Amokläufer Breivik, nur 21 Jahre Haft für 77 Morde?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das norwegische Strafrecht kennt keine lebenslange Gefängnisstrafe. Dennoch ist in Norwegen Haft bis ans Lebensende möglich. Norwegen gehört zu den weltweit rund 20 Staaten, die eine lebenslange Haftstrafe in ihrem Strafrecht abgeschafft haben. Das norwegische Rechtssystem kennt nur noch eine Höchststrafe von 21 Jahren Gefängnis.

Der norwegische Attentäter Anders Behring Breivik kann bei einer Verurteilung aber dennoch für immer hinter Gittern bleiben. Denn schon beim Urteilsspruch kann ein Gericht die sogenannte Verwahrung (»forvaring») verhängen, deren Ende ungewiss ist.

Nach 21 Jahren «forvaring» kann diese Strafe zunächst um bis zu fünf Jahre verlängert werden. Da die Anzahl dieser Verlängerungen um jeweils fünf Jahre nicht begrenzt ist, ist es nach Ansicht norwegischer Strafrechtsexperten möglich, dass ein so verurteilter Täter bis zu seinem Tod hinter Gittern sitzt.

Psychisch kranke Straftäter, die als vermindert schuldfähig oder schuldunfähig eingestuft werden, kommen in Norwegen in eine geschlossene Fachklinik. Ein Staatsanwalt kann alle drei Jahre den Aufenthalt dort verlängern. Ein psychisch kranker Straftäter hat das Recht, einmal im Jahr seine Entlassung zu beantragen.

Wow! Sachlich und emotionsfrei! Viel Info auf wenig Raum

DH!

0

Super Antwort, dank Dir

0

ich möchte bezweifeln das es überhaupt möglich ist ein derartiges Verbrechen "angemessen zu bestrafen" drei oder fünf mal lebenslänglich oder gar die Todesstrafe könnten die Hilflosigkeit des Rechtssystems gegenüber derartiger Straftaten nur kaschieren

Jedes Land hat seine eigenen Gesetze! (Norwegen hat sicherlich nie mit so einem Massaker gerechnet, sonst hätte es die Höchststrafe auf mindestens 100 Jahre ausgelegt - bei einer Zellentemperatur von mindestens 40 Grad und jeden Tag eine Schüssel versalzenen Reis!)

Sozialbetrug Betrug, dokumentenfälschung?

Hallo Com!

Ich habe eine Frage, ich habe letztes Jahr bei uns die Bezirkshauptmannschaft um insg. 238€ betrogen (mindestsicherung) und habe einen zettel der Gebietskrankenkasse verändert, sodass ich weniger von der Kasse bekamm und mehr von der Bezirkshauptmannschaft.

Das hatte ich 1x gemacht und dann beim zweiten mal kamen mir die beiden drauf. Also ging das zweite mal nicht mehr.

Ich habe der Bezirkshauptmannschaft und der TGKK eine Entschuldigung und die Erklärung warum ich das machte (zu wenig geld, keine arbeit, werdender vater) per Mail geschrieben, bekamm aber keine Antwort. Ich bot an dies zu bezaheln die 238€.

Ich muss am Mittwoch um 10 Uhr zur Polizei eine Niederschrift machen.

Zu meiner Person

Ich bin 20 jahre alt (24.04.98) und werde jetzt in diesem Monat Vater

!!!Was wird passieren? GEFÄNGNISS? Wenn ja kann ich dann Fussfesseln haben?!!!

Jugendlicher Leichtsinn?

Ich habe sonst nichts angestellt bzw einen einwandfreien Leumund.

Hilfe

...zur Frage

Wenn jemand eine Strafe in Tagessätzen zahlen muss wie wird das berechnet?

Hallo

Gesetzt jemand begeht eine Straftat (zu dieser Zeit arbeitet er wo wo er gut verdient, nehmen wir mal an 1700€)

Allerdings arbeitet er dort zB zwischen Matura und Studium 3 Monate oder so (Juli bis September von mir aus).

Danach beginnt er zu studieren, und noch einige Zeit später ist die Gerichtsverhandlung und er wird zu einer Strafe von 180 Tagessätzen verurteilt.

Wie hoch sind dann die Tagessätze?

Nimmt man da den Zeitpunkt an wo er gearbeitet hat? Oder den wo die Gerichtsverhandlung ist?

Wenn man den Zeitpunkt wo er gearbeitet hat hernimmt müsste er demnach ja gut 10.000€ zahlen.

Wie wird dass dann geregelt? Müsste er da allen ernstes eine Summe von 10k zahlen?

Unnötig zu erwähnen dass das für einen Studenten ohne fremde Hilfe so gut wie nicht möglich sein dürfte...

Bitte nur antworten wenn ihr es auch wisst also bitte keine reinen Vermutungen

mfg

Lisa

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit einer Inhaftierung?

Mich würde interessieren, wie das Leben im Knast so aussieht . Kann man früher entlassen werden? War hier jemand schon einmal drin? / Wie lange? Wie sieht das Leben danach aus? Unter welchen Umständen kommt man früher raus? Ist es sehr schlimm? Wenn du es erwähnen MÖCHTEST, würde mich auch der Grund interessieren. Natürlich darf jeder antworten. Nicht nur die, die mal saßen. Sondern auch welche, die sich auskennen. Dankee!

...zur Frage

Strafbefehl bezahlt?

Hallo hatte einen strafbefehl vor einigen monaten. 30 tage a 15 euro.

Die Summe habe ich an die JustizKasse gezahlt.

Nur den geschädigten noch nicht. Der kriegt noch 160 Euro. Diese kann ich erst Mitte September bezahlen? Kann ich nochmal verklagt werden ? Oder was für eine Strafe kann mir drohen? Fall liegt ca. 3-5 Monate zurück

Gegner droht mir per whats app mit polizei und Anwalt. Meint dass kostet mich über 5000,-

...zur Frage

Was bedeutet " Haft auf Bewährung "?

Was bedeutet eigentlich Haft auf Bewährung? Was passiert wenn eine Bewährung abgelaufen ist, teilt es das Gericht mit? Was passiert wenn man danach eine geringe Straftat macht, z.B. auch Unschuldig?

...zur Frage

Gegen Kaution aus dem Gefängniss kommen?

Hallo, mein verlobter ist seit 3 Wochen im UntersuchungsGefängnis. Es werden ihm mehrere Delikte vorgeworfen. Er wurde damals als er 18J. War mit 20Monaten auf Bewährung verurteilt. Jetzt ist er inzwishen bald 26J. Und es werden ihm neue Delikte vorgeworfen! Jetzt ist eine grosse warsheinlichkeit, dass er diese 20 Monate absitzen muss.
Kann man In mit Kaution raus holen? Kommt es auf die Vorwürfe an? Oder was gibt es sonst noch was man machen kann um die Strafe zu mildern, der Anwalt ist immernoch daran, und es gab noch kein definitifen entsheid.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?