Manuale
psychischer Störungen bei Kindern und Jugendlichen": "Obwohl gegenwärtig noch nicht genügend epidemiologische Studien vorliegen, vermuten die meisten Autoren, dass autistische Menschen eine niedrigere Kriminalrate hätten als nicht autistische Menschen. Sie wären eher Opfer als Täter. Zudem würden sie dazu neigen, Gesetze rigide anzuwenden und hätten Probleme mit Gesetzesüberschreitungen."

Und jetzt noch Menschen mit Schilddrüsenerkrankungen vor den Kopf zu stoßen, finde ich nicht zielführend. Das ist alles hochspekulativ von dir.

Da kann ich ja auch sagen, XY war von seinem Heuschnupfen so genervt, dass er immer gereizter und aggressiver wurde, bis er bei einem Stau seinen Vordermann erschoss.

Fakt ist, Menschen, die soetwas tun SIND krank! Aber nicht jeder, der große Augen oder ein aufgedunsenes Gesicht hat, muss etwas mit der SD haben. Es gibt so viele, tausende, millionen von Krankheiten, die ähnliches hervorrufen. Vielleicht war er aber auch nur psychisch krank. Das weiß niemand!

Was Breivik angeht: Ich denke, er war einfach nur von sich selbst überzeugt. Er wusste genau, was er tut.

In einigen Amokläufen, wie zB an Schulen, sind oft auch Mobbing und Misshandlungen der Grund. Man sollte in diesen Punkten präventiv arbeiten und auch die Ärzte sollten genrell offener ggü. den Patienten sein. Habe nämlich auch schon oft erlebt, dass Ärzte einen nicht ernst nehmen, weil SIE ja studiert haben und alles besser wissen. Aber ich wäre ohne Internet zum Beispiel nicht zur Diagnose Hashi gekommen. Ich hab mich die letzten Jahre selbst therapiert =P Traurig, aber wahr. Viele sind zu sehr von sich selbst überzeugt. Ich denke, wenn sie offener wären, würden viele Menschen nicht so sehr krank sein. Und es gäbe, im schlimmsten Falle, nicht solche Tragödien, falls gewisse Taten wirklich auf physische Krankheiten zurückzuführen sind. Ich kann mir das durchaus vorstellen, dass solche Krankheiten auch Gründe für schreckliche Taten sind, aber ganz sicher nicht bei jedem Amokläufer oder Mördern oder sonstigen bösen Menschen.

Welche Erkrankungen haben denn so typische große, aufgerissene Augen? Solche Augen gibt es nicht so oft. Ich kenne eben auch NUR diese eine Manifestation.

0
@Schnabelwal

Es gibt auch Menschen, die einfach nur so aussehen. Von der Natur (oder Gott... wie man es haben will) so geschaffen.

0

ich finde, dies ist ein sehr interessanter ansatz!

Danke! Das freut mich. Du kannst also meine Gedanken nachvollziehen? Vielleicht kannst du ja weiterstricken mit Deinen Erfahrungen.

0
@Schnabelwal

ich habe dahin gehend nur wenige erfahrungen, in jedem bereich nur ansatzweise.

0

Geht eine Unterfunktion der Schilddrüse auch wieder weg?

Hallo, Ich habe eine Unterfunktion der Schilddrüse und nehme L-Thyroxin ein. Geht diese Überfunktion auch wieder weg oder habe ich das jetzt ein Leben lang?

...zur Frage

Verdacht auf Morbus Basedow nach vorheriger Schilddrüsenunterfunktion möglich?

Hallo,

ich wurde seit einem Jahr mit L-Thyroxin 50 aufgrund einer leichten Schilddrüsenunterfunktion behandelt. Die Werte waren sehr gut. Es musste nichts erhöht etc. werden. Nun war ich das erste Mal beim Nuklearmediziner und jetzt kam der Schock. Verdacht auf Morbus Basedow und Thyamaziol 20 mg. Ist so etwas möglich? Meine Ärztin könnte diesen Schritt auf nicht nachvollziehen. Ich würde mich freuen, wenn jemand damit Erfahrung hat, da bei meinem Mann und mir auch der erste Kinderwunsch besteht. Vielen Dank schon einmal.

...zur Frage

plötzliche gewichtsabnahme bei schilddrüsenproblemen hilfe!

hy ich bin 18 und habe eine mischung aus morbus basedow und hashimoto.. ich habe bis vor einer woche noch 100 mikrogramm L-thyroxin genommen da ich in einer unterfunktion war und bei der letzten blutkontrolle war ich an der grenze zur überfunktion deswegen hat meine hausärztin die medis auf 75 mg runtergesetzt also müssten die werte ja wieder steigen .. das problemjetzt ist das ich auf einmal eine starke gewichtsabnahme habe .. obwohl ich ganz normal wie immer esse und manchmal auch mehr.. ich verstehe das nicht .. ich habe jetzt innerhalb von 4 tagen 1 kilo abgenommen .. ohne grund .. meine frage .. kann das sein das ich trotzdem eine überfunktion bekommen habe ? oder kann das überhaupt nicht an der schilddrüse liegen ? ich bin am verzweifeln .. mein kontrolltermin ist erst nächste woche .. ich mache mir langsam gedanken .. danke schon mal !

