Amerikareise Nashville - Orlando

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Route kenne ich - bin sie so noch nicht gefahren, aber in Teilen. Gleich mal vorweg - du / ihr habt eine gute Route gewählt.

Ein paar gebündelte Tipps:

  1. Wie schon erwähnt - Fahrer über 21 ist wichtig. Auch wichtig ist, dass der Fahrer, der den Leihwagen nimmt, einen internationalen Führerschein hat, weil es sonst Autovermieter gibt, die die Wagenausgabe verweigern können. Hol dir von deiner Versicherung rechtzeitig eine Urlaubsversicherung - geht ganz einfach, kostet nicht viel und ist nur ein Schein, den du brauchst, wenn mal was passiert.

  2. Rechtzeitig buchen - so 6 Monate im voraus. Da gibt es noch gute Konditionen, oftmals sogar so, dass du einen Inlandsflug dazu bekommst - ohne Aufpreis. Hol dir von mehreren Fluganbietern (3 oder4) Angebote ein. Manche machen dann was mit dem Preis, wenn man ihnen sagen kann, dass ein anderes Unternehmen deutlich billiger war. Sollte man aber auch belegen können.

  3. Geldwechsel am besten noch bei dir zuhause. In Amerika wechseln ist oft mühsam.

  4. Wenn du / ihr die Reise in Orlando und Umgebung ausklingen lassen möchtet, nehmt euch dort 2-3 Tage Zeit. Es gibt viel zu sehen - von Disney Land und den Universal Studios bis hin zu Waterworld. Sollte man alles mitgenommen haben!

Zunächst muss mindestens ein Fahrer von euch über 21 sein. Unter 21 bekommt man keinen Mietwagen. Dann müsst ihr euch über die Rückführungsgebühren erkundigen. Normalerweise kann man einen Mietwagen nur wieder in dem Staat zurück geben, in dem man ihn übernommen hat. Solche Rückführungskosten sind teilweise teuer.

Besonderes zu beachten bei der Fahrt ist eigentlich nichts. Gute Straßenkarten oder Navi sind von Vorteil. Zu den Flugkosten kann man nichts sagen. Kommt immer darauf an, wann man fliegen möchte. Da hilft das Internet schon mal weiter. An Sehenswürdigkeiten ist diese Strecke wohl etwas ärmer. Nashville ist ja bekannt für Country Musik. Dazwischen an der Strecke liegt die Metropole Atlanta, GA, die einiges zu bieten hat. Und dann eben Orlando.

Ich empfehle dem MW von D aus zu buchen: 1. Kein Intl. FS u. sehr wichtig 2. V inbegriffen denn wenn du den MW in USA (z.B. am Flughafen) mietest ist V bzw. VK oft nicht mit drin u. dann teuer!! Vorher fragen. Noch was: Ich würde das mit Nashville vergessen. Ist nicht so toll als dass es das extra Theater wert wäre (meine Meinung). Lieber Key West, St Augustin, Tampa (u. Umgbg), Everglades, Cape Canaveral (Miami vergessen, nix besonderes) u. immer in Motels (gibt's wie Sand am Meer).

Die USA erfährt man am besten mit dem Auto - im wahrsten Sinne des Wortes. Über ein riesiges Netz breiter Highways und vieler kleiner Landstraßen können Sie das Land entdecken.

Dafür sollten Sie sich Zeit lassen und auch mal einen Abstecher wagen, der vielleicht nicht vorgesehen war. Denn manche Hauptverbindungsstrecke bringt Sie zwar schnell von A nach B, aber Sie verpassen dabei oft viel Sehenswertes. http://www.zehn.de/die-10-schoensten-autorouten-durch-die-usa-427654-0 Flüge Google benutzen

Vor allem das Trinken nicht vergessen.

Ich danke euch für diese vielen Antworten und Tipps! Haben mir alle sehr geholfen :) Freu mich auf weitere ;)

Was möchtest Du wissen?