Amokläufer mit Axt entwaffnen?

5 Antworten

Eine Axt ist keine Schusswaffe, aber auf die Nahdistanz, die man auch zum entwaffnen benötigen würde mindestens genauso gefährlich wie eine Schusswaffe, schwere bis tödliche Verletzungen sind durchaus möglich. Daher sollte man Entwaffnungsversuche besser bleiben lassen und versuchen rechtzeitig die Flucht zu ergreifen, erst wenn man überhaupt keine andere Möglichkeit hat sein Leben zu retten, kann man eine Entwaffnung als letztes Mittel versuchen. 

a) in Nizza war es ein LKW mit über 10 Tonnen
b) in Bayern war es eine chinesische Touristenfamilie, möglicherweise allerdings ohne Kung-Fu-Erfahrung, die zudem wohl kaum mit solch einer Situation gerechnet haben
möglicherweise ist nicht jeder ein solch erfahrener und furchtloser Kämpfer wie du...

Einfacher gesagt als getan, natürlich könnten 2-3 Männer einen Axtmörder überwältigen, aber der erste hat gute Chancen dass ihm der Schädel gespalten wird, also will niemand der erste sein und so greift keiner ein. Ob Schuß- oder Blankwaffe spielt auf so geringe Distanzen keine Rolle.

Was möchtest Du wissen?