Aminosäure+h20+Hcl=Aminosäure+ H30+?

1 Antwort

Nein. Ich gehe mal davon aus, dass gemeint ist, dass die Aminosäure in Lösung mit Salzsäure versetzt wird. Dabei wird die Aminosäure durch die starke Säure protoniert, z. B.: Gly + H3O+ -> HGly+ + H2O   

6

Danke für deine Antwort :) Ja genau das meine ich... Aber was ich noch nicht verstehe: Wo bleibt das Cl- von der Salzsäure? Die ist da doch auch noch dabei oder nicht?

 Also so: Gly+ H30+ +Cl- -> HGly+ + H20 + Cl-  

0
9
@yogiboy

Das Cl- ist unbeteiligter Zuschauer. Es ist in der Salzsäure als Cl- in Lösung und bleibt es in der Lösung mit der protonierten Aminosäure (so wie es auch in der von dir notierten Gleichung auf beiden Seiten unverändert auftaucht).

0

Chemie Nachweis von Phenylalanin/ Wie einzelne Aminosäure nachweisen?

zurück Vorschau Chemie Nachweis von Phenylalanin? Wie einzelne Aminosäure nachweisen? Hallo liebe Community ich schreibe in wenigen Tagen eine Chemiearbeit und brauche dringend hilfe bei dem Thema Aminosäuren meine Frage bezieht sich auf den Nachweis von Phenylalanin in Lebensmitteln, wie das vonstatten geht und welchen Versuch man dazu benutzt. Außerdem bin ich zwar mit der Methode der Chromatographie vertraut, allerdings weiß ich nur wie die funktioniert wenn ich die Aminosäuren einzeln vorliegen habe aber nicht wenn ich ein Gemisch auftrage, wie kann man denn da die verschiedenen Aminosäuren ablesen? Dem das Gemisch wandert ja als Ganzes und mir ist schleierhaft wie ich daraus für die einzelnen Aminosäuren den zurückgelegten Weg messen soll. Vielen Dank schon jetzt für die Antworten!! PS: es wäre wirklich sehr dringend die Arbeit ist bald und im Internet finde ich einfach nichts zu meiner spezifischen Frage.

...zur Frage

Warum steigt bei der Titration von Essigsäure mit Natronlauge die Titrationskurve am Anfang so stark an und um den Halbäquivalenzpunkt kaum mehr ?

Hallo, mir ist schon klar, dass um den Halbäquivalenzpunkt die Pufferwirkung einsetzt. Aber wieso puffert das denn nicht schon am Anfang? Wenn man während der Titration OH- zugibt, werden die ja durch die H30+ Ionen abgefangen und reagieren damit zu Wasser. H3o+ wird ja durch die Essigsäure nachgebildet. Da aber am Anfang der Titration schon Essigsäure vorliegt, müsste es ja in diese Richtung auch schon zu Beginn puffern können. Nur in die andere Richtung ( d.h. wenn man H3o+ zugeben würde) dürfte es anfangs nicht funktionieren, da ja so gut wie kein Acetat vorliegt und es erst mit der Titration zunimmt. Anscheinend puffert es aber ja irgendwie trotzdem am Anfang nicht ????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?