...zur Frage

Vergesslich / Demenz, Schilddrüse, Psychosomatisch mit 20?

Guten Tag liebe Community,

ich bin m/20 und übertreibe wahrscheinlich. Vor ca. einem Jahr habe ich starke Kopfschmerzen gehabt und habe mit seid dem ein komisch und unreal gefühlt. Ich war bereits bei vielen Arzten da einige Symptome wie Herzstolperer dazu kamen und MS ähnliche Symptome und meine linke Gesichtshälfte sich komisch anfühlte (eher aufs Auge). Man hat dann eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und seid dem nehme ich L-Thyroxin 25 später dann 50. In den letzten Ferien habe ich dann meine Tablette unregelmäßig genommen und war dadirch sehr verwirrt. Mir kommt es jetzt so vor als ob ich vergesslicher geworden bin bzw mein Kurzzeitgedächtnis möchte nicht mehr so wie es soll. Einige beispiele:

- Verlege mein Handy ziemlich oft.

- Wundere mich manchmal wer das Licht angelasden hat oder das Fenster aufgemacht hat.

- Verwechsle Tage bzw die ereignisse die an einigen Tagen vorkamen.

- Laufe in einen Raum und weiß nicht mehr was ich tun wollte.

- Der Tag kommt mir wie sprünge vor (ver geht alles zu schnell)

- "Wann habe ich meine Socken ausgezogen?"

Dazu habe ich mich zurückgezogen als alles begann am Anfang. Kein Spaß mehr an meinen Hobbys gehabt. Muss dazu noch sagen das ich am Anfang auch aufgehört habe zu Rauchen und dadurch natürlich auch das Dopamin fehlt.

Habe bereits ein MRT hinter mir, Herz untersuchen lassen sowie EKG, etliche Blutabnahmen... alles ohne Befund (außer Schilddrüse). Der Neurologe sagte zu mir vor ca. 2 Wochen: "..also hat sich jetzt bestätigt, dass es Psychosomatisch ist..".

Prüfungen sind vorbei aber zuhause gibt es immer wieder Streit zwischen meiner Mutter und meiner Schwester. Mein Vater interessiert sich nicht für unsere Finanzen.

Körperlich fühle ich mich besser aber mein Kopf ist "matsch". Mir kommt es auch vor als ob ich mich verändere.. Leide ich an einer Depression? Mach ich mir zu viel Stress? Liegt es an zuhause? Oder Reagiere ich einfach über? Aber was soll ich mit 20 denn bitte haben?

Danke an die, die sich die Zeit nehmen das durch zu lesen und zu beantworten. 👍

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Hashimoto-Thyreoiditis und Morbus Basedow?

Schon klar, Hashimoto ist eine Unterfunktion aber nun habe ich gelesen, dass MB nicht zwangsläufig mit einer Überfunktion einhergehen muss, können die beiden Krankheiten also auch Hand in Hand kommen? Bzw. was ist denn überhaupt der genaue Unterschied? Wenn ich Hashimoto und ein Struma habe, ist es dann Hashimoto oder Morbus? Ich bin verwirrt, kann jemand helfen?

...zur Frage

Was soll ich tun wegen meiner Schilddrüse?

Ich bin psychisch krank und komme sehr schwer zum schlafen bzw. schlafe immer am Tag und schaffe es deshalb nicht zur Blutabnahme. Das müsste ich aber dringend, da ich Hashimoto und Morbus Basedow im Wechsel habe und meine Werte sehr selten kontrolliert werden und meine Schilddrüse drückt. An meinem psychischen Zustand kann man nicht sofort was ändern, aber ich brauche schnelle und gute Hilfe für die Schilddrüse! Das Problem ist, zum Endokrinologen oder für Sonografie kommt man ja nicht so schnell ran und braucht auch eine Überweisung und die stellen sich da eh so kompliziert an und machen es noch schwerer für mich! Die wollen aktuelle Werte usw... Sollte ich einfach ins KH gehen? Würden die mich da untersuchen? Auch Ultraschall? Das Ding ist, grade bei mir ist es wichtig nicht nur den TSH Wert für die Schilddrüse zu prüfen, sondern auch die anderen Werte die für Hashimoto und Morbus Basedow ausschlaggebend sind und das macht kein normaler Arzt! :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?