Amerikanische Schlauchkupplung, Feuerwehrschlauch

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Europa hat sich zum Verbinden der Schläuche die Knaggenkupplung durchgesetzt mit Ausnahme von Großbritannien und Italien). Die Knaggenkupplung hat aber auch in den anderen Ländern eine einheitliche Form. Während in Deutschland und Österreich die Storz-Kupplung Anwendung findet, verwenden französische und belgische Feuerwehren die nach ähnlichem Prinzip arbeitende Guillemin, spanische Feuerwehren die Bauform Barcelona, Schweden und Norwegen haben jeweils eine landesspezifische Norm, und im Osten Europas findet man die russische Gost-Kupplung. Alle diese Kupplungen sind hermaphrodit, das heißt, es gibt im Gegensatz zu der in den USA üblichen Gewindekupplung keine verschiedenen Kupplungen an den Enden der Schläuche.

Dänemark hat meines Wissens auch das Deutsch-Österreichische System.

0

die haben gewindekupplungen. => Der Schlauch hat verschiedene Kupplungen am Ende

Wieviel Gewindegänge muss man denn da schrauben, bis der fest ist??? Dauert das nicht viel zu lange? auch mit den zwei verschiedenen kupplungen am anfang und ende des schlauchs.... ich halt das für viel zu kompliziert...

0

Wieviel Gewindegänge muss man denn da schrauben, bis der fest ist??? Dauert das nicht viel zu lange? auch mit den zwei verschiedenen kupplungen am anfang und ende des schlauchs.... ich halt das für viel zu kompliziert...

0

Was möchtest Du wissen